Sina Jorritsma im Interview über »Juister Seestern«

Ostfrieslandkrimi-Autorin Sina Jorritsma im Interview zu ihrem neuen Buch »Juister Seestern«.

Interview zum Buch »Juister Seestern«

1. »Juister Seestern« heißt Ihr neuer Ostfrieslandkrimi. Würden Sie uns mit eigenen Worten erzählen, worum es in Ihrem neuen Buch geht?

Sina Jorritsma: Meine Juister Kommissare Antje Fedder und Roland Witte sind zur Eröffnung einer neuen Strandbar eingeladen. Zumindest Antje hat dazu keine rechte Lust, da sie den Besitzer von Maltes Place für einen eitlen Fatzke hält. Schließlich lässt sie sich doch von ihrem Kollegen – der gleichzeitig ihr Freund ist – zum Besuch des neuen Lokals unweit der Nordsee-Brandung überreden. Doch dann nimmt der Abend plötzlich einen dramatischen Verlauf …

2. Für Kommissare kann es sicher kaum etwas Schlimmeres geben, als einen Mord mit eigenen Augen mitzuerleben und nichts dagegen tun zu können …

Sina Jorritsma: Ja, zumal im Vorfeld des unerwarteten Tötungsdelikts die Stimmung heiter und ausgelassen war. Die Anwesenden schienen nichts von der drohenden Gefahr zu ahnen, obwohl das spätere Opfer Sonia Kehrer mit Kommissarin Antje Fedder unbedingt unter vier Augen sprechen wollte. Dazu kam es allerdings nicht mehr.

3. Im Klappentext ist von verschmähter Liebe zur attraktiven Chefin die Rede – das klingt nach einer unglücklichen Konstellation. Aber die Juister Strandbar wird doch gerade erst neu eröffnet – kannten sich der Barkeeper und Sonia Kehrer schon länger?

Sina Jorritsma: Ja, sie lernten sich bereits in der Karibik kennen, wo Sonia Kehrer im Hotelmanagement arbeitete und ihren jetzigen Ehemann traf. Ob sie mit den Gefühlen des Barkeepers nur gespielt hat? Oder war etwa noch eine andere Person im Spiel? Und gibt es vielleicht ganz andere Mordmotive, die sich aus Ereignissen der Vergangenheit ergeben? Um diese Fragen beantwortet zu bekommen, sollte man den Krimi lesen …

4. Gerade war der offizielle Sommerbeginn 2022, aber die Menschen strömen schon seit einigen Wochen bei gutem Wetter an die Strände und in die Freibäder. Wo verbringt eigentlich Sina Jorritsma am liebsten ihren Sommerurlaub?

Sina Jorritsma: Ich liebe die ostfriesischen Inseln! Jede von ihnen hat natürlich ihren besonderen Reiz. Wer meine Bücher liest, weiß, dass es mir Borkum und Juist ganz besonders angetan haben. Falls es mal »Schietwetter« gibt, wird auch der »Ostfriesennerz« eingepackt – aber bei Sonnenschein findet man mich garantiert in einem Strandkorb oder in einer der vielen Borkumer Milchbuden. Und dabei darf ein spannender Friesenkrimi natürlich nicht fehlen!

Das Interview wurde geführt auf www.ostfrieslandkrimi.de.