Kriminetz Krimi Rezensionen zu Rolf Uliczka

Bei der Aussichtsplattform Utkieker auf Spiekeroog wird eine Tote aufgefunden. Wer es ist, wird bald herausgefunden, auch, dass ein junger Mann vor ihrem Tod dort mit ihr zusammen war. Doch wer hat Bente umgebracht, und was steckt dahinter? Die Ermittler müssen einige Rätsel lösen, bis der Fall geklärt ist.

Bert Linnig und Nina Jürgens von der Kripo Wittmund sind inzwischen »alte Hasen« im Ermitteln: Das Buch ist Teil einer Reihe, lässt sich jedoch auch...

Es ist der 13. Ostfrieslandkrimi der Reihe mit den beiden Kommissaren Nina Jürgens und Bert Linnig von der Kripo Wittmund. Und wieder hat es Rolf Uliczka geschafft, mich zu fesseln. Was mir auch sehr gut gefallen hat, dass er in dem Ostfrieslandkrimi gesellschaftliche Themen anspricht – wie zum Beispiel Gaffer! Denn man wird mit Gaffern konfrontiert, die aus dem, was anderen geschehen ist, Kapital schlagen.

Ich war sehr gespannt, welchen Fall die...

Ich mag die Krimis von Rolf Uliczka, sie sind spannend geschrieben und verlieren nie den roten Faden. Sprich, es geht auch diesmal um den aktuellen Fall und private Nebenschauplätze der Kommissare rücken nicht in den Vordergrund. 

Was diesen Fall besonders ausmacht, ist, dass hier zwei Krimireihen zusammengeführt werden. Denn das Team um Bert und Nina wird vom Team Femke Peters aus Aurich unterstützt. Da ich auch diese Reihe kenne, fand ich das besonders...

Eine junge Frau wird bei Ihrem Rendezvous mit ihrem Schwarm brutal ermordet, wieso und warum musste die junge Frau sterben?? Hatte sie etwas gesehen oder gehört, was ihr gefährlich werden konnte, oder steckt etwas ganz anderes dahinter?

Als ein zweites Opfer auftaucht – oder war sie das erste – kommt Licht ins Dunkel.

Hätte dies verhindert werden können, wenn ein Schweigen gebrochen worden wäre? Auch wenn ich vielleicht versteh kann, warum...

Ausgerechnet auf der zauberhaften Insel Spiekeroog geschah ein Mord.

Bekannt ist die Insel für ausgedehnte Naturschutzgebiete, die älteste Inselkirche an der Nordsee und wunderschöne Strände.

»Utkiekermord« von Rolf Uliczka ist der 13. Fall für die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Polizei Wittmund, erschienen 2021 im Klarant Verlag.

Während das Team um Nina und Bert versucht, die Mordumstände zu ermitteln, werden sie von einer...

Endlich hat sich der schüchterne Thor Schiffer ein Herz gefasst und sich mit Bente nach einer Wattwanderung abgesetzt. Doch bei dem Schäferstündchen beim Utkieker passiert etwas und als Thor aus der Ohnmacht erwacht, weiß er nicht, was passiert ist. Bente aber liegt tot neben ihm. Thor ergreift in Panik die Flucht.

Nachdem die Tote gefunden wurde, ermitteln die Kommissare Nina Jürgens und Bert Linnig von der Kripo Wittmund. Am Tatort werden sie von einer...

Ich habe mich sehr auf den neuen Ostfrieslandkrimi »Utkiekermord auf Spiekeroog« gefreut, was daran liegt, dass ich Rolfs Ostfrieslandkrimis sehr mag, aber auch gespannt war, was Nina und Bert wohl dieses Mal für einen Fall lösen müssen.

Und das kann ich euch sicher vorab auch schon sagen, der neue Fall hat es durchaus in sich. Empfehlen kann ich euch auch, da die Charaktere im Laufe der Zeit eine interessante Entwicklung durchlaufen, dass ihr die Reihe...

Rezension zu: Engeltod in Pilsum

Mord in der Weihnachtszeit: Am Pilsumer Leuchtturm wird eine Tote in einem Auto aufgefunden. Kommissarin Femke Peters merkt schnell, dass dieser Mord in Zusammenhang mit zwei weiteren Toten steht. Alle drei starben an einer Überdosis, obwohl sie inzwischen clean waren und eine gute Prognose hatten. Femkes Team bohrt ein bisschen nach und kommt einigen tragischen Ereignissen auf die Spur.

Bereits zum dritten Mal darf Kommissarin Femke Peters ermitteln....

Rezension zu: Engeltod in Pilsum

Femke Peters und ihr Team freuen sich auf das anstehende Weihnachtsfest, da wird eine Tote am Pilsumer Leuchtturm gefunden. Es wird wieder in alle Richtungen ermittelt und ein Verdächtiger steht auch schon im Fokus der Ermittler …

Rolf Uliczka versetzt seine Leser diesmal in ostfriesische Weihnachtsstimmung. Trotzdem kommen die Ermittlungen nicht zu kurz. Man erfährt wieder viel über die örtlichen Begebenheiten und spürt beim Lesen das Nordseefeeling....

Rezension zu: Engeltod in Pilsum

Alle sind in Feiertagsstimmung und freuen sich auf ein besinnliches Weihnachtsfest.

Aber leider kommt es anders als erwartet. »Das Verbrechen kennt weder Sonn- noch Feiertage …« und so müssen Femke Peters und ihr Team auch an Weihnachten ermitteln. Tod durch Überdosis oder doch Mord?

Femke und ihr Team sind authentisch, bodenständig und sehr kompetent. Die Mischung aus Polizeiarbeit und Privatleben der Protagonisten machen den besonderen Reiz...

Rezension zu: Engeltod in Pilsum

Vorweihnachtszeit in Ostfriesland. Femke Peters will mit ihrer Tochter Eske zum Weihnachtsmarkt nach Greetsiel. Vorher machen sie einen kleinen Halt am Pilsumer Leuchtturm und genießen einen traumhaft schönen Sonnenuntergang.

Noch ahnt Femke nicht, dass ausgerechnet hier auf dem Parkplatz ein verlassenes Auto mit einer toten jungen Frau steht. Sie starb an einer Überdosis Drogen.

Als Femke davon erfährt, erinnert sie sich, dass es in diesem Jahr...

Rezension zu: Engeltod in Pilsum

Femke ist eine sehr sympathische und interessante Frau und Ermittlerin, die ich schnell in mein Leserherz geschlossen habe. Sie hat gute Instinkte, was ihre Arbeit angeht und versucht bestmöglich für ihre junge Tochter da zu sein. Und das, obwohl sie selbst mit den Schatten der Vergangenheit zu kämpfen hat.

Der Fall, in dem die Kripo hier ermittelt, ist alles andere als eindeutig. Zunächst scheint alles auf den Einsatz des goldenen Schusses zu deuten....

Rezension zu: Engeltod in Pilsum

Nach einem Ausflug zum Pilsumer Leuchtturm am Abend des Greetsieler Weihnachtsmarktes wird Femke ausgerechnet dort hin zurückbeordert, weil ein vermeintliches Drogenopfer gefunden wurde.

Der Wagen, in dem das Opfer gefunden wird, hatte schon zuvor kurz ihr Interesse geweckt, wegen des Besuchs des Marktes hatte Sie aber nicht nachgesehen.

Komisch nur innerhalb der letzten Monate ist Sie nicht die Erste, und alle waren seit geraumer Zeit clean, was...

Rezension zu: Engeltod in Pilsum

»Engeltod in Pilsum« ist für Femke Peters der dritte Fall, alle Einzelbände können eigenständig gelesen werden.

Rolf Uliczka zeichnet sich durch einen hervorragenden Schreibstil aus. Die Spannung ist zum Greifen nah und das hält sich bis auf den letzten Seiten. Man fliegt nur so durch die Seiten und mag das Buch nicht beiseitelegen. Auch das Setting ist toll beschrieben, vor allem Pilsum und Umgebung.

Die Charaktere sind in ihrer Verschiedenheit...

Rezension zu: Engeltod in Pilsum

Auch der 3. Fall von Femke Peters ist wieder sehr spannend und kurzweilig geschrieben. Es ist allerdings von Vorteil, wenn man auch die vorherigen Bücher kennt, da sich die Charaktere sehr schön weiter entwickeln und man auch den privaten Hintergrund von Femke und auch ihren Kollegen mitbekommt. Aber der Fall bleibt zu jeder Zeit im Vordergrund.

Rezension zu: Engeltod in Pilsum

Kommissarin Femke Peters hatte sich mit ihrer Tochter Eske den Sonnenuntergang beim Pilsumer Leuchtturm und dann die Ankunft des Weihnachtsmanns mit dem Krabbenkutter in Greetsiel angeschaut.

Kaum sind sie wieder zu Hause, ruft ihr Kollege Lars Brodersen sie zu einem Fall. Ausgerechnet am Leuchtturm wurde eine Tote aufgefunden. Ihr war der abseitsstehende Wagen zwar aufgefallen, aber sie konnte ja nicht ahnen, dass sich darin eine tote junge Frau befand....

Auf der Deichbrücke in Bensersiel wird ein toter Jogger aufgefunden: Es ist Jano Wilts, der mit seiner Frau auf Urlaub am hiesigen Campingplatz war. Schnell wird klar, dass er ermordet wurde. Es bieten sich eine Menge Verdächtige an, denn nach dem Tod seines Vaters wollte er den elterlichen Hof übernehmen. Doch seine Stiefmutter und deren Tochter hatten bereits andere Pläne für das Grundstück. Die Kommissare Nina Jürgens und Bert Linnig müssen ermitteln, was...

»Deichbrückenmord in Bensersiel« ist wieder ein interessanter Fall für die Kommissare Nina Jürgens & Bert Linnig und ihr Team.

Dieses Mal geht es um das Erbe eines großen Milchwirtschaftsbetriebes, der viel Geld verspricht. Wäre da nicht die »Höfeordnung« …

Ein Mord mit vielen Verdächtigen und einigen Verdachtsmomenten lässt die Ermittler wieder in alle Richtungen ermitteln. Aber wie immer bleibt bis zum Schluss offen, wer der oder die Täter...

Die Ostfrieslandkrimis von Rolf Uliczka sind einmalig anders. Sie kommen ohne Blut und große Action aus, dafür haben sie Tiefe und glänzen mit viel Hintergrundwissen.

In diesem Fall geht es um die niedersächsische Höfeordnung, eine komplizierte Spezialität des Erbrechts. Und um diese zu umgehen, schrecken die potenziellen Erben und zukünftigen Nutzer des Landes nicht vor einem Verbrechen zurück …

Aber meistens kommt es anders, als man denkt. Der...

Der 12. Fall für die Kommissare Nina Jürgens und Bert Linnig ist nicht so einfach zu lösen. Sie müssen sich dabei mit dem ostfriesischen Erbrecht – der Höfeordnung – und nicht so leicht zu durchschauenden Familienverhältnissen auseinandersetzen. Rolf Uliczka gelingt es ausgezeichnet, die doch etwas trockene Materie der Paragraphen gekonnt in einen Kriminalfall zu integrieren und den Leser damit vertraut zu machen.

Der Autor versteht es, ein interessantes...

Seiten