Kriminetz Krimi Rezensionen

Cover von: Lenz
Rezension zu: Lenz

Kommissar Eschenbach kehrt nach einer Auszeit wieder an seinen Arbeitsplatz zurück, wo eine bedrückte Stimmung herrscht. Seine Stellvertreterin Ivy Köhler hat keine Lust ihren Platz wieder zu räumen und macht es Eschbach nicht leicht. Sein Freund und Kollege Ewald Lenz ist verschwunden. Er steht unter Terrorverdacht. Der Todesfall des 62-jährigen Walter Habicht wird schnell als Selbstmord zu den Akten gelegt, doch Eschbach mag das nicht glauben und beschäftigt...

Rezension zu: Das Gift der Wahrheit

In der Nähe der Mannheimer Kläranlage wird auf einer unzugänglichen Halbinsel im Rhein eine weibliche Leiche gefunden, die bereits mehrere Jahre dort liegt und ein Medaillon mit einer präparierten Spinne um den Hals trägt. Kriminalhauptkommissarin Alexis Hall nimmt zusammen mit ihrem Kollegen, Kriminalhauptkommissar Oliver Zagorny, die Ermittlungen auf. Mit dabei ist auch die Kriminalbiologin Karen Hellstern, die hilft, den Todeszeitpunkt zu ermitteln und die...

Cover von: Walter muss weg
Rezension zu: Walter muss weg

Es sollte ein schöner Tag werden – Auferstehung sozusagen. Zumindest in der Vorstellung der Hanni Huber. Dann, das Gegenteil und gewissermaßen Abfahrt gen Hölle. Vollkommene Verwirrung unter den Trauergästen und Ratlosigkeit seitens der Obrigkeit. Später dann, hektische Leichenverschiebungen und verdächtige Personen. Hanni beginnt erstens um ihrem Verstand zu ringen, zweitens an Walters Tod zu zweifeln und drittens in eigener Regie Nachforschungen über den...

Cover von: Gnadenmord
Rezension zu: Gnadenmord

Der Einstieg in Gnadenmord liest sich erstmal spannend, gruselig und reichlich brutal, denn man begleitet Reardon Thorogood, die gerade feststellt, dass man ihre Familie niedergemetzelt hat. Auf ihrer Flucht aus dem Haus begegnet sie dem Killer...damit hat es sich dann aber auch erst mal mit der Anfangsspannung…

Langatmige Passage
Im Anschluß an diese doch recht nervenzerfetzende Szene begleitet man als Leser DI Damen Brooke zu...

Cover von: Leid und letzter Tag
Rezension zu: Leid und letzter Tag

Erik Donner macht in seiner eigenen Wohnung einen grausigen Fund, welcher anscheinend in Zusammenhang mit einem Aktenkoffer steht, der Eriks Abteilung von einem geistig verwirrten Mann übergeben wurde. In dem Koffer befinden sich fünf Handys, die ab diesem Zeitpunkt fünf Ermittler mit dem perfiden Spiel des Spielmanns verbinden. Kurz nach der Aktivierung beginnt der erste Countdown, bei dem es um ein Menschenleben geht, und es soll nicht der letzte sein ......

Cover von: Slow Horses
Rezension zu: Slow Horses

River Cartwright war einer der Hoffnungsträger im Nachwuchsbereich des MI5, aber seine simulierte Bewährungsprobe verhagelt er völlig, was in der Realität viele Todesopfer und einen unermesslichen Sachschaden zur Folge gehabt hätte. So wird er ins Slough House versetzt, ein Sammelort für Agenten, die lediglich noch für Routinearbeiten eingesetzt werden und damit die Karriereleiter wieder ganz unten vor Augen haben. Als eines Tages ein pakistanischer Jugendlicher...

Rezension zu: Das Ritual der Toten

Das ist der dritte Teil der Geschichte um die Ermittler Winter und Parkov. Und er ist absolut gelungen!!!

Aber der Leser sollte auf jeden Fall die beiden ersten Bände kennen, denn dieser Fall ist sehr komplex und da sind Vorkenntnisse eine gute Lesegrundlage.

