Kriminetz Krimi Rezensionen

Rezension zu: Brisantes Sylt

Da die Leuchtturmführung den beiden Freunden Jannick und Ben zu langweilig ist, schließen sie die Wette ab, wer denn zuerst ganz oben ist. Doch das erste was Jannick erblickt als er oben angekommen ist, sind zwei baumelnde Schuhe. Als Ben ebenfalls oben ankommt lässt er einen schrillen Schrei los. Die beiden haben soeben einen erhängten Mann entdeckt. Hierbei handelt es sich um den Musikproduzenten Maximilian Bahlbeck. Was zunächst wie ein tragischer Suizid...

Rezension zu: Gefährliches Sylt

Als sich die Haushälterin Anna zusammen mit ihrem Freund Aleksi einen schönen Abend im Ferienhaus ihrer Chefin, der Vizepräsidentin des Landgerichts Viktoria Wrede, machen will, machen sie eine grausame Entdeckung. Sie finden Viktoria Wrede brutal erstochen in ihrem Bett liegen und neben ihr die Leiche eines jungen Mannes.

Silja Hansen und Eike Norden werden auf den Fall angesetzt und müssen ihn so schnell wie möglich aufklären. Wenn es nach ihrem Chef...

Cover von: Das Baumhaus
Rezension zu: Das Baumhaus

Nach «Wolfskinder» nun «das Baumhaus» von Vera Buck.

Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von vier Protagonisten erzählt; Nora, Henrik, Rosa und Marla. Der Start beginnt mit einem geplanten Sommerurlaub in einem Sommerhaus in Schweden. Nora und Henrik sowie ihr kleiner Sohn Fynn fahren dahin, das Sommerhaus welches Henrik von seinem Grossvater geerbt hat. Alles sieht stark verwildert aus, trotzdem idyllisch. Eine Spannung baut sich Langezeit...

"Das Böse lauert nicht im Dunkel der Nacht, es lauert in den Tiefen der menschlichen Seele." (Titus Lenk)
In Sacramento bittet die Polizei beim FBI um Hilfe. In den letzten Wochen hatten sie Pakete mit Leichenteilen erhalten und bisher keine Spuren gefunden. Selbst bei den Vermisstenfällen gab es bisher keine Übereinstimmung. Inzwischen gehen sie sogar von einem Serientäter aus. Selbst für Libby und Julie wird dieser Fall zu einer...

Cover von: Wein. Berg. Tod.
Rezension zu: Wein. Berg. Tod.

"Der Wein ist eine Medizin, wenn er aber ohne eine Manier getrunken wird, ist er ein Gift. Der Wein ist eine Erquickung des Herzens, wenn er aber ohnmäßig getrunken wird, ist er ein Tod der Seele." (Abraham a Sancta Clara)
Hoch oben in den Weinbergen von Fellbach, kurz vor den Toren Stuttgarts, kommt der Winzer Markus Weber beim Joggen ums Leben. Bestatterin Julia Judith Schwarz, kurz JJ, ist eine seiner ehemaligen Geliebten von ihm, und...

Cover von: Wisting und der ungewollte Verrat

Es handelt sich mittlerweile um en 17. Fall dieser Serie, wobei allerdings nicht alle Bücher übersetzt wurden.
Zu Anfang hat sich Wisting mit aktuellen Fällen beschäftigt, danach mit Cold Cases und jetzt wieder aktuelle (seinen schwersten) Fällen.

Der Stil des Autors kann nur mit hervorragend beschrieben ; er weiß als -mittlerweile ehemaliger- Kommissar, wovon er schreibt und das merkt man -trotz der künstlerischen Freiheiten- auch.

Die...

Cover von: Der Totenarzt
Rezension zu: Der Totenarzt

Zum Stil des Autors und zu der detaillierten, liebevollen Ausarbeitung der beiden Hauptcharaktere muss nicht viel gesagt werden. Nicht umsonst ist diese Serie immer wieder in den Bestsellerlisten vertreten.

