Peter Braukmann schreibt

Ich stell' mich mal vor

Hallo, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen. Peter Braukmann, geboren 1953, war von 1983 bis 1989 Produzent von Kabarett-Schallplatten und Radiosendungen, etwa mit Else Stratmann (Elke Heidenreich), Gerd Dudenhöffer, Ernst Stankovski und vielen anderen. Es folgte von 1991 bis 2004 redaktionelle Arbeit, beispielsweise für Monty Python, Samstag Nacht, Die Wochenshow oder Hausmeister Krause, ausgezeichnet mit dem deutschen Comedy Preis. Seit 2005 lebt Peter Braukmann als freier Autor und Kulturmanager in Meißen.

Angeregt durch meine Freundin Gabriele Haefs schreibe ich nun auch, wie so viele, Kriminalromane. Es wär schön, wenn Ihr Euch für meine Geschichten interessierten. Gern verschicke ich zur Renzension Leseexemplare. Ihr erreicht mich unter rillenschlange@t-online.de
Mit freundlichen Grüßen
Peter Braukmann

erscheint am 24.10.2016 : Meißen sehen und sterben
aktueller Titel: Tod einer Arschkrampe
2015: Liebesgrüße aus Meißen
2014: Die Inseln

Image of Tod einer Arschkrampe: Ein Fall für Steffen Schröder
Peter Braukmann

Tod einer Arschkrampe: Ein Fall für Steffen Schröder

CreateSpace Independent Publishing Platform
Taschenbuch, 228 Seiten