Kriminetz Krimi Rezensionen zu Anthony Horowitz

Cover von: Ein perfider Plan
Rezension zu: Ein perfider Plan

Eine reiche Witwe geht zu einem Bestatter, regelt die Umstände ihre Beerdigung im Falle ihres Ablebens, kehrt nach Hause zurück und wird sechs Stunden später ermordet. Zufall? Nur eines steht fest: Der Gärtner war’s nicht, sie hatte keinen. Dafür war sie fast zehn Jahre vorher schuld am Tod eines Jungen, den sie überfahren hat, und der permanenten Behinderung von dessen Bruder. Horowitz hat mit dem eigentlich nichts zu tun, er schreibt Belletristik, kein True...

Cover von: Ein perfider Plan
Rezension zu: Ein perfider Plan

Diana Cowper lässt sich vom Beerdigungsinstitut Cornwallis & Söhne ihre Beerdigung organisieren und wird ein paar Stunden später in ihrer Wohnung ermordet.

Das scheint ein interessanter Fall für den ehemaligen Polizeiermittler, Daniel Hawthorne, zu sein. Er möchte, dass der Schriftsteller Anthony Horowitz ihn begleitet und darüber ein Buch verfasst. Nach Dianas Beerdigung wird dann gleich auch ihr Sohn Damian hingerichtet, ein erfolgreicher...

Cover von: Ein perfider Plan
Rezension zu: Ein perfider Plan

Diese Geschichte hat den typischen schwarzen Humor, den der Autor einfach perfekt beherrscht und so unnachahmlich in Szene setzen kann.

Ein fast grotesk anmutender Plot gleich zu Anfang: Diana Cowpter, eine ältere Dame betritt ein Beerdigungsinstitut, um ihre eigene Beerdigung zu planen, nichtsahnend, dass sie nur wenige Stunden später ermordet wird&nbnsp;…

Diesem Auftakt folgt eine unglaubliche Geschichte in der sich noch weitere Tote, einige...

Cover von: Ein perfider Plan
Rezension zu: Ein perfider Plan

Im Prolog dieses unterhaltsamen Kriminalromans erfahren wir, dass Diana Cowper, eine begüterte Dame der Gesellschaft, just an dem Abend erdrosselt wird, als sie ihre eigene Beerdigung geplant und in Auftrag gegeben hat.

Hawthorne, ein etwas geheimnisvoller Ex-Polizist, der inzwischen als Berater für Filmfirmen und auch für seine frühere Dienststelle arbeitet, wurde zur Klärung herangezogen. Er wendet sich an Anthony Horowitz, den Krimiautor, den er von...

Cover von: Ein perfider Plan
Rezension zu: Ein perfider Plan

Es war ein Frühlingsmorgen, als Diana Cowper ihre eigene Bestattung im Beerdigungsinstitut Cornwallis & Söhne organisiert. Sie weiß genau, was sie will. Noch am selben Tag wird die Dame ermordet, aber erst zwei Tage später wird die Leiche gefunden. Mrs Cowper hatte dem Täter wohl selbst die Tür geöffnet.

Eigentlich ein ganz normaler Fall für die Polizei, bis sie erfahren, dass die Beerdigung von der Ermordeten am selben Tag geregelt wurde. Das kann...

Cover von: Ein perfider Plan
Rezension zu: Ein perfider Plan

Zum Inhalt:
Der Autor Horowitz will sich nicht nachsagen lassen, dass er nur erfundene Sachen beschreiben kann und lässt sich auf ein Geschäft mit dem Ex-Polizisten Hawthorne ein. Dieser berät seine Ex-Kollegen bei schwierigen Fällen und denkt, dass er damit leckeres Futter für eine krimisüchtige Leserschaft anbieten kann. Die erste Zusammenarbeit der beiden behandelt den Mord an einer Dame der Londoner Society, die genau an dem Tag getötet wurde, an dem...

Cover von: Die Morde von Pye Hall
Rezension zu: Die Morde von Pye Hall

Die Morde von Pye Hall ist unbeschreiblich – gut!!

Susan Ryeland, die Lektorin eines Verlages, liest das Manuskript ihres Autors Alan Conway ... doch leider fehlen die letzten Seiten und am nächsten Tag ist auch der Bestseller-Autor selbst verschwunden.

Dieser Krimi ist wirklich etwas Besonderes, denn er enthält eigentlich zwei Geschichten in einem Buch. Teil Eins beschreibt eben dieses Roman-Manuskript, das der Leser zusammen mit der Lektorin...

Cover von: Die Morde von Pye Hall
Rezension zu: Die Morde von Pye Hall

Susan Ryland ist Lektorin eines kleinen Verlags, dessen angesehenster Autor Alan Conway vor kurzer Zeit Selbstmord begangen hat. Kurz vor seinem Tod hat er noch den abschließenden Band seiner erfolgreichen Reihe um den cleveren und selbstbewussten Detektiv Atticus Pünd geschrieben. Susan Ryland stellt allerdings beim Lesen fest, dass die letzten Kapitel fehlen und begibt sich auf die Suche, um den bis dato ungeklärten Fällen von Pye Hall auf die Schliche zu...

Cover von: Die Morde von Pye Hall
Rezension zu: Die Morde von Pye Hall

Bestsellerautor Alan Conway ist sehr wichtig für den Verlag Cloverleaf Books. Mit Spannung wurde schon das neue Manuskript um den Detektiv Atticus Pünd erwartet, doch beim Lesen gibt es eine Überraschung für Lektorin Susan Ryeland, denn das Manuskript ist nicht vollständig. Mit dem Autor kann sie die Sache nicht klären, denn der ist verschwunden. Ein merkwürdiger Brief lässt darauf schließen, dass er sich das Leben genommen hat. So bleibt Susan nichts Anderes...

Cover von: Der Fall Moriarty
Rezension zu: Der Fall Moriarty

Zum Inhalt:
Nachdem Sherlock Holmes und Professor Moriarty in den Fluten des Reichenbachfalls verschwunden sind, kommt eine neue Bedrohung auf die britische Hauptstadt zu. Aus Amerika sind einige Verbrecher eingetroffen, die mit großer Brutalität die Kriminellen Londons unter ihre Knute zwingen. Zwei Männer, der amerikanische Ich-Erzähler und der Londoner Polizist Jones, versuchen diesem Treiben Einhalt zu gebieten. Jones ist ein glühender Verehrer von...

Cover von: Der Fall Moriarty
Rezension zu: Der Fall Moriarty

Anthony Horowitz‘ im Insel Verlag erschienenes Buch »Der Fall Moriarty« ist auf jeden Fall für den eingefleischten Sherlock Holmes Fan eine Lektüre wert. In letzter Zeit erfreuen sich Sherlock Holmes Adaptionen großer Beliebtheit und das völlig zu Recht, wenn man an die gelungene BBC-Serie mit Benedict Cumberbatch oder die grandiosen Filme mit Robert Downey Junior denkt.

Horowitz wählt einen anderen Ansatz und erzählt eine Geschichte, die nach dem...