Und ich persönlich werde diese Serie einfach nicht leid. Immer wieder Serientäter. Immer wieder Überlegungen und Schlussfolgerungen aus noch so kleinen Hinweisen, die gekonnt von Hunter in zumeist richtiger Weise gesehen und interpretiert werden. Es...

Cover von: Die letzte Baustelle
Rezension zu: Die letzte Baustelle

Auch mit seinem 2. Band der wahren Kriminalfälle hat mich Autor Bernd Hesse, der als Strafverteidiger genau weiß wovon er schreibt, wieder gefesselt und für ein paar kriminelle Lesestunden in seinen Bann gezogen. Auf 239 Seiten bekomme ich 9 mehr oder weniger lange, ausführliche Geschichten, bei denen es mir die Haare aufstellt. Und wenn ich mir dann noch vorstelle, dass es sich hier ja um Fälle handelt, die genau so passiert sind, läuft es mir eiskalt den...

Cover von: Die hellste Nacht
Rezension zu: Die hellste Nacht

Mittsommer in Säter-in Schweden und überall wird dieses Fest gefeiert.Während dem fröhlichen Fest auf einem Campingplatz verschwinden ein 4jähriges Mädchen, wenig später auch noch ein kleiner Junge.Zur gleichen Zeit- Carl Magnus, ein Pädophiler Insasse der Forensische Psychiatrie, darf für das Mitsommerfest seine Mutter besuchen, aber er kommt dort nie an.Die Polizei versucht ihr Möglichstes um einen der drei Vermissten zu finden bevor etwas Schlimmes geschieht...

Cover von: Gefährliches Komplott
Rezension zu: Gefährliches Komplott

Mickey Gibson, alleinerziehende Mutter von zwei Kindern, ehemalige Polizistin, arbeitet jetzt für ProEye. Diese Firma verfolgt Straftäter, die ihr Vermögen versteckt haben.

Ein Anruf zieht sie in einen Strudel von Ereignissen - Wo zum Teufel bist du da rein geraten, Mickey Gibson? -

David Baldacci hat einen Thriller geschrieben, der die Leser permanent vor neue Fragen stellt, mit immer neuen Wendungen punktet und wo nichts ist, wie es scheint....

Cover von: Verbrannte Gnade
Rezension zu: Verbrannte Gnade

Schon das bunte Cover mit der rauchenden Nonne und der Titel haben es mir auf den ersten Blick angetan. Die Autorin schreibt frech, modern, spritzig, cool, unkoventionell, ohne Tabus, nimmt kein Blatt vor den Mund und versteht es außerordentlich, den Leser zu fesseln und ihm erst am Ende des Buches den Täter darzustellen. Holyday ist seit einem Jahr im Kloster. Ihr Leben bisher war sehr turbulent. Sie hat nichts ausgelassen: Tatoos, Drugs und Alkohol, ging...

Cover von: Gefährliches Komplott
Rezension zu: Gefährliches Komplott

Mit diesem Buch legt der Autor David Baldacci einen clever konstruierten Thriller vor, dem es auch ohne große Actionmomente gelingt, ausreichend Spannung zu erzeugen. Mein letztes Buch des Autors liegt schon etwas länger zurück, der Altmeister des Thriller-Genres zeigt hier aber, dass er nichts verlernt hat und immer noch weiß, wie er seine Leser fesseln kann.

Die ehemalige Polizistin und alleinerziehende Mutter Mickey Gibson arbeitet inzwischen für die...

Cover von: Krabbenbrot und Seemannstod

Buchmeinung zu Cornelia Kuhnert & Christiane Franke – »Krabbenbrot und Seemannstod«

»Krabbenbrot und Seemannstod« ist ein Kriminalroman von Cornelia Kuhnert & Christiane Franke, der 2014 bei Rowohlt Taschenbuch erschienen ist. Dies ist der Auftaktband um den Postboten Henner, den Dorfpolizisten Rudi und die Lehrerin Rosa, die in Ostfriesland ermitteln.

Zum Autor:
Christiane Franke wurde an der Nordseeküste geboren und lebt immer noch...