Marie und Daniel werden in eine düstere, teils mystische und gefährliche Sache hineingezogen, die schon in der Vergangenheit einige Opfer gefordert hat und sie fast an ihrem Verstand zweifeln...

Cover von: Bluthaus
Rezension zu: Bluthaus

Frida Paulsen verbringt auf dem Apfelhof ihrer Eltern eine Auszeit. Sie fühlt sich für eine Rückkehr in den Polizeidienst noch nicht richtig bereit. Da kommt Jo, eine Freundin aus der gemeinsamen Internatszeit zu Besuch und bittet um Hilfe. Da aber Frida keinen Zugang zu Ermittlungsakten hat, gibt Jo nichts weiter preis, als dass sie als Privatdetektivin an einem Fall arbeitet.

Kurz darauf wird Jo Zeugin eines Mordes, verwickelt sich allerdings in...

Rezension zu: Wenn Kinder töten

Stephan Harbort hat mit diesem Buch ein Thema in den Fokus gerückt, über das bisher wenig berichtet wurde.

Hier werden sieben Fälle genauer beschrieben und analysiert, bei denen ich oftmals den Kopf schütteln musste, denn sie sind an Grausamkeit und Abscheulichkeit von den Taten von Erwachsenen nicht zu unterscheiden. Die kindliche Naivität ist nicht vorhanden, Gewalt und Mordgedanken überlagern die normalen Verhaltensweisen in diesem Alter. Die...

Cover von: Blutrausch. Er muss töten

»Da Perfektion im Auge des Betrachters liegt, wird sie je nach Betrachter nie perfekt sein.« (Ilja Pohl)

Das LAPD ist schockiert durch den brutalen Mord an dem Model Linda Parker, die ihre Mutter tot in ihrer Wohnung vorgefunden hat. Das brutale Szenario das Profiler Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia in Lindas Schlafzimmer vorfinden, werden sie wohl so schnell nicht wieder vergessen. Deshalb wurden auch die beiden Ermittler von...

Cover von: Falscher Tropfen
Rezension zu: Falscher Tropfen

Adel und Erbe verpflichtet – Baron Emilio von Ritzfeld-Hechenstein, ambitionierter Privatier und zeitweise erfolgreich engagierter Privatermittler, der sich gerade in einer Art Sinnkrise befindet, erbt vollkommen unerwartet eine Magnumflasche Tignanello. Entsprechend seiner Obsession, sieht er sich geradezu dazu gezwungen dem tieferen Grund der unverhofften Erbschaft auf den Grund zu gehen. Dieser offenbart sich ihm, wenn auch nur teilweise, in Form einer...

Cover von: Schmerzmacher
Rezension zu: Schmerzmacher

Inhalt:
Hauptkommissarin Clara Vidalis findet sich in einem Albtraum wieder, als mehrere Tötungsdelikte, die als Suizide getarnt sind, auftauchen, in denen die DNS von Ingo M. sichergestellt wird – desselben Ingo M., der vor über zwanzig Jahren ihre kleine Schwester missbraucht und ermordet hat. Und dessen sterbliche Überreste in der Berliner Rechtsmedizin seziert wurden. Wie kann es sein, dass ein Toter mordet, wieder und wieder? Und warum hat sich sein...

Cover von: Die Wahrheit
Rezension zu: Die Wahrheit

Hmmm, ein Dummerchen an Frau als Hauptperson? Ja, das ist möglich, hier ist sie, und zwar in Gestalt von Sarah Petersen, 37 Jahre, Mutter, Ehefrau, Lehrerin und wohnhaft in Hamburg.

Seit langer Zeit hat mich ein Charakter mal wieder richtig genervt, und zwar dieser. Warum? Sie verhält sich nicht normal, es ist zwar eine außergewöhnliche Situation, in der sie sich befindet, aber von logischem Handeln ist sie weit entfernt und vor allem hat mich gestört,...

