Heiner Lauterbach dreht Thriller mit seiner Tochter Maya

Dreharbeiten zu "Rache". Von links nach rechts: Dar Salim (Rolle Hassan), Maya Lauterbach (Rolle Yasmin), Nikolai Müllerschön (Regie), Heiner Lauterbach (Rolle Frank Henning), Daniel Koppelkamm (Kamera). Foto: © ARD Degeto/Luis Koppelkamm

Schauspieler Heiner Lauterbach steht zurzeit in Tanger, Marokko, gemeinsam mit seiner Tochter Maya vor der Kamera. Gearbeitet wird an einem zweiteiligen Fernsehfilm, weiterer Drehort ist Berlin. Heiner Lauterbach spiel Frank Hennings, der den Mörder seiner Familie finden will. Seine Tochter Maya Lauterbach übernimmt die Rolle von Yasmin, der Tochter des marokkanischen Waffenhändlers Sharif Nader. Sie wird Hennings helfen, den richtigen Weg zu finden, da der im Laufe seiner Ermittlungen erkennt, dass Rache keine Lösung ist. Hennings verlor bei einem Attentat seine Frau und die Tochter und ist nun von Berlin nach Tanger gereist, um den Mann zu finden, der dafür verantwortlich ist. Dort trifft er auf die 13jährige Tochter des Mörders seiner Familie. In einem Netz aus internationalen Verwicklungen auf höchster politischer Ebene, Intrigen und Gewalt, schlägt sich Hennings zusammen mit Yasmin (Maya Lauterbach) zurück nach Deutschland durch und es gelingt ihnen die Spirale der Gewalt zu durchbrechen. Regisseur von „Rache“ ist Nikolai Müllerschön („Harms", „Almuth & Rita"), Kameramann Daniel Koppelkamm .

Neben Heiner Lauterbach und seiner Tochter Maya gehören zum Schauspielerensemble: Uwe Preuss, Julia Thurnau, Michele Cuciuffo, Melanie Wininger, Valentina Sauca, Uwe Bohm, André Hennicke, Thomas Anzenhofer sowie Dar Salim und Blerim Destani und viele andere.

„Rache" (AT) ist eine Produktion der Oberon Film in Zusammenarbeit mit Handschlag Film im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Die Redaktion liegt bei Carolin Haasis. Gedreht wird bis zum 2. September 2015 in Tanger und Berlin.