Kriminetz Krimi Rezensionen zu Ellen Sandberg

Cover von: Die Schweigende
Rezension zu: Die Schweigende

Vater Jens Remy stirbt und seine letzte Bitte an Tochter Imke ist, dass sie Peter finden soll. Doch wer ist bzw. war Peter? Sie hat den Namen noch nie gehört. Auf eine Nachfrage reagiert ihre Mutter schroff und abweisend, sie hilft ihr nicht bei der Beantwortung der Frage. Ebenso wenig ihre Schwestern Geli und Anne, die mit dem Namen nichts anfangen können. Da Imke ihren Vater geliebt hat und seinen letzten Wunsch erfüllen möchte, verbeißt sie sich mit all ihrer...

Cover von: Das Erbe
Rezension zu: Das Erbe

Inhalt:
Spätsommer 2018. Über Nacht ist Mona Lang reich. Ihre Großtante Klara hat ihr ein großes Haus in München-Schwabing vermacht, denn sie war sich sicher: »Mona wird das Richtige tun.« Was damit gemeint ist, versteht Mona nicht. Doch kaum hat sie Klaras Erbe angetreten, kommt sie einer Intrige auf die Spur, die sich um die Vergangenheit des Hauses rankt – und um ihre Familie.

München 1938: Die junge Klara belauscht an der Salontür ein Gespräch...

Cover von: Der Verrat
Rezension zu: Der Verrat

Vor mittlerweile zwanzig Jahren hat sich das Leben von Nane durch eine emotionale Tat gravierend verändert. Sie hat viel Schuld auf sich geladen und wird nun aus dem Gefängnis entlassen. In der Freiheit hat sie aber immer noch mit ihrem Gewissen zu kämpfen und versucht die Vergangenheit aufzuarbeiten. Dabei trifft sie auch auf ihre Schwester Pia, die versucht jeglichen Kontakt zu meiden. Was wird die Zukunft für Nane bereithalten? Vergebung oder weitere...

Cover von: Der Verrat
Rezension zu: Der Verrat

Nane, Birgit und Pia, drei Schwestern wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, und ein 20 Jahre altes, gut gehütetes Geheimnis, welches so langsam an die Oberfläche dringt.

Nane kommt nach 20 Jahren aus dem Gefängnis frei und ihre Schwester Birgit leistet Starthilfe, indem sie ihr eine Unterkunft und Arbeit stellt, damit die restliche Strafe zur Bewährung ausgesetzt wird. Pia, die an der Saar auf dem Weingut Graven ihres Mannes Thomas lebt, hat den...

Cover von: Die Vergessenen
Rezension zu: Die Vergessenen

Über eines der grausamsten Verbrechen der jüngeren Vergangenheit und die Notwendigkeit, dieses nicht zu vergessen.

Manolis Lefteris ist ein „lautloser Problemlöser“ für seinen Mentor Köster. Köster, dem er vor vielen Jahren das Leben gerettet hat – und der ihn dafür in seine Obhut genommen hat. Nun soll er für ihn geheimnisvolle Unterlagen beschaffen, die sich im Besitz einer älteren Dame befinden. Auch ihre Nichte Vera ist dem Geheimnis auf der Spur....

Cover von: Die Vergessenen
Rezension zu: Die Vergessenen

Mir war bewusst, um wen es sich bei der Autorin handelt, und da ich ihre Krimis immer gerne gelesen habe, der Schreibstil mir zusagt, wollte ich unbedingt wissen, wie sie die historisch belegten Ereignisse des Dritten Reiches mit einem Krimi verwoben hat.

Als Erstes treffen wir auf den Problemlöser Manolis Lefteris, Besitzer eines Autohauses mit einer schwierigen Kindheit und Jugend. Sein Vater hat ihm als Kind schon von der Vernichtung der ganzen Familie...

Cover von: Die Vergessenen
Rezension zu: Die Vergessenen

Manolis Lefteris ist „Problemlöser“ des Anwalts Bernd Köster. Sein neuester Auftrag, er soll bestimmte Dokumente beschaffen, erweist sich als schwieriger als gedacht.

Vera Mändler ist als Journalistin bei einem Frauenmagazin nicht sehr glücklich, sie möchte Gehaltvolleres schreiben. Als ihre Tante Kathrin einen Schlaganfall erleidet und sich jemand an deren Unterlagen zu schaffen macht, führt das Vera in die Vergangenheit Kathrins, die als...

Cover von: Die Vergessenen
Rezension zu: Die Vergessenen

Dieser Roman erzählt eine Geschichte die einen so schnell nicht mehr loslässt.

1944 arbeitet Kathrin als Krankenschwester in der Heil- und Pflegeanstalt Winkelberg. Sie ist angetan von dem Arzt Karl Landmann und beginnt ein Verhältnis mit ihm, bis sie entdeckt, was er wirklich in dieser Anstalt tut. Sie verbündet sich mit dem Medizinstudenten Matthias Cramer und sammelt Beweise für diese abscheulichen Verbrechen.

Zeitsprung ins Jahr 2013. Kathrin...

Cover von: Die Vergessenen
Rezension zu: Die Vergessenen

Die Journalistin Vera ist nicht besonders glücklich in ihrem Job bei einem Frauenmagazin. Als ihre Tante durch einen Schlaganfall pflegebedürftig wird, kümmert sich Vera um sie. Dadurch erfährt sie, dass ihre Tante Kathrin ein Geheimnis hütet.

Am Ende des Krieges wird Kathrin Mändler Krankenschwester in Heil- und Pflegeanstalt Winkelberg. Sie ist von dem Arzt Karl Landmann fasziniert. Doch dann merkt sie, was dort vor sich geht. Viele der behinderten...