Kriminetz Krimi Rezensionen zu Arno Strobel

Cover von: Offline
Rezension zu: Offline

Inhalt:
Eine Gruppe wandert zum Watzmann, um dort an einem Seminar »Digital Detox – Fünf Tage ohne Internetverbindung« teilzunehmen, und wird dort eingeschneit. Schon am nächsten Tag ist ein Teilnehmer verschwunden und wird kurze Zeit schwer misshandelt aufgefunden. Wer ist der Täter?

Meinung:
Thriller mit dieser Story gibt es viele, verpackt allerdings in ein aktuelles Problem. Es ist schon erschreckend, wie abhängig manche Leute von ihren...

Cover von: Offline
Rezension zu: Offline

„Offline“ von Arno Strobel habe ich als Buch vom Fischer-Verlag mit 365 Seiten gelesen. Diese sind in 51 Kapitel eingeteilt.

Der Prolog beginnt schon heftig. Es ist gruselig, wenn die Geräte in der Wohnung mit einem sprechen und mit dem Tod drohen.

Eine Gruppe junger Leute wagt das Experiment, eine Woche offline zu sein. Sie alle stehen im Berufsleben und ohne ihre Geräte zu sein, ist für sie unvorstellbar. Der Trip beginnt am Königssee und führt...

Cover von: Offline
Rezension zu: Offline

Es handelt sich um ein Projekt, bei dem die Teilnehmer bewusst für fünf Tage auf ihr Handy verzichten wollen. Um sich von der Umwelt komplett abzukapseln, begibt sich die Gruppe in ein verlassenes Berghotel, welches sich im Schatten des Watzmanns befindet. Kaum dass die Gruppe das Hotel erreicht hat, beginnt ein kräftiger Schneesturm, der die Teilnehmer in dem Hotel quasi einschließt. Als dann am zweiten Tag ein zunächst vermisster Teilnehmer schwer misshandelt...

Cover von: Offline
Rezension zu: Offline

Fünf Tage ohne Handy. Ohne Internet. Offline.

Raus aus dem digitalen Stress, einfach nicht erreichbar sein. Digital Detox. So das Vorhaben einer Gruppe junger Leute, die dazu in ein ehemaliges Bergsteigerhotel auf den Watzmann in 2000 Metern Höhe reist. Und das geht – natürlich – nicht gut. Die Gruppe, bestehend aus 11 Leuten, wird schnell reduziert.

Abgeschieden und mit einem Irren unter sich abgeschnitten von der Welt. Das ist sicherlich schon...

Cover von: Toter Schrei
Rezension zu: Toter Schrei

Im letzten Band der Trilogie steht Kommissar Max Bischoff im Mittelpunkt. Seine Schwester Kirsten wurde zuerst im Internet belästigt, dann entführt und ist jetzt in der Hand von Alexander Neumann. Neumann wurde vor einem Jahr aus der Haft entlassen und scheint nun auf Rachefeldzug zu sein, und zwar gegen die Personen, denen er, nach seiner Meinung, den Gefängnisaufenthalt verdankt. Von ihm erhält Max immer wieder Drohungen und neue Forderungen, um damit das...

Cover von: Das Skript
Rezension zu: Das Skript

Eine Studentin erhält ein Päckchen, in dem sich beschriebene Menschenhaut befindet. Schnell stellt sich heraus, dass das Buch von dem Autor Christoph Jahn die grausige Vorlage für das Päckchen ist. In diesem Buch werden junge Frauen entführt und ihnen die Haut vom Rücken geschnitten, um darauf einen Roman zu schreiben.

Bei der Überprüfung von Christoph Jahn stellt sich heraus, dass schon mal eins seiner Bücher als Vorlage für einen Mord galt. Jahn meint...

Rezension zu: Invisible

Es handelt sich um den zweiten Band des Hamburger Ermittlerduos Nina Salomon und Daniel Buchholz. Der Klappentext verspricht bereits einen spannenden Thriller und für mich wurde diese Erwartung erfüllt.

