Kriminetz Krimi Rezensionen

Cover von: Schmerz und kein Trost
Rezension zu: Schmerz und kein Trost

Erik Donner.

Kriminalhauptkommissar in Chemnitz. Vom Leben nicht immer fair behandelt, eigenwillig und ruppig, eckt er öfter an. Ein Buchfigur, die anders ist, aber auf seine Art abgefahren und faszinierend.

Nichtsahnend nimmt er einen Termin bei seiner Therapeutin wahr, als sich daraus ein Inferno entwickelt. Ihr Kind und seine Schwester wurden entführt und er hat genau vierundzwanzig Stunden Zeit, um sie zu retten.

Und schon ist es...

Cover von: 13° – Tödlicher Sommer

In Spitzbergen wird in einer Tiefkühltruhe eine Leiche gefunden. Die Stadt Pyramiden ist eine Geisterstadt und der Tote ein Asiate. Ein ungewöhnlicher Fall für Ex-Kommissar Trond Lie, der hier mit seiner Tochter und dem Enkel lebt. Doch er wird nun in eine unglaubliche Geschichte hineingezogen, die äußerst gefährlich und undurchsichtig ist.

Spannender Krimi mit facettenreicher Handlung im ewigen, unbekannten Eis von Spitzbergen. Durchaus gelungen!

Cover von: Tag der Asche
Rezension zu: Tag der Asche

Bei der Weinernte im Elsass wird eine Leiche in einer Kapelle entdeckt. Kommissar Niemans bekommt es mit einer mysteriösen Glaubensgemeinschaft rund um das Weinanbaugebiet zu tun. Mit seiner Assistentin Ivana gerät er in einen gefährlichen Strudel von Fanatismus und altem Brauchtum. Die Morde häufen sich und die "Gemeinde der Gesandten" zieht die Beiden in ihren Bann.

Düster, vielschichtig und spannungsreich zieht der Autor die Leser in diverse Abgründe....

Rezension zu: E-M@il

Tom Kollmer ist in seinen jungen Jahren schon ein hochgefeierter Künstler, mit seinen Bildern verdient er seinen Lebensunterhalt. Er hat nur wenige Freunde, was wohl vor allem an seinem Narzissmus, seinem Egoismus und seiner Arroganz liegt. Doch eines Tages bekommt er mysteriöse E-Mails von seinem ehemaligen Lebensretter, der allerdings gerade gestorben ist. Als ihm auch noch eine Journalistin auf die Pelle rückt, muss er sich mit seiner Vergangenheit...

Cover von: Die andere Schwester
Rezension zu: Die andere Schwester

Der zweite Band um den Undercover-Ermittler John Adderley ist klug durchdacht und bietet eine facettenreiche Geschichte. Die Vergangenheit lässt John nicht los, als er in diesem Mordfall ermittelt. Er verstrickt sich in das tödliche Geschehen und wird selbst zu einem Täter. Er plant, konstruiert und manipuliert, alles im Rahmen des Gesetzes?...

Eine brillant inszenierte Geschichte, fesselnd und spannend bis zum Ende.

Lesen lohnt sich!

Cover von: Stürmisches Lavandou
Rezension zu: Stürmisches Lavandou

Auch in diesem Fall werden Leon und Isabelle bis zum Äußsersten gefordert. Denn in Lavandou geht ein heimtückischer Pärchen- Mörder um. Er betäubt die Liebespaare und bringt sie anschließend qualvoll um. Lange tappen die Ermittler im Dunkeln, während der verrückte Täter weitere Opfer sucht.

Abermals ein facettenreicher unterhaltsamer Krimi. Souverän geschrieben, wenn auch mit kleinen effektvollen, wiederholenden Spannungsmomenten gespickt.

Cover von: Fischkatz
Rezension zu: Fischkatz

Dies ist bereits der siebte Band um den Kommissar Steinböck uns seine verrückte Katze Frau Merkel Schon allein das Cover ist herrlich, wie frech uns Frau Merkel mit ihren grünen Augen anschaut. Steinböck wird nach einer Nacht voller Rum unsanft aus dem Schlaf geweckt. Es gibt einen toten Surfer. Mit einem Strick um den Hals surfte er in der Eisbachwelle. Natürlich ist dieses Bild sofort im Internet zu finden. Anfangs scheint der Tote nicht identifiziert werden...

