Wenn der Inselmann ein Familiengeheimnis hütet

Autorin Marion Schreiner

Der Inselmann Nathan Morrow - Buchvorstellung von Autorin Marion Schreiner

Schon immer haben mich die schroffen Inseln zwischen Irland, Schottland und den Äußeren Hebriden fasziniert, ebenso die Menschen, die diese Inseln bewohnen. Viele sind wegen den schlechten Lebensverhältnissen inzwischen verlassen worden, doch einige sind immer noch bewohnt. Ich habe mir Berichte angeschaut, wie diese Menschen dort leben und mit den Naturgewalten kämpfen. Aber auch das Leben ihrer Vorfahren erhalten.
In mir entstand ein neuer Schauplatz für die Geschichte eines Mannes, der besessen darum kämpft, eine verlassene Insel, die sich im Familienbesitz befindet, wieder bewohnbar zu machen. Ein Mann, der ein Familiengeheimnis hütet, das nur der erfährt, der sie betritt, ob freiwillig oder unfreiwillig. Nathan Morrow ist der letzte Nachkomme der Morrows, bis sein Sohn geboren wird . . . Für ihn geht er über Leichen, um das Andenken der Morrows am Leben zu halten.

Doch nun zum Inhalt des Buches:
Nathan arbeitet ehrenamtlich bei der Lifeboat-Rettungsgesellschaft und rettet Menschen in Seenot. Doch er fordert für seine Rettung eine Gegenleistung.

Sie ahnen sicherlich schon, dass diese nicht mit rechten Dingen zugeht und Sie haben recht!

Nathan erbt eine Insel zwischen der Nordküste von Irland, Schottland und den Äußeren Hebriden, auf der seine Familie bis 1962 gelebt und gearbeitet hat. Die Armut hatte die Bewohner vertrieben und das raue Klima ihre Häuser zu Ruinen verkommen lassen. Doch die Verbindung zu diesem Land bleibt in Nathans Familie, den Morrows, über Generationen ungebrochen.
Als sein Vater versucht, die Insel wieder bewohnbar zu machen, ahnt er nicht, welches Erbe er hinterlässt. Aus einer intensiven Leidenschaft wird Getriebenheit, dann Besessenheit, denn die Insel hütet ein schreckliches Geheimnis, das nur der erfährt, der sie betritt - ob freiwillig oder unfreiwillig.

Auch jetzt ahnen Sie sicherlich, dass es eher um den unfreiwilligen Besuch auf der Insel geht. Und wieder haben Sie recht. Was Nathan seinen Inselgästen verspricht, um sie auf die Insel zu locken, liegt weit entfernt von dem, was dann passiert.

Nun bin ich gespannt, wie Ihnen die Geschichte gefällt und wünsche eine spannende Lesezeit mit dem Inselmann.
Ihre Autorin Marion Schreiner