Cover von: Der tote Kurschatten von Sylt

Nach zähen Verhandlungen mit der Krankenkasse hat es Jupp Backes geschafft und seine Schwiegermutter Katharina Bohneberger, auch von ihm liebevoll Oma Käthe genannt, fährt für 3 Wochen zur Erholung auf die Insel der Reichen und Schönen, nach Sylt. Nach einer kräfteraubenden Bahnfahrt kommt sie endlich an der Küstenklinik an und stolpert kurz nach Mitternacht doch prompt über eine männliche Leiche. Ist Patient Hans-Peter Mohrbach selbst vom Balkon im 6. Stock...

Cover von: Düstergrab
Rezension zu: Düstergrab

Diese Krimireihe ist wirklich lesenswert.

Obwohl Haverkorn mittlerweile in einer anderen Dienststelle mit Cold Cases beschäftigt ist, kann er in diesem speziellen Fall wieder an Fridas Seite eilen und das bewährte Team ermittelt erneut. Es ist fast schon eine makabere Situation. Ein alter Freund von Frida wird beigesetzt und zum großen Schrecken von allen, wird das Grab nachts geöffnet und man findet darin noch eine Leiche. Ein junges Mädchen, die in...

Cover von: Rote Jagd
Rezension zu: Rote Jagd

Mit diesem Thriller schickt der Autor Christian Boochs die Fallanalytikerin Nessa Wolf in ihren zweiten Fall und konnte mich dabei auf ganzer Linie überzeugen und begeistern.

Für mich war es die erste Begegnung mit der eher unkonventionellen Ermittlerin, deren Mutter als Serienkillerin hinter Gitter sitzt und unbedingt will, dass ihre Tochter den Kontakt zu ihr wieder aufnimmt, und ich hatte nicht das Gefühl, dass mir hier Vorkenntnisse aus dem ersten...

Cover von: Wenn sie lügt
Rezension zu: Wenn sie lügt

Ich habe im Vorfeld sehr viel positives über dieses Buch gehört und gelesen. Daher habe ich es mir dann auch in der Buchhandlung gekauft. Es stichte sofort ins Auge an der doch recht bunten Bücherwand. Das Cover ist aktuell einmalig!
Die Geschichte „spielt“ sowohl 2004 wie auch heute, 20 Jahre später. Der Autor springt in den Erzählungen immer zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart hin und her. Ich bin eigentlich kein Fan solcher Erzählstile. Jedoch...

Cover von: Das falsche Blut
Rezension zu: Das falsche Blut

Mit diesem spannenden und actionreichen Thriller legt der Autor Philipp Gravenbach den zweiten Band seiner Reihe rund um die ehemalige Auftragskillerin und jetzige Agentin des MAD Ishikli Caner vor, der mich erneut auf ganzer Linie überzeugen und begeistern konnte.

Man braucht dabei grundsätzlich keine Vorkenntnisse aus dem ersten Band, um das Buch lesen und nachvollzeihen zu können. Alle hierfür erforderlichen Informationen zu den Protagonisten und...

Cover von: Dunkler Abgrund
Rezension zu: Dunkler Abgrund

Nach dem Tod ihres Mannes wird Clara Lofthus zur neuen Justizministerin ernannt. Kein leichter Job, zumal sie sich nun auch noch alleine um ihre Zwillingssöhne Andreas und Nikolai kümmern muss. Dann wird sie bedroht und wenig später werden ihre Söhne entführt. Natürlich ist sie verzweifelt und macht sich auf die Suche nach ihren Kindern. Aber ihre Vergangenheit holt sie dabei ein.
Mir hatte schon „Tiefer Fjord“ sehr gut gefallen, daher wollte ich natürlich...

Cover von: Commissario Leone und die römische Unterwelt

Das Buch ist auf jeden Fall ein Muss für alle Commissario Brunetti Fans.

Der zweite Band kann unabhängig vom ersten Band gelesen werden. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Der lockere Erzählstil sowie das tolle Setting überzeugt auch im zweiten Band mit Commissario Leone. Der Leser begleitet die Protagonisten dieses Mal durch die Unterwelt von Rom. Die unterirdischen Gänge sind faszinierend und werden toll beschrieben. Man lernt wieder viel...

Seiten