Beim ersten rätselhaften Fall mischt sich ein Arzt in die OP eines Kollegen ein und ersticht dessen Patienten. Er lässt sich auch festnehmen, benimmt sich allerdings sehr arrogant und äußert sich nicht zu dem Anschlag. Dann wird ein Mann brutal erschlagen...

Cover von: Kalte Angst
Rezension zu: Kalte Angst

Es handelt sich um den 2. Band mit Kriminalhauptkommissar Horst Böhmer und Oberkommissar/Profiler Max Bischoff aus Düsseldorf.

Man wird gleich in die Handlung hinein katapultiert. Böhmer und Bischoff müssen zu einem Tatort. Rolf Darius, ein Banker, wurde mit einem Hammer erschlagen und sein 12-jähriger Sohn Manuel erstochen aufgefunden. Die Mutter musste bei der grausamen, blutigen Tat zusehen und berichtet, dass der Täter eine Fliegenmaske trug, mit...

Rezension zu: Tiefe Narbe

Der Journalist Harry Passeck kommt verwirrt, blut­ver­schmiert und mit Erinnerungslücken im Präsidium an. Auf Nachfrage erzählt er, in der Wohnung der Schauspielerin Dagmar Martiny gewesen zu sein. Hauptkommissar Horst Böhmer und sein neuer Kollege Oberkommissar Max Bischoff kommen dort in ein Schlafzimmer, das eher einem Schlachthaus gleicht - Blut und Händeabdrucke selbst an den Wänden. Nach der Blutuntersuchung ergibt sich, dass es sich um das der seit 2...

Rezension zu: Tiefe Narbe

Inhalt:
Max Bischoff arbeitet erst seit einigen Wochen beim Düsseldorfer KK11. In seinem ersten Fall bekommt er es schon mit einem außergewöhnlichen Verbrechen zu tun. Eines Morgens erscheint ein verwirrter Mann auf dem Kommissariat, der von oben bis unten mit Blut besudelt ist. Dabei handelt es sich um den Journalisten Harry Passeck. Die Erinnerung an die vergangene Nacht fehlt ihm komplett. Allerdings kann er die Polizei noch zum Tatort führen. Dort...

Rezension zu: You Are Wanted

"You Are Wanted" ist das Buch zur Serie (der kompletten 1.Staffel) auf Amazon. Wenn man die Serie schon kennt, kann man das Buch trotzdem lesen, der Anfang ist zwar genauso, doch es gibt einige Überraschungen, und irgendwann nimmt der Verlauf im Buch eine ganz andere Wendung.

Es ist eine interessante und spannende Geschichte, die eigentlich ja jedem passieren kann, vielleicht nicht gerade so in diesem Stil hier, aber dies wohl eher in einer etwas...

Rezension zu: Tiefe Narbe

Blutverschmiert kommt der Journalist Harry Passeck in die Düsseldorfer Polizeiwache. Die beiden Kommissare Max Bischoff und Horst Böhmer befragen sogleich den Mann, der sich an nichts erinnern kann. Passeck führt die Kommissare in eine Wohnung, die scheinbar ein Tatort ohne Leiche ist. Verwunderlich ist, dass das Blut von einer Schauspielerin stammt, die seit 2 Jahren spurlos verschwunden ist. Bevor sich Max Bischoff und Horst Böhmer einen Reim darauf machen...

Rezension zu: Anonym

Schauplatz Hamburg

Kriminalkommissar Daniel Buchholz und seine neue Kollegin Oberkommissarin Nina Salomon müssen als ersten gemeinsamen Fall den Tod des Rechtsanwalts Michael Kornmeier aufklären. Er wurde mit Glassplittern im Mund gefunden. Hatte er die Scherben geschluckt? Bei ihren Ermittlungen stoßen sie auf das Internetforum Morituri (Die Todgeweihten), das nur im Darknet zu finden ist. Hier können registrierte User in der Anonymität ungeliebte...

Cover von: Die Flut
Rezension zu: Die Flut

Was ist Liebe? Dieses Gefühl der Liebe. Wenn seine Liebe stirbt... Das ist Liebe? Er will es wissen!
Daher setzt er seinen morbiden Plan in die Tat um. Auf Amrum entführt er ein Pärchen. Sie buddelt er in den Sand ein und ihn fesselt er in ihrer Nähe. Dann wartet er, dass die Flut kommt. Sein Opfer muss zusehen, wie seine Liebe jämmerlich ertrinkt.

