Verlosung: »Tote Hand« von Andreas Föhr

Kriminetz verlost fünf Exemplare des Krimis »Tote Hand« von Andreas Föhr

Diese Aktion ist bereits abgeschlossen!

Endlich ist er da: Der neue Kriminalroman »Tote Hand« mit den beiden Kult-Ermittlern Clemens Wallner und Leonhard Kreuthner von Anreas Föhr.

Der achte Fall für Kommissar Wallner und Polizeiobermeister Kreuthner

Als der Schafkopf-Held Johann Lintinger an einer Schrottpresse seine rechte Hand verliert, ist Polizeiobermeister Kreuthner der Meinung, dass diese Hand ein würdiges Begräbnis verdient. Daher wird gleich neben der alten Kapelle, die hinter dem Garten der Mangfall-Mühle steht und die auch noch »Kapelle zur toten Hand« heißt, ein sechs Fuß tiefes Grab ausgehoben. Doch als diese Tiefe erreicht ist, liegt dort schon einen Hand - mit einer halb verwesten männlichen Leiche dran. Und schon haben Kommissar Clemens Wallner von der Kripo Miesbach und Polizeiobermeister Leonhardt Kreuthner aka »Leichen-Leo« wieder alle Hände voll zu tun.

DNA-Untersuchungen ergeben, dass es sich um den seit einem Jahr vermissten Vermögensberater Daniel Ulrich aus Frankfurt handelt. Er soll in Miesbach einen Wagen gestohlen haben. Doch warum? Und wo sind seine Frau und sein Sohn? Schnell haben Kommissar Wallner und die Kripo Miesbach mehr Fragen als Antworten und eine bemerkenswerte Spurensuche im vermeintlich idyllischen Oberbayern nimmt ihren Lauf.

Ein spannender Fall erwartet den Leser, wobei ein zusätzlicher Spannungsbogen schon im Prolog im fernen Berlin aufgebaut wird, in dem Sena von Ihrem eigens aus Ankara angereisten Onkel Adal zwangsverheitartet werden soll, womit sie ganz urd gar nicht einverstanden ist.

Wer jetzt neugierig geworden ist, findet die ersten 39 Seiten des neuen Andreas-Föhr-Krimis »Tote Hand« Leseprobe. Weitere Informationen gibt es beim Verlag Droemer Knaur und bei Kriminetz. Und kaufen kann man das Buch natürlich auch, z.B. beim Buchhändler um die Ecke oder bei Amazon oder Bücher.de. Und dann gibt es auch noch unsere Verlosung ...

Trailer

Andreas Föhr
Andreas Föhr
Foto: © Jana Kay

Andreas Föhr

Andreas Föhr, geboren 1958, studierte in München Rechtswissenschaften und arbeitete bis 1992 als Rechtsanwalt für die Bayerische Landeszentrale für neue Medien. Seit 1991 schreibt er Drehbücher für das Fernsehen, wobei sein Schwerpunkt auf dem Krimi-Genre liegt. Zusammen mit Thomas Letocha verfasste er unter anderem Drehbücher für die beliebten Fernsehserien »SOKO 5113«, »Ein Fall für zwei« und »Der Bulle von Tölz«.

Seine Kriminalromane um das Ermittlerduo Wallner & Kreuthner sowie seine Anwaltskrimireihe »Eisenberg« stehen regelmäßig monatelang unter den Top 10 der Bestsellerlisten. Zuletzt war »Schwarzwasser« auf Platz 1 der Spiegelbestsellerliste. Für den ersten Band der Wallner&Kreuthner-Reihe mit dem Titel »Prinzessinnenmörder« erhielt er 2010 vom Syndikat den Friedrich-Glauser-Preis für den besten Debüt-Roman.

Andreas Föhr ist verheiratet und lebt im oberbayerischen Wasserburg am Inn östlich von München.

Verlosung

Wer das Buch nun gerne selber lesen möchte und bereit ist, eine Rezension dazu zu schreiben, kann gerne an unserer Verlosungsaktion teilnehmen und mit etwas Glück schon bald zu den 5 Gewinnern je eines Exemplars dieses neuen Thrillers gehören. Dazu braucht nur der Name und die E-Mail-Adresse angegeben zu werden. Die Aktion läuft bis zum 30.09.2019. Die Gewinner(innen) werden durch das Los ermittelt und per E-Mail benachrichtigt.

Diese Aktion ist bereits abgeschlossen!

Derzeit werden die Gewinner ermittelt.

Kriminetz bedankt sich für die überwältigende Teilnahme!