Verlosung: »Bluteiche« von Anders de la Motte

Kriminetz verlost 5 Exemplare des neuen Krimis von Anders de la Motte

Mit »Bluteiche« legt Anders de la Motte den vierten und letzten Kriminalroman aus seinem Jahreszeiten-Quartett vor, in dem er seine Leser in die schaurig schöne Abgeschiedenheit Südschwedens mitnimmt. Diesmal geht es um finstere Geheimnisse aus früheren Zeiten, die in der heilen ländlichen Idylle gar nicht existieren dürften und daher von allen totgeschwiegen werden. Der Krimi ist am 04.11.2019 im Droemer Verlag erschienen.

Im Reich des Grünen Mannes

Walpurgisnacht 1986: Im Schlosswald wird die sechzehnjährige Elita Svarts erschlagen. Das schöne Mädchen, das allen Männern im Ort den Kopf verdreht hatte, wird in einem weißen Kleid, mit offenen Haaren und mit über der Brust gekreuzten Händen mit den zwei Hirschgeweihen zwischen den steifen Fingern auf dem Opferblock mitten eines Steinkreises gefunden. Der Boden um sie herum ist voller Hufabdrücke. Ist sie das Frühjahrsopfer des Grünen Mannes, eines Naturwesens, das der Sage nach in der Walpurgisnacht die Gestalt eines Menschen annimmt und durch die Wälder reitet, um den Winter und die Dunkelheit zu vertreiben?

Neuanfang auf dem Land

Frühling 2019: Thea Lind und David Nordin wollen einen Neuanfang wagen. Nachdem sie schon seit einigen Jahren eine On-Off-Beziehung hatten, haben sie kürzlich geheiratet und sind nun nach in die kleine Gemeinde Tornaby im nordwestlichen Teil der Provinz Schonen gezogen, wo David aufgewachsen ist. Genauer gesagt in das Kutscherhaus vom Schloss Bokelund, das ca. 4 km vom eigentlichen Ort entfernt liegt. Denn David wird im neu renovierten Schloss ein Restaurant eröffnen, nachdem er gezwungen war, seine Restaurants in Stockholm zu schließen. Thea tritt die Stelle der Bezirksärztin an, nachdem sie viele Jahre für Ärzte ohne Grenzen gearbeitet und dort zuletzt ein traumatisches Erlebnis hatte.

Nach einem nächtlichen Gewitter findet Thea in dem gleich hinter ihrem neuen Domizil beginnenden Schlosswald in einer neunhundert Jahre alten Eiche, in die der Blitz eingeschlagen hat, eine Dose, die ein altes Polaroidfoto enthält, auf dem eine junge dunkelhaarige Frau in einem weißen Kleid zu sehen ist, die ihre Arme vor der Brust verschränkt. Sie steht auf einem flachen Stein und wird eingerahmt von Kindern, die Tiermasken tragen und die Enden der weißen Bänder halten, die um ihre Handgelenke gebunden sind. Thea beginnt nachzuforschen, was es mit diesem Foto auf sich hat, und stößt dabei auf seltsame Reaktionen. Bald entdeckt sie Ähnlichkeiten sie zwischen der Kindheit des getöteten Mädchens und ihrer eigenen schmerzhaften Vergangenheit und ist bald überzeugt davon, dass die Wahrheit über diese Nacht nie ans Licht kam …

Neugierig geworden? Dann geht es am besten gleich mit der Leseprobe von »Bluteiche« weiter! Interessant sind auch die Infos beim Droemer Verlag und bei Kriminetz. Und kaufen kann man das Buch natürlich auch, z.B. beim Buchhändler um die Ecke oder bei Amazon oder Bücher.de. Und dann gibt es auch noch unsere Verlosung …

Anders de la Motte
Anders de la Motte. Foto: © Thron Ullberg

Anders de la Motte

Anders de la Motte, geboren 1971 in Billesholm, arbeitete mehrere Jahre als Polizist in Stockholm und in der Security-Branche, bevor er Schriftsteller wurde. 2010 debütierte er mit »Game« und gewann auf Anhieb den Preis der Schwedischen Akademie der Krimiautoren für den besten Erstling. »UltiMatum« wurde 2015 als bester schwedischer Kriminalroman ausgezeichnet. In seinem Jahreszeiten-Quartett sind vor »Bluteiche« bereits die Kriminalromane »Spätsommermord«, »Winterfeuernacht« und »Sommernachtstod« erschienen, die alle drei für den Preis als Schwedens bester Krimi nominiert wurden. Alle vier Titel können unbhängig voneinander gelesen werden. Der Nr.1-Bestsellerautors aus Schweden lebt mit seiner Familie in der Nähe von Malmö.

Verlosung

Wer das Buch nun gerne selber lesen möchte und bereit ist, eine Rezension dazu zu schreiben, kann gerne an unserer Verlosungsaktion teilnehmen und mit etwas Glück schon bald zu den 5 Gewinnern je eines Exemplars dieses neuen Krimis gehören. Dazu braucht nur der Name und die E-Mail-Adresse angegeben zu werden. Die Aktion läuft bis zum 02.05.2021. Die Gewinner(innen) werden durch das Los ermittelt und per E-Mail benachrichtigt.

An der Verlosung teilnehmen
Für die Teilnahme an der Verlosung benötigen wir nur Deinen Namen und Deine E-Mail-Adresse, über die wir Dich benachrichtigten können, falls Du gewinnen solltest.

Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme an der Verlosung erfolgt ausschließlich zu den hier aufgeführten Bedingungen, mit denen sich jeder Teilnehmer mit dem Absenden seiner Teilnahme einverstanden erklärt. Die Teilnahme an der Verlosung ist nur bis zum 02.05.2021 (24:00 Uhr) möglich. Für die Anmeldung zur Verlosung ist die Angabe von Anrede, Vorname, Nachname und E-Mail-Adresse erforderlich. Mit der Teilnahme an der Verlosungsaktion erklärt sich der Teilnehmer mit der Speicherung dieser Daten zur Durchführung der Verlosung einverstanden. Diese Daten werden vertraulich behandelt und dienen ausschließlich der Ermittlung der Gewinner. Insbesondere werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben, verkauft oder für die Zusendung von Werbung verwendet. Die Daten werden nach dem Abschluss der Verlosungsaktion wieder gelöscht. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Kriminetz. Die Teilnehmer verpflichten sich mit ihrer Teilnahme, im Falle des Gewinns innerhalb von 6 Wochen nach dem Erhalt des Rezensionsexemplars auf Kriminetz eine Rezension zu dem Buch zu veröffentlichen.
Die Ermittlung der Gewinner erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle Teilnehmer werden per E-Mail darüber benachrichtigt, ob sie gewonnen haben. Die Gewinner werden um die Angabe der Zustelladresse gebeten. Der Gewinn wird innerhalb einer Woche nach Bekanntgabe der Zustelladresse versendet. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden per E-Mail über den Versand benachrichtigt. Sollte eine Gewinnerin bzw. ein Gewinner nicht innerhalb einer Frist von einer Woche nach dem Versenden der Gewinn-Benachrichtigung eine Zustelladresse mitteilen, verfällt der Anspruch auf den Gewinn. Die Adressdaten werden nach dem Versand des Gewinns wieder gelöscht.

Vertrauensgarantie Newsletter: Der Newsletter kann jederzeit wieder abbestellt werden. Die E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft. Näheres dazu in den Datenschutzhinweisen.