Der Täter ist verdammt stolz auf sich! Spielt er doch den Normalbürger. Nun wird es Zeit, seine...

Cover von: Fremd
Rezension zu: Fremd

„fremd“ von Ursula Pozanski und Arno Strobel startet gleich spannend. Eine Frau hört Geräusche in ihrem Haus und vermutet einen Einbrecher. Der vermeintliche Einbrecher behauptet aber ihr Verlobter zu sein. Wenn er Joannas Verlobter wäre, dann müssten aber Sachen von ihm im Haus sein, sind aber nicht. Ihre beste Freundin, behauptet auch, dass Erik kein Einbrecher wäre, sondern ihre große Liebe. Dagegen haben Joannas Eltern noch nie von einem Erik gehört. Wem...

Cover von: Das Dorf
Rezension zu: Das Dorf

Sie sind erst einige Wochen ein Paar, da verlässt Anna ihn auch schon wieder. Eines Tages bekommt Bastian einen verzweifelten Anruf von Anna. Sie wird in einem Dorf festgehalten. Die informierte Polizei glaubt ihm kein Wort, da alle Informationen bodenlos sind. Sofort bricht er mit seinem Freund Safi auf, um sie aus dem Dorf abzuholen. Das Dorf wirkt düster und verlassen. Safi, der kurz beim Auto wartet, verschwindet spurlos. Nun ist Bastian alleine auf sich in...

Cover von: Abgründig
Rezension zu: Abgründig

„Abgründig“ ist der erste Jugendthriller von Arno Strobel und ich muss sagen, der ist ihm gelungen. In einem Bergcamp langweilen sich 10 Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren, weil sie richtig im Berg klettern wollen und nicht an einer Kletterwand. Nachdem sie von Ralf angestachelt wurden, beschließen sie einen alleinigen Kletterausflug zu machen. Ralf war schon zig mal mit seinen Eltern an der Zugspitze klettern und kennt sich richtig gut aus. Tim zweifelt,...

Cover von: Das Rachespiel
Rezension zu: Das Rachespiel

DAS SPIEL KANN BEGINNEN

Frank Geissler erhält einen USB-Stick mit nur einem einzigen Satz und das Grauen beginnt. Seine Clique aus Kindertagen wird ebenfalls herbeizitiert. Sie müssen nun gegeneinander antreten, um eine alte Schuld zu begleichen. Mehr möchte ich zum Inhalt nicht sagen.

Der Leser wird gleich mit hineingezogen in die Story und es ist nervenaufreibend zu lesen, wie die Figuren handeln, wenn es ums blanke Überleben geht. Da wird mit...

Cover von: Das Rachespiel
Rezension zu: Das Rachespiel

Frank bekommt einen Brief mit einem Hinweis auf eine Internetseite, die er am nächsten Morgen Punkt 12 Uhr öffnen soll. Werbung, denkt er sich. Trotzdem hat ihn die Neugier gepackt. Als er zum fraglichen Zeitpunkt die Seite öffnet, ist dort ein gefesselter nackter Mann zu sehen, neben ihm ein Käfig mit unzähligen ausgehungerten Ratten. Frank kann den Mann retten, wenn er Teil eines Spieles wird. Doch das will er nicht und am nächsten Tag ist der Mann tot....

Cover von: Das Wesen
Rezension zu: Das Wesen

Psychiater Lichtner öffnet den Kommissaren Menckhoff und Seifert die Tür. Alle sind überrascht. Lichtner wird von einem anonymen Anrufer beschuldigt, seine Tochter entführt zu haben. Lichtner bestreitet, überhaupt eine Tochter zu haben. Für Menckhoff und Seifert ist Lichtner ein alter Bekannter. Schließlich haben sie vor 15 Jahren ermittelt, als Lichtner ein kleines Mädchen ermordet haben soll. Auch damals beteuerte der Psychiater seine Unschuld. Jetzt ist er...

Seiten