Cover von: Raue Havel
Rezension zu: Raue Havel

Ich glaube, ich kenne alle Bücher der Havel-Reihe von Tim Pieper – und bin immer wieder aufs Neue begeistert! Jedes Mal denke ich: nun ist aber keine Steigerung mehr möglich – doch der Autor kann stets noch einen „draufsetzen“...
Man kann die Bücher auch sehr gut einzeln lesen, die Fälle sind in sich abgeschlossen. Aber ich persönlich finde immer, bei Reihen lohnt es sich, sie möglichst nacheinander zu lesen, da man die Entwicklung der Protagonisten...

Cover von: Die Filiale
Rezension zu: Die Filiale

„Die Filiale“ ist der Beginn einer neuen Reihe um die Bankangestellte Laura Jacobs, die in diesem ersten Teil einiges zu durchleben hat. Es beginnt mit einem Filialüberfall, geht über die Kündigung ihres Mietvertrages für ihr Haus bis hin zu Ungereimtheiten in der Bank, die ihr in die Schuhe geschoben werden. Ganz schön viel, was Frau wegstecken muss. Zum Glück hat sie Freunde, die ihr zur Seite stehen. Ein Thriller mit reichlich Banker-Hintergrundinformationen...

Cover von: Die Vergessene
Rezension zu: Die Vergessene

Longbill Beach, 1982, die junge Emily Vaughn wird nach dem kurzen Besuch ihres Highschool-Abschlussballes nie mehr nach Hause zurückkehren…
Vierzig Jahre später bekommt Andrea Oliver ihren ersten Auftrag als US-Marshal, und dieser führt sich nach Longbill Beach. Sie und ihr Partner sollen eine Richterin beschützen, die Morddrohungen erhält. Andrea verfolgt aus persönlichen Gründen und noch ein weiteres Ziel, sie will unbedingt herausfinden was Emily damals...

Cover von: Der Sturm
Rezension zu: Der Sturm

Kiernan Elliott kommt mit seiner Freundin Mia und der kleinen Tochter Audrey zurück in seinen Heimatort Evelyn Bay auf Tasmanien, um seiner Mutter beim Umzug zu helfen, denn sein Vater ist an Demenz erkrankt. Wirklich wohl fühlt sich Kiernan nicht, denn zwölf Jahre zuvor starb sein Bruder Finn und Kiernan ist voller Trauer und Schuldgefühle. Wenig später wird am Strand die junge Kunststudentin Bronte Laidler tot aufgefunden, die für einige Monate in den Ort kam...

Cover von: Mutterliebe
Rezension zu: Mutterliebe

Zum Inhalt :

Als die kleine Louisa nach einem Besuch beim Vater spurlos verschwindet, bricht für die alleinerziehende Nora eine Welt zusammen. Doch während die Polizei fieberhaft nach dem Mädchen sucht, gerät Nora in Bedrängnis. Sie würde alles dafür geben, ihre Tochter zu finden, hat jedoch Angst davor, dass bei der Suche nach Louisa ein wohlgehütetes Geheimnis ans Licht kommt: Niemand darf erfahren, dass das Mädchen gar nicht ihre eigene Tochter ist....

Cover von: Achtsam morden im Hier und Jetzt

Björn hat sich in seinem Leben eingerichtet, lebt allein, versteht sich mit seiner Ex-Frau aber blendend und liebt seine Tochter über alles. Damit das alles auch weiterhin so gut läuft, sucht er 1 x im Monat seinen Therapeuten Joschka Breitner auf. Doch dieses Mal weist der ihn ab und benimmt sich seltsam, dafür liegt auf dem Tisch eine Zeitschrift mit dem aufgeschlagenen Artikel zu einem Tantra-Seminar. Björn ist sich sicher: die liegt da mit Absicht, Breitner...

