Kriminetz Krimi Rezensionen zu Friedrich Ani

Cover von: All die unbewohnten Zimmer

Es sind zwei Mordfälle, die die Münchner Kriminalpolizisten beschäftigen. Völlig unvermittelt schießt ein Mann aus einer Wohnung heraus auf eine Frau und verletzt dabei auch einen Polizisten; nahezu gleichzeitig wird bei der Demonstration von braunem Gesockse ein Polizist ermordet. Beide Mordkommissionen tappen lange im Dunkeln; irgendwie hängen die Fälle zusammen, oder nicht? Dann kommt auch noch Ex-Kommissar Jakob Franck dazu, der Todesbotschaften überbringt...

Cover von: All die unbewohnten Zimmer

Die Öffentlichkeit verlangt einen Schuldigen und den sollen die vier Ermittler, Polonius Fischer, Fariza Nasri, Justus Franck und Tabor Süden bringen. Alle seine Kommissare oder ehemalige Kommissare bietet Friedrich Ani in seinem neuen Roman auf.

Ein toter Polizist gibt viele Rätsel auf. Ebenso eine tote Frau und ein verletzter Polizist säumen den Weg unserer Ermittler. Und die Öffentlichkeit und ein populistische Partei macht Druck auf die Polizei....

Cover von: All die unbewohnten Zimmer

Aus einem Fenster in einem Haus am Weißenburger Platz in München wird eine Frau erschossen. Ein Polizist wird durch eine weitere Kugel verletzt. Kriminaloberkommissarin Fariza-Marie Nasri hat im Nachbarhaus einen Bekannten besucht und ist als erste am Tatort. Ermittelt ist der Schütze schnell, nur finden kann man ihn nicht. Bei ihren Recherchen stößt Fariza auf einen ungeklärten Polizistenmord, der das K111 vor eine wie es scheint unlösbare Aufgabe stellt....

Cover von: All die unbewohnten Zimmer

Im neuen Krimi von Friedrich Ani wird der größte Part aus der Sicht der jungen Kommissarin Fariza Nasri geschildert. Acht Jahre war sie in die Provinz zwangsversetzt, eine vermeintliche Dienstverfehlung, aber in Wirklichkeit eine Intrige des Vorgesetzten gegen die junge, impulsive Deutsch-Syrerin. Der legendäre Ermittler Polonius Fischer hat sie für seine Truppe zurückgeholt.

Es beginnt mit einem rätselhaften Attentat auf eine Frau: Aus einem Fenster...

Cover von: All die unbewohnten Zimmer

Fariza Nasri ist syrische Kommissarin, deren Chef Polnius Fischer ein nachsichtiger ehemaliger Mönch ist. Anton Frey aus Südtirol schießt auf einen Polizisten und eine Passantin, Fariza kann den Fall auf unkonventionelle Weise lösen und erntet nicht nur Lob. Dann wird Polizist Werneck getötet. Verschiedene Personen werden verdächtigt, darunter auch zwei Flüchtlingsbuben aus Syrien.

Das Buch ist teilweise zum Schmunzeln. Das beginnt schon damit, dass es in...

Cover von: Ermordung des Glücks
Rezension zu: Ermordung des Glücks

Exkommissar Jakob Franck hat die Aufgabe, den Eltern des 11-jährigen Lennard Grabbe, nach dessen spurlosen Verschwinden vor 34 Tagen, alle Hoffnung zu nehmen. Der Leichnam des Kindes wurde in einem nahegelegen Wald aufgefunden. Alles spricht dafür, dass Lennard Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist, aber es fehlen jegliche Spuren. Mit einem unglaublichen Aufwand werden alle Bewohner der Umgebung, wo Lennard zuletzt gesehen wurde, befragt, allerdings ohne...

Cover von: Ermordung des Glücks
Rezension zu: Ermordung des Glücks

34 Tage ist her, dass der kleine Sohn der Familie Grabbe verschwunden ist, 34 Tage des Hoffens und Bangens für die Eltern. Dann steht Jakob Franck vor ihnen. Sie wissen sofort, was er ihnen zu sagen hat.

Jakob Franck ist ein pensionierter Kriminalkommissar, immer wieder wird er gebraucht, wenn es darum geht, die letzte Nachricht zu überbringen. Feinfühlig wie kein zweiter, weiß er, welche Worte er sagen muss. Aber als sich die Ermittlungen im Kreis drehen...

Cover von: Ermordung des Glücks
Rezension zu: Ermordung des Glücks

Friedrich Ani beschreibt in seinem Buch "Ermordung des Glücks" den ehemaligen leitenden Kommissar der Mordkommission Jakob Franck auf seiner Mission, Angehörigen die schlechte Nachricht über den Tod eines Familienmitgliedes zu überbringen.

Er steht den Familien bei und bemüht sich, Todesfälle mit aufzuklären. In diesem Fall, es ist der zweite für Ex-Kommissar Franck, geht es um das rätselhafte Verschwinden des 11-jährigen Lennard Grabbe und die...

Rezension zu: Nackter Mann, der brennt

Der Name des Dorfes ist ein Versprechen, das nicht eingehalten wird. Denn Luggi Dragomir ist in Heiligsheim aufgewachsen. Die Honoratioren verhielten sich alles andere als heilig. Nun, da sie alt geworden sind, kehrt Luggi, der vor vierzig Jahren einfach aus dem Dorf abgehauen ist und verschwand, zurück. Die Schuldgefühle, den anderen Jungen nicht geholfen zu haben, lassen ihn immer weniger zur Ruhe kommen, sie scharren sich um das „schwarze Brot der Erinnerung...

Cover von: Sie kriegen jeden
Rezension zu: Sie kriegen jeden

"Sie kriegen jeden" ----> Hier schicken 21 bekannte Autoren 21 hochkarätige Kommissare und Detektive in 21 Original-Kurzkimis an den Start.

Mit dabei sind:

Friedrich Ani mit Tabor Süden in München
Oliver Bottini mit Louise Boni in Freiburg
Rita Falk mit Franz Eberhofer in Niederkaltenkirchen
Lucie Flebbe mit Lila Ziegler in Bochum
Doris Gercke mit Bella Block in Hamburg
Georg Haderer mit Johannes Schäfer in Wien...

Cover von: M

M

Rezension zu: M

Eltern sollten nicht hinter dem Sarg ihres Kinders gehen müssen. Doch genau das ist Tabor Südens Chefin, Edith Liebergesell, passiert. Jemand hat ihren damals achtjährigen Sohn Ingmar entführt und trotz erfolgter Lösegeldübernahme ermordet. Zehn Jahre liegt die Tat nun zurück und Edith findet nicht heraus aus der Trauer um ihr einziges Kind. Der neue Fall, mit dem ihre Detektei beauftragt wird, legt den Finger zielgenau in diese Wunde, die sich nicht schließen...

Cover von: Die böse Farbe
Rezension zu: Die böse Farbe

Eine hübsche Idee von ars vivendi: Krimis aufgemacht wie eine Tafel Schokolade - zumindest drängt sich beim Betrachten des handlichen Büchleins der Gedanke an etwas Viereckiges auf, das praktisch ist und gut in die Hosentasche passt. Natürlich geht auch eine Handtasche.

Neben Friedrich Ani haben bisher Jan Beinßen, Jörg Steinleitner und Lucie Flebbe Krimis für die Reihe beigesteuert. "Die böse Farbe" spielt in München und beginnt so anschaulich, dass man...

Cover von: Süden und das heimliche Leben

Tabor Süden ist der aus dem Polizeidienst ausgeschiedene Ermittler, den Friedrich Ani in München auf neue Fälle ansetzt. In „Süden und das heimliche Leben“ beauftragen eine Stammtischrunde und der Wirt einer Kneipe den mittlerweile für eine Detektei Arbeitenden, die verschwundene Kellnerin Ilka Senner zu suchen. Sie glauben, dass Ilka einem Gewaltverbrechen zum Opfer fiel.
Süden stößt...