Interview mit Ostfrieslandkrimi-Autorin Sina Jorritsma zu »Friesentango«

Aus der beliebten Reihe »Mona Sander und Enno Moll ermitteln« ist ein neuer Ostfrieslandkrimi erschienen. Wir haben der Autorin ein paar Fragen zu dem neuen Kriminalfall der Borkumer Inselkommissare gestellt.

»Friesentango« heißt Ihr neuer Ostfrieslandkrimi. Würden Sie uns mit eigenen Worten erzählen, worum es in Ihrem neuen Buch geht?

Meine Borkumer Kommissarin Mona Sander will eigentlich nur einen schönen Tangoabend mit ihrem neuen Freund Jan Lummer erleben. Doch bei dem Open-Air-Konzert auf der Promenade gibt es einen seltsamen Zwischenfall, der mit dem Tod einer jungen Frau endet. Mona erkennt sofort, dass Gift im Spiel war, und nimmt zusammen mit ihrem Kollegen Enno Moll die Ermittlungen auf. Das bewährte Borkumer Kriminalisten-Team findet schnell heraus, dass die Ermordete und ihr Tanzpartner viel zu verbergen haben. Je tiefer Mona und Enno graben, desto rätselhafter wird dieser Fall – Verdächtige verschwinden, neue Motive tauchen auf … ich denke, dass die Leserinnen und Leser einige Überraschungen erwarten.

Ein Markenzeichen Ihrer Krimis ist, dass immer neue Hintergrundthemen eingebaut sind. Dieses Mal ist es der Tango. Wie kamen Sie auf die Idee, den Mord während einer sogenannten Milonga stattfinden zu lassen? Besuchen Sie selbst gerne Tanzveranstaltungen?

Es gibt ja auf Borkum tatsächlich Tango-Veranstaltungen, von daher bot sich dieses Thema förmlich an. Bei diesem Tanz geht es um Verführung, um das Umwerben, um Illusion … also eigentlich bestens als Hintergrund für eine Kriminalgeschichte geeignet! Und ja, ich habe früher tatsächlich mal eine Zeit lang selbst Tango getanzt. Doch wenn man auf dem Dorf wohnt und Familie hat, dann schläft so ein Hobby aus Zeitgründen irgendwann ein.

An welche Schauplätze auf der Insel Borkum führt uns die Handlung Ihres neuen Krimis?

Die Handlung beginnt bei der Musikkuppel auf der Promenade, wo während der Saison mehrmals am Tag Live-Musik gespielt wird. In diesem Fall tritt eine Tango-Combo auf, bis ein Mord geschieht … Auch die traditionellen Badehotels aus der Kaiserzeit spielen wieder eine gewisse Rolle, und schließlich kommt es im Naturschutzgebiet der Greunen Stee zu einem dramatischen Showdown mit einem Mordverdächtigen. Ich habe versucht, in der Krimihandlung die verschiedenen Gesichter der beliebten Insel zu zeigen.

Das Interview wurde geführt auf www.ostfrieslandkrimi.de.