Cover von: Die Blutliste
Rezension zu: Die Blutliste

Ich habe sehr lange auf die Fortsetzung warten müssen. Deshalb habe ich mir auch zunächst das Ende von „Der Näher“ nochmal durchgelesen. Ist ja schon eine ganze Weile her. Und vielleicht gerade weil ich mich so gefreut habe, dass es endlich weitergeht, war ich am Ende sehr enttäuscht.

Der Anfang war - gelinde gesagt - einfach nur ekelig, was mir das Eintauchen in die Geschichte sehr schwer gemacht hat. Die Tat wurde extrem plastisch erzählt, was sich...

Cover von: Blutige Stufen
Rezension zu: Blutige Stufen

Eine grausam getötete Frauenleiche ruft die Ultra Violence Crimes Unit des LAPD auf den Plan, und dieses Mal sind auch Robert Hunter, Carlos Garcia und ihre Chefin Barbara Blake maßlos geschockt.

Auch in seinem zwölften Fall hält sich Chris Carter nicht zurück, auch hier wird nicht nur auf sehr brutale Art getötet, es gibt auch explizite Szenen. Und dennoch ist dieser Band in meinen Augen anders. Schon durch die Widmung, aber auch dadurch, dass der Fokus...

Genau das war mein Gedanke, als ich das Buch beendet hatte. Es fiel mir nicht so leicht, alles als gegeben hinzunehmen. Ergebnisse zu akzeptieren und Opfer gehen zu lassen. Aber auch Romy Hausmann selbst mit dem, was sie von sich selbst in kurzen Passagen preisgibt, allein zu lassen. Man hat das Gefühl, hey, komm her, lass uns drüber reden.

Ich möche eigentlich nicht allzu viel über die Fälle erzählen, manche kennt man selbst aus dem TV, manche wohl auch...

Cover von: Todesspiel
Rezension zu: Todesspiel

In Amerika kommt es oft zu Naturkatastrophen, meist Hurrikans. Dabei werden viele Menschen getötet. Oft ganze Familien. Nie würde man auf die Idee kommen, dass diese durch einen erbarmungslosen Mörder hingerichtet werden. Doch gerade das passiert. Und die junge Kommissarin aus Spanien, Amaia Salazar, kommt dem Werk des Täters auf die Spur. Doch schafft sie es, den Verbrecher rechtzeitig zu stoppen?
Mich faszinieren die Naturgewalten mit all seinen z.T....

Rezension zu: Silent Scream

Kim hat eine schlimme Kindheit hinter sich. Trotzdem oder genau deswegen ist sie aber eine erfolgreiche Ermittlerin. Sie hat einen tragischen Mord aufzuklären, doch leider bleibt es nicht bei diesem einen. Diese Ereignisse lassen sie wieder an ihre Kindheit erinnern, alte Wunden brechen auf. Und obwohl Kim eine sehr eigenwillige Frau ist, steht ihr Team hinter ihr.
Mir hat das Buch gefallen, es war kurzweilig, die Kapitel nicht endlos, und trotzdem...

Cover von: P.S. Morgen bist du tot
Rezension zu: P.S. Morgen bist du tot

An der John Adams University in Washington befinden sich sieben Studenten, diagnostiziert als Psychopathen, in einer klinischen Studie dieser Universität. Chloe Sevres als neu eingeschriebene Medizin-Studentin will außerdem Rache an Will, der sie mit dreizehn Jahren vergewaltigt hat und dies mit seinem Handy aufzeichnen ließ. Die ganze Konstellation wird komplizierter und gefährlicher, als zwei der sieben Psychopathen dieser Studie ermordet werden im Institut...

Cover von: Bullauge
Rezension zu: Bullauge

"Einfach lesen und dann vermutlich Ani Fan werden" An diesem Ausspruch von Christine Westermann vom WDR2 ist irgendwie alles passend. So ging es mir letztes Jahr als ich meinen ersten Friedrich Ani Roman las.

Geschichte: Auf einer Demo bekommt Kay Oleander eine Bierflasche ins Auge und ist seitdem auf dem einen Auge blind. Krank geschrieben, hadert er mit dem Schicksal und lässt sich stark gehen. Sein Beruf als Polizist kann er zumindest im Außendienst...

Seiten