Cover von: Der Giftzeichner
Rezension zu: Der Giftzeichner

Den Einstieg in Jeffery Deavers Thriller »Der Giftzeichner« fand ich ein bisschen schwierig. Verschiedene Handlungsstränge und Anspielungen auf ein älteres Buch der Reihe, dass ich nicht gelesen hatte, verwirrten mich ein bisschen. Aber mit jeder Seite wurde ich mehr ins Geschehen hineingezogen und fiel auf die eine oder andere falsche Fährte rein, die Deaver gewohnt lässig legte :-)

Routine und Überraschung
Lincoln Rhyme und seine...

Cover von: Flucht in die Schären
Rezension zu: Flucht in die Schären

Die Staatsanwältin Nora Linde möchte unbedingt den Anführer der Drogenszene, Andreis Kovač, hinter Gitter bringen. Doch erst als Kovacs Ehefrau vor ihm auf der Flucht ist, weil er sie fast zu Tode geprügelt hat, scheint Nora Erfolg zu haben. Doch Kovač geht buchstäblich über Tote, um seine Frau und sein Kind wieder nach Hause zu holen.

Sehr überzeugend und gleichzeitig einfühlsam erzählt die Autorin Viveca Sten die Geschichte einer Frau, die aus einer...

Cover von: Todeskäfig
Rezension zu: Todeskäfig

In einem Käfig wird ein totes Mädchen gefunden, verdurstet und verhungert. Schnell wird klar, sie ist nicht die einzige, ein weiteres Mädchen befindet sich womöglich gerade in derselben Situation, lebt aber vielleicht noch. Die FBI-Ermittler um Sayer Altair stehen unter hohem Zeitdruck, aber leider gibt es noch mehr, das ihnen das Leben schwer macht.

Ganz schnell zog mich dieser Roman in seinen Bann, so dass ich ihn innerhalb kurzer Zeit gelesen habe. Der...

Cover von: Lenz
Rezension zu: Lenz

Nach einer mehrmonatigen Auszeit kehrt Eschenbach in seine Zürcher Dienststelle zurück. Aber es ist etwas anders geworden während seiner Abwesenheit. Seine Stellvertreterin Ivy Köhler ist mehr als unterkühlt und scheint nicht gern den Platz zu räumen.

Ein alter, schwerkranker Mensch, der mehrere Tage tot in der Wohnung lag, bevor er gefunden wurde, gibt Eschenbach ein Rätsel auf. Selbst wenn die Todesursache natürlich war, die Wohnung gibt ihm Rätsel auf...

Cover von: Todeskäfig
Rezension zu: Todeskäfig

Als ein totes Mädchen in einem Käfig aufgefunden wird, erhält FBI Special Agent Sayer Altair die Leitung über die Ermittlungen zugeteilt. Das Mädchen ist die vermisste Tochter eines Senators, der sich wenig kooperativ in der Zusammenarbeit mit dem FBI zeigt. Es gibt Tote und Verletzte bei den Ermittlern, ein weiteres Mädchen wird vermisst – der Druck auf das Ermittlerteam ist enorm. Die Agenten müssen schnell den Verdächtigen finden, doch der ist ihnen immer...

Rezension zu: Die Tote im Wannsee

Es ist 1968, Kommissar Wolf Heller ermittelt über den Mord an einer Frau, die im Wannsee versenkt wurde. In einem politisch aufgeheizten Berlin ist es gar nicht so einfach, auf dem richtigen Weg zu bleiben, umso mehr, als Heller ziemlich bald aufgefordert wird, den Fall abzuschließen. Doch er bleibt trotzdem am Ball, denn er spürt, es gibt einige Ungereimtheiten.

Es ist eine ganz besondere Atmosphäre, in die das Autorenteam Martin Lutz, Sven Felix...

Cover von: Bluthaus
Rezension zu: Bluthaus

Romy Fölck ist in ihrem zweiten Band um die Ermittler Frida und Bjarne eine äußerst spannende und absolut lesenswerte Fortsetzung gelungen.

Die kurzen und prägnanten Kapitel der spannende, mitreißende Schreibstil und die bekannten Protagonisten lassen den Leser sofort wieder teilhaben an der neusten Geschichte um die beiden Ermittler. Ein Mord in der Vergangenheit, der bis in die Gegenwart ungeklärt ist und der weite Kreise zieht, macht Frida besonders zu...

Seiten