Verlosung: »Die Bildermacherin«

Kriminetz verlost 15 Exemplare des Kriminalromans »Die Bildermacherin« von Christiane Omasreiter und Kathrin Scheck

Diese Aktion ist bereits abgeschlossen!

In »Die Bildermacherin«, dem Debüt-Krimi von Christiane Omasreiter und Kathrin Scheck, erschienen bei Athesia, geht es um eine international tätige Modefotografin, die anlässlich des plötzlichen Todes ihrer Großmutter in das kleine Dorf ihrer Kindheit in Südtirol zurückkehrt und dort mit dem Unfassbaren konfrontiert wird.

Wer hat die Oma auf dem Gewissen?

Amalia Engl arbeitet als Modefotografin und ist gerade bei einem Shooting im Serengeti-Nationalpark in Tansania, als sie die Nachricht erhält, dass Ihre Großmutter Cäcilia Huber, genannt Zille, einen Unfall hatte und plötzlich verstorben ist. Voller Trauer fliegt sie zurück nach Berlin und macht sich von dort mit dem Auto auf den Weg nach Pfunders in Südtirol, wo sie bei ihrer Oma aufgewachsen ist. Sie schafft es gerade noch rechtzeitig zur Beerdigung und erfährt beim Leichenschmaus, dass ihre Oma keines natürlichen Todes gestorben ist, sondern bei der Hirschjagd – dem Jagdereignis des Jahres – auf einer Wanderung erschossen wurde. Da sich der Unglücksschütze nicht gemeldet hat, untersucht die Polizia di Stato alle Gewehre der Jäger, um diesen Jagdunfall aufzuklären. Amalia hat diese Erkenntnis noch gar nicht verarbeitet, als am nächsten Morgen die Polizei im Haus Ihrer Großmutter auftaucht, das Haus durchsucht und ihr eröffnet, dass jetzt von einem Mord ausgegangen wird, da die Tatwaffe sich nicht unter den eingesammelten Jagdwaffen befand. Amalia, die eigentlich in Berlin lebt, verlängert ihren Aufenthalt in dem Bergdorf im Pustertal und taucht ein in das Dorfleben ihrer Kindheit, das sie so lange hinter sich gelassen hatte. Vom Sohn der Nachbarn erfährt sie, dass in den Wäldern ein Wilderer sein Unwesen treibt. Könnte der ihre Oma auf dem Gewissen haben? Oder hat es mit den alten Fotos zu tun, die Ihre Oma, die sich nach dem frühen Tod ihres Ehemannes als Autodidaktin den Beruf der Fotografin erarbeitet hatte und von allen als die »Bildermacherin« bezeichnet wurde, für einen geplanten Bildband zusammengestellt hat? Und worum ging es bei dem erregten Wortwechsel, den es kürzlich im Dorftreff gegeben hat? Immer tiefer dringt die Fotografin in die Vergangenheit ihrer Großmutter ein und erfährt Dinge, die sich nicht für möglich gehalten hätte ...

Wer jetzt neugierig geworden ist, findet die ersten 24 Seiten des Kriminalromans »Die Bildermacherin« von Christiane Omasreiter und Kathrin Scheck in der Leseprobe. Weitere Informationen gibt auf der eigens für dieses Buch eingerichteten Website bildermacherin.net und bei Kriminetz. Und kaufen kann man das Buch natürlich auch, z.B. beim Buchhändler um die Ecke oder bei Amazon oder Bücher.de. Und dann gibt es auch noch unsere Verlosung ...

Christiane Omasreiter und Kathrin Scheck
Christiane Omasreiter und Kathrin Scheck
Foto: © Robert Pehlke

Die Autorinnen

Christiane Omasreiter und Kathrin Scheck wurden beide 1974 in Garmisch-Partenkirchen geboren und sind schon seit ihrer Schulzeit befreundet, die sie am St.-Irmengard-Gymnasium in Garmisch-Partenkirchen absolvierten. Nach dem Abitur trennten sich zunächst ihre Wege.

Christiane Omasreiter, die in Mittenwald aufgewachsen ist, studierte in Rosenheim Betriebswirtschaftslehre und verbrachte Auslandssemester in Schweden und den USA. Danach arbeitete sie in München und später in Donauwörth im Bereich Marketing. 2002 zog sie nach Südtirol, wo sie eine Familie gründete und zwei Töchter bekam. Bis heute unterrichtet sie dort an einer Berufsschule.

Kathrin Scheck absolvierte eine Lehre zur Immobilienkauffrau und studierte dann in München Betriebswirtschaftslehre. Danach kehrte sie nach Garmisch-Partenkirchen zurück, wo bis heute mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt und in der Immobilienverwaltung tätig ist.

»Die Bildermacherin« ist ihr erste gemeinsames Buchprojekt, für das die beiden vorübergehend ihre Familien »vernachlässigten« und ihre Hobbys wie das Skifahren, Theaterspielen und Wandern zeitweise fast aufgegeben haben. »Die Bildermacherin« ist der Auftakt zu einer Krimireihe rund um Amalia Engl und der zweite Band »Die Bildermacherin und der böse Wolf« wird im September 2019 erscheinen.

Verlosung

Wer das Buch nun gerne selber lesen möchte und bereit ist, eine Rezension dazu zu schreiben, kann gerne an unserer Verlosungsaktion teilnehmen und mit etwas Glück schon bald zu den 15 Gewinnern je eines Exemplars dieses neuen Thrillers gehören. Dazu braucht nur der Name und die E-Mail-Adresse angegeben zu werden. Die Aktion läuft bis zum 09.04.2019. Die fünfzehn Gewinner(innen) werden durch das Los ermittelt und per E-Mail benachrichtigt.

Diese Aktion ist bereits abgeschlossen!

Gewonnen haben:

  • Anne-Kathrin K. aus Dortmund
  • Brunhilde L. aus Mönchengladbach
  • Carmen B. aus Lauta
  • Christine A. aus Düsseldorf
  • Elke M. aus Chemnitz
  • Heike H. aus Bonn
  • Isabel D. aus Berlin
  • Markus L. aus Köln
  • Mehmet K. aus Bochum
  • Nathalie M.-P. aus Remagen
  • Petra K. aus Wriedel
  • Petra M. aus Köln
  • Philipp J. aus Darmstadt
  • Ute P. aus Berlin
  • Waltraud G. aus Regenstauf

Kriminetz gratuliert, bedankt sich für die überwältigende Teilnahme und wünscht allen Gewinnern viel Spaß beim Lesen!