Kriminetz Krimi Rezensionen zu Silke Ziegler

Cover von: Stille Sünden
Rezension zu: Stille Sünden

Der 11-jährige Fabian hatte sich auf ein geheimnisvolles Treffen und eine Überraschung gefreut – jetzt ist er verschwunden. Da die Kälte vor der Tür steht, ist hier Eile geboten ihn zu finden. Im Hof eines Flüchtlingsheims wird ein Syrer aus großer Entfernung erschossen. Wegen der Zielsicherheit und der Waffe gilt das Augenmerk zuerst den Waffenbesitzern, Sportschützen und auch Neonazis. Zwei aktuell ungelöste Fälle, daher bekommt die junge Mutter Sina Engel...

Cover von: Im Licht der Erinnerung
Rezension zu: Im Licht der Erinnerung

Schauplatz Südfrankreich

Am Strand von Le Grau-du-Roi werden zwei angeschossene Jugendliche gefunden und nicht weit entfernt von ihnen eine bewusstlose junge Frau, die am Kopf verletzt ist, eine Waffe hält und Schmauchspuren an den Händen hat. Leider hat sie an die Geschehnisse keinerlei Erinnerung und diese stellt sich auch nach einem längeren Krankenhausaufenthalt nicht wieder ein. Die Polizei sieht nur eine Möglichkeit: Sie bekommt undercover den...

Cover von: Im Angesicht der Wahrheit

Nach einer traumatischen Erfahrung – sie wurde nach dem Schulabschlussball von mehreren Mitschülern vergewaltigt – hat Estelle ihre Heimat Argelès-sur-mer verlassen und in Deutschland ein neues Leben begonnen. Die Erbschaft ihrer Großmutter bringt sie zurück nach Südfrankreich. Sie will die alte Auberge, die ihr nun gehört, aufmöbeln und einen Neuanfang machen. Aber trotzdem will sie wissen, was aus ihren Peinigern geworden ist und beauftragt einen...

Cover von: Im Angesicht der Wahrheit

Estelle kehrt nach mehr als 18 Jahren zurück in ihre Heimat in Südfrankreich. Ihr Leben in Deutschland hat sie zurückgelassen, um die Auberge, die sie von ihrer Großmutter geerbt hat, zu übernehmen. Mit der Auberge ist alles in Ordnung und als Estelle von ihrem Nachbarn Tom Hilfe bekommt, fühlt sie sich sofort zu ihm hingezogen.

Doch die Schatten der Vergangenheit lassen nicht lange auf sich warten und als dann auch noch ein Mord geschieht, deuten alle...

"Die Nacht der tausend Lichter" ist ein sehr spannender und emotionsgeladener Kriminalroman, für den man etwas Zeit einplanen muss, denn hat einmal angefangen zu lesen, lässt sich das Buch nur sehr schwer aus den Händen legen ...

Spannungsgeladen von der ersten bis zur letzten Seite. Denn obwohl wir auch aus der Perspektive des "Kerwe-Schlitzers" lesen, können wir uns bis zum Schluss nicht sicher, sein wer es ist. Obwohl es im Nachhinein ja eigentlich...

Nachdem ich vor kurzem mit Begeisterung das Buch „Im Schatten des Sommers“ der Autorin gelesen hatte, ging ich mit großer Erwartung an diesen Krimi.

Schauplatz ist Weinheim, gleichzeitig auch der Wohnort der Autorin.

Einmal im Jahr schlägt er zu – schon seit 2 Jahren wird während der Kerwe eine junge Frau grausam ermordet. Um in diesem Jahr vorzubeugen, wird eine hohe Polizeipräsenz in den Nächten unterwegs sein. Geleitet wird das Team von der...

Rezension zu: Im Schatten des Sommers

Vor über 20 Jahren wartet die 11-jährige Sophie Mildner auf einem Parkplatz in Südfrankreich vergeblich auf die Rückkehr ihrer Eltern und ihres Bruders. Sie wollten nur kurz ein paar Kleinigkeiten in einem Einkaufszentrum holen und kommen nicht mehr zurück. Sie lebt mittlerweile in Deutschland und erhält einen Anruf der französischen Polizei, dass ein Verletzter bei einem Autounfall nicht identifiziert werden kann, einziger Anhaltspunkt ist ein altes Foto, das...

Rezension zu: Im Schatten des Sommers

Sophia Mildner erhält einen recht verwirrenden Anruf aus Frankreich. Ein Mann wurde bei einem Autounfall schwer verletzt, bei ihm wurde ein altes Foto gefunden auf dem Sophias Mutter zu sehen ist. Sophia weiß nicht so ganz, was sie davon halten soll, denn seit mehr als zwei Jahrzehnten ist dies die erste Spur, die etwas über den Verbleib von Sophias Familie sagen könnte. Kurzentschlossen bricht sie nach Südfrankreich auf und legt sich gleich mit dem ermittelnden...