Kriminetz Krimi Rezensionen zu Ingrid Schmitz

Rezension zu: Mord im Krimihotel

Nachdem Lea Schein erfolglos versucht hat, einen für sie geeigneten Beruf zu finden, mit dem sie zum einen glücklich ist und zum anderen davon leben kann, versteigert sie sich in die Idee, eine Krimiautorin werden zu wollen.

Nach einigen Rückschlägen schafft es Lea, dass eine ihrer Kurzgeschichten veröffentlicht wird. Noch während sie an weiteren Kurzgeschichten arbeitet, sogar einen Roman angeht, kommt eine Einladung ins Krimihotel in der Eifel. Hier...

"Trink und vergnüge dich. Das Leben ist sterblich und kurz die Zeit auf Erden. Unsterblich ist der Tod, wenn keiner mehr stirbt." (Anakreon griech. Lyriker)

16 kulinarische Krimis von namhaften und preisgekrönten Kriminalautoren führen uns durch Griechenlands Regionen, Inseln und Rezepte des Landes. Anhand einer griechischen Spezialität schreiben Autoren/innen wie Raoul Biltgen, Nessa Altura, Jens Luckwaldt, Isabella Archan, Ingrid...

Gänsehautfeeling, überraschende Wendungen. Textabschnitte, in denen ich mir ein Lachen nicht verkneifen konnte. Längst nicht alles, was diese Anthologie zu bieten hat.

Dunkle Keller, knarrende Dachböden und Wohnungen, denen ein Hauch mysteriöser Seele anhaftet. Schätze und der gesammelte, gehegte, bis zum mehr oder weniger bitteren Ende geliebte Tand und Trödel skurriler Typen. Faustdicke haben es die meisten hinter den Ohren. Begeistert, fasziniert und...

Rezension zu: Spiekerooger Utkieker

Mir war nach etwas leichtem, mit genügend Humor, Selbstironie, einer Heldin, keinem Held ... passend zum Sommer eben! Und da habe ich mich sehr gefreut, als ich von Ingrid Schmitz selber ein Exemplar ihres "Spiekerooger Utkiekers" bekam. Mit der See und den Inseln verbinde ich ganz viele Kindheitserinnerungen und eine generelle Affinität zu dieser Region von Deutschland. Wenn es nach mir ginge, könnte ich dort leben ;-) Deswegen war es schön, durch dieses Buch...

Ingrid Schmitz präsentiert uns hier 21 Kurzkrimis, alle von anderen Autoren geschrieben. Da geht es um Fundstücke, die man auf einem Flohmarkt findet. Ein Skelett auf dem Dachboden, das der Opa sein könnte, sich jedoch als was anderes herausstellt. Um das Sammeln von Trödel im Keller der sich dann verselbständigt und zu einem Mord führt. Alte Briefe, die beim Entrümpeln einen Mord zu Tage führen usw. Mit Liebe zum Detail haben sich die Autoren der...

Cover von: Giftmorde
Rezension zu: Giftmorde

In diesem Büchlein werden 15 Giftmorde von verschiedenen Autoren vorgestellt, die mit Pflanzengift verübt wurden.

Giftmorde sind sicher schon etwas aus der Mode gekommen, aber sie haben noch lange nicht ihre schaurige Faszination verloren. Schon 399 vor Christus starb Sokrates nach einem Schierlingbecher, Kaiser Claudius wurde von seiner Frau mit Pilzen ins Jenseits befördert und gar nicht so lange her in den 70iger Jahre wurde der Bulgare Georgi Markow...

Cover von: Muscheln, Mousse und Messer

Wieder ist es Ingrid Schmitz gelungen ihre Kolleg/innen für eine delikate Anthologie zu gewinnen.
16 Autor/innen begeben sich auf eine kulinarisch-kriminelle Reise nach Frankreich. Jede Geschichte besticht durch ihren einzigartigen Stil und Charme. Die Kurzkrimis sind humorvoll bis makaber, manche regen zum Nachdenken an und hallen noch lange nach, wie Susanne Mischkes "Seitenlinien". Diese gruselige Geschichte mit Gänsehautfaktor, sowie Alexandra...

Rezension zu: 2 Leben - 1 Tod

Mit 2 Leben - 1 Tod" legt Ingrid Schmitz ihren dritten Mia Magaloff Krimi vor. Ingrid Schmitz hat etwas völlig Neues versucht. Sie hat einen Krimi geschrieben, der sowohl in der realen als auch in der virtuellen Welt spielt. Gerade in der heutigen Zeit, in der (fast) alles multimedial bestimmt ist, war es nur eine Frage der Zeit, bis der erste Roman dieser Art veröffentlicht wird. Man kann den Droste-Verlag nur dazu beglückwünschen, dass er dieses Experiment"...

Cover von: Waschen, föhnen, umlegen!

Etwas betulich und würdevoll sieht die Dame auf dem Cover aus, und sie wendet ihren Blick strikt vom Betrachter weg. Etwa deshalb, weil sie selbst ihr Haupthaar verdeckt? Sie verrät es nicht. Ganz und gar nicht "betulich" sind die haarigen Kurzkrimis, welche die beiden Herausgeberinnen Ina Coelen und Ingrid Schmitz in der Anthologie versammelt haben. Auch männliche Krimiautoren gewähren Einblicke in ihre kriminellen Fantasien bezüglich des Haupthaares, ist der...

Cover von: Muscheln, Mousse und Messer

Das Cover verspricht mit "Muscheln, Mousse und Messer" eine kulinarische Krimi-Anthologie. Die Kriminalschriftstellerin Ingrid Schmitz lud mehrere "kriminelle" Kollegen und Kolleginnen ein, sich des Themas anzunehmen und hat das lesenswerte Ergebnis in der Kurz-Krimi-Sammlung vorgestellt. Das ganz Besondere: Zu jedem der im Band versammelten Kurzkrimis gibt es ein passendes Rezept, noch dazu eines, das durchaus "nachkochbar" ist.

Die Texte sind amüsant...