Dudelsackrumba - getanzt wird später

Mümlingtalkrimi - Dudelsackrumba - getanzt wird später. Der erste Fall für Magda Wild und ihr Team

Im Mai 2020 erschien der erste Mümlingtalkrimi, Dudelsackrumba, der Mömlinger Autorin Birgid Windisch.

Die Geschehnisse nehmen auf der Burg Breuberg im Odenwald ihren Anfang, wo sich Drummer und Piper in der Sommerschule der Dudelsackspieler, auf internationalem Niveau fort- und weiterbilden. Zufällig absolviert die tanzbegeisterte und musikalische Kommissarin des Höchster Polizeireviers, Magda Wild, gerade ihren ersten Dudelsackkurs, als ihre Zimmernachbarin Sabine ermordet wird.

Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse und die Mitarbeiter des engagierten Teams müssen erkennen, dass sie es mit einem gefährlichen Serienmörder zu tun haben, der nicht davor zurückschreckt, die Kommissare selbst anzugreifen! Ihre Ermittlungen führen sie von Hainstadt und der Burg Breuberg nach Höchst, zu Mühltal bei Darmstadt, über Mömlingen und immer wieder nach Rai-Breitenbach, wo der Mörder mit ihnen Katz und Maus spielt. Wie gut ist es da, dass Magdas Riesendackel Fränzchen das angespannte Team bereichert und durch seine ausgedehnten Schnarchorgien im Hintergrund, für die dringend nötige Entspannung sorgt.

Die Ermittler des Mümlingtalkrimis sind sympathisch und nicht perfekt – menschlich und trotzdem mit Eifer bei der Sache. Man muss sie einfach mögen.

»Mir hat das Ermitteln und Schreiben meines ersten Krimis aus der Heimat, sehr viel Freude gemacht. Die Schauplätze ließen die Handlung fast von allein entstehen. Es lief einfach und manche Wendung kam sogar für mich völlig überraschend, hatte ich sie doch vorher ganz anders geplant.« Birgid Windisch