Kriminetz Krimi Rezensionen

Es wird viel, sehr viel gemordet in dem neuen Ostfrieslandkrimi von Rolf Uliczka. Gleich zu Beginn wird in Bonn eine Psychologin eiskalt und heimtückisch erstochen. Der nächste Tatort ist Ostfriesland – hier ist das Opfer eine ehemalige Kollegin von Bert Linnig.

Der Täter ist für Bert kein Unbekannter. Vor 20 Jahren haben seine Kollegin und er diesen Gewalttäter im Ruhrgebiet verhaftet und dafür gesorgt, dass er seine verdiente Strafe bekommt.
Nun...

Cover von: Mörderisches Lavandou
Rezension zu: Mörderisches Lavandou

Die Bücher um den Rechtsmediziner Leon Ritter sind gut geschrieben und richtig spannend, auch wenn es teils grausame und detailreiche Beschreibungen der Opfer gibt, die den Leser fordern.

In diesem neuen Fall verschwindet eine Frau in den Hügeln der Provence und wird leider bald darauf tot aufgefunden. Doch wird sie das einzige Opfer bleiben ...?

Leon Ritter verstrickt sich derart in die Suche nach dem Mörder, das er bald selbst im Fokus der...

Cover von: Achtsam morden
Rezension zu: Achtsam morden

Björn Diemel, 42, ist erfolgreicher Anwalt für Strafrecht und Wirtschaft, hat gerade nur einen Klienten, den großkriminellen Chef eines Mafia-Imperiums Dragan Sergowicz. Björns Frau Katharina gefällt es gar nicht, womit ihr Mann sein Geld für das gemeinsame Leben verdient. Björn soll sich ändern und besucht Achtsamkeitsstunden bei Achtsamkeitscoach Joschka Breitner um seine Work-Life-Balance wiederherzustellen. Björn lernt schnell und legt die Achtsamkeitsregeln...

Rezension zu: Escherichia Coli Z

„... Man hat mich gelobt, mir einen Orden für vorbildliche Pflichterfüllung verliehen. Aber die, die wegen mir gestorben waren, kamen jede Nacht zurück und fragten mich, ob es das wirklich wert gewesen war. Ich wusste, es war es nicht! Im Nachhinein gesehen war die ganze Mission unnötig gewesen. Vermeidbar! ...“

Cilly, Clarissa und Susanne machen Urlaub in Marokko. In einer Touristenanlage tanzt Cilly mit einem Fremden. Dabei fallen ihr dessen leere Augen...

Cover von: ATME!
Rezension zu: ATME!

Du traust mir. Sie traut dir. Ich traue niemandem.
Das trifft es auf den Punkt.

Kurzinhalt:
Nile hat endlich ihre große Liebe gefunden: Ben. Doch plötzlich verschwindet Ben spurlos. Und niemand will Nile bei der Suche helfen. Bis auf eine – seine Frau. Ihre ärgste Feindin.

Meine Meinung:
Ich war noch nie so zwiegespalten bei einer Rezession, da ich nicht wirklich weiß, ob ich das Buch lieben oder hassen soll.

Nile, die...

Cover von: Zimmer 19
Rezension zu: Zimmer 19

Die Eröffnungsveranstaltung der Berlinale wird mit einem Snuff-Film gesprengt. Zahlreiche Besucher sehen vor laufender Kamera einen Mord. Das Opfer: Sinje Keller, die Tochter des amtierenden Bürgermeisters Otto Keller. Es stellt sich die Frage, ob der Film echt ist oder nur gespielt. Tom Babylon vom LKA Berlin ermittelt wieder gemeinsam mit seiner Kollegin, der Psychologin Sita Johanson, unter Hochdruck. Doch eine Gruppe von Prominenten um Keller mauert....

Cover von: Die sieben Tode der Evelyn Hardcastle

Auf dem Anwesen Blackheath feiert die Familie einen Maskenball, bei dem am Ende des Tages die Tochter des Hauses, Evelyn, stirbt.

Aiden Bishop, soll den Mord an ihr aufklären, nur so kann er Blackheath verlassen. Denn den Balltag erlebt Aiden immer wieder von vorne und jeden Abend stirbt Evelyn. Aber Aiden erlebt den Tag nicht als er selbst, sondern jeden Tag erwacht er in einem anderen Körper und muss sich auf die Suche nach dem Mörder machen. Dabei wird...

Rezension zu: Tödlicher Schnitt

Zum Inhalt:
Als ein berühmter Filmstar in Berlin ermordet wird, bekommt die dort wirkende Kommissarin Lenz den amerikanischen Kollegen Cassidy zur Seite gestellt. Obwohl sie eine Eigenbrötlerin ist, funktioniert die Zusammenarbeit dank des offenen Wesens Cassidys direkt und das ist auch gut so. Denn fast im Minutentakt fallen noch mehr Menschen dem Täter zum Opfer, der sich bei seinen Morden von Filmen inspirieren lässt und seine Inszenierungen ins...

Cover von: Die einzige Zeugin
Rezension zu: Die einzige Zeugin

Dieser Krimi ist ungewöhnlich, er weicht vom »gewohnten« Format Mord – Polizeiermittlungen – langes Miträtseln – Lösung schon teilweise stark ab. Das mag zum einen daran liegen, dass die Autorin Tove Alsterdal ihre erzählerischen Stärken einbringen wollte, aber auch, dass ihr gesellschaftliche Themen am Herzen liegen und sie dazu auch ausführlich recherchiert.

Die Schwedin verknüpft einen fiktiven Mord mit Stockholmer Vergangenheit (vieles rund um den...

Cover von: Ultimatum
Rezension zu: Ultimatum

»Ultimatum« ist in unzählige kleine Kapitel und ebenso viele Perspektiven aufgeteilt. Diese wechseln sich rasch ab, was auf der einen Seite für sehr viel Tempo sorgt, auf der anderen Seite aber auch sehr viel Konzentration beim Leser einfordert. Zu den vielen Kapitel und wechselnden Perspektiven kommen recht schnell auch wechselnde Orte und eine Unmenge an Personen hinzu. Zwischendurch stellte ich immer mal wieder fest, dass mir irgendein Hinweis wohl entgangen...

Cover von: Das Wäldchen
Rezension zu: Das Wäldchen

„Das Wäldchen“ von Karin Büchel, erschienen im Verlag Edition Lampertz, habe ich als Taschenbuch mit 222 Seiten und 24 Kapiteln gelesen.
Im beschaulichen Beuel passiert kaum etwas, aber an diesem Tag werden menschliche Knochen im Wald gefunden. Für Kommissar Wiili Wipperführt und seinen Kollegen Berger beginnt eine Arbeit, die fast ausschließlich aus dem Sichten alter Vermisstenfälle besteht. Eine kleine Auflockerung war die tote Frau auf dem Friedhof und...

Rezension zu: Tote Hand

Lindinger, der Wirt von Leonhard Kreuthners Stammkneipe, schneidet sich aus „Versehen“ seine rechte Hand ab. Beim Versuch, diese in der Nähe einer Kapelle zu beerdigen stößt Kreuthner mit seinen zwielichtigen Kumpels auf eine Leiche. Und schon hat die Kripo Tegernsee einen neuen Fall.

Die beiden in ihren Ansichten von Polizeiarbeit so grundverschiedenen Polizisten, Kommissar Clemens Wallner und Leonhard Kreuthner bilden auch in diesem Fall wieder ein...

Cover von: Der Kastanienmann
Rezension zu: Der Kastanienmann

Vor einem Jahr verschwand Kristina Hartung spurlos.
Jetzt findet die Polizei eine entstellte Leiche. Am Tatort finden die Ermittler ein Kastanienmännchen. Auf dem Körper des Männchens findet sich der Fingerabdruck des Mädchens.
Die Ermittler Naja Thulin und Mark Hess übernehmen den Fall.

Naja Thulin ist eine ehrgeizige junge Ermittlerin. Sie will das Morddezernat verlassen und in eine Abteilung für Cyberkriminalität wechseln. Sie hat eine...

Cover von: Still Alive
Rezension zu: Still Alive

Zum Inhalt:
Libby kann ihr Glück kaum fassen, als sie das Angebot eines Haustauschs in ihrem Briefkasten findet. Ihr Mann Jamie zweifelt an seiner Selbständigkeit, seine Ex-Freundin versucht, Jamie zurückzuerobern und sie selbst hat eine Fehlgeburt erlitten. Doch dann passieren seltsame Dinge in der wunderschönen Villa, die ihr angeboten wurde und auch nach der Heimkehr wird es nicht besser: Leergeräumte Konten, gefälschte Liebesbriefe und ein toter Hund....

Cover von: Der Teufel in dir
Rezension zu: Der Teufel in dir

✿ Meine Meinung ✿
Wow, das war mal wieder ein Thriller, ganz nach meinem Geschmack, obwohl eine klitzekleine Kritik habe ich wie immer dann doch noch und zwar ist es mir an ein paar Stellen zu "überirdisch" geworden. Richard Montanari hat einen Schreibstil der die Spannung zum Höhepunkt treiben kann und wenn man denkt, ekliger und widerlicher geht es nicht mehr, dann legt er noch einen Zahn zu. Zimperlichen und zartbesaiteten Menschen ist dieser Thriller...

Cover von: Broken Dolls - Er tötet ihre Seelen

✿ Meine Meinung ✿
Wieder ein Thriller, der seinesgleichen sucht, extrem spannend, brutal, abstoßend und unappetitlich. Ich habe ja schon ganz viele Thriller gelesen, aber dieser hat mir nochmals eine ganz andere widerwärtige Dimension eröffnet und zwar das Kennenlernen der Lobotomie. Die Lobotomie ist eine neurochirurgische Operation, bei der die Nervenbahnen zwischen Thalamus und Frontallappen sowie Teile der grauen Substanz durchtrennt werden. Der Mensch