Die MIMI 2020 geht an Alex Beer!

Alex Beer wird mit dem Krimi-Publikumspreis des deutschen Buchhandels, die MIMI 2020, ausgezeichnet. Foto: © Ian Ehm

Der Krimi-Publikumspreis des deutschen Buchhandels, die MIMI 2020, geht an Autorin Alex Beer für ihren historischen Kriminalroman Der dunkle Bote. Der dritte Band um Ermittler August Emmerich, erschienen im Limes Verlag, setzte sich unter den zehn für die Shortlist nominierten KonkurrentInnen bei der Wahl zum Krimi-Publikumspreis des deutschen Buchhandels durch. Gestiftet wird der Preis von der Münchner Agentur Buchwerbung der Neun GmbH.

Der Krimi-Publikumspreis MIMI 2020 wird der Schriftstellerin am 15. April 2020 überreicht. Der festliche Akt findet im Theater am Aegi in Hannover im Rahmen der Eröffnungsfeier der Criminale des Syndikats 2020 statt.

Darum geht es in "Der dunkle Bote": Wien im November 1920: Ein unerwarteter Kälteeinbruch im Herbst hat die Ernten vernichtet, jeder dritte Mann ist arbeitslos, und das organisierte Verbrechen hat Hochkonjunktur. Doch der Mordfall, der jetzt die Stadt erschüttert, übertrifft alles bislang Dagewesene: Ein Toter wird bizarr zugerichtet und von einer Eisschicht bedeckt aufgefunden. Kurz darauf taucht ein Bekennerschreiben auf. Kriminalinspektor August Emmerich und sein Assistent Ferdinand Winter von der Wiener Kriminalpolizei Leib und Leben ermitteln – und das ist nicht das einzige Rätsel, das sie zu lösen haben, denn noch haben sie Xaver Koch nicht aufgespürt, den Mann, der Emmerichs Lebensgefährtin entführt hat und der sich als gefährlicher Gegner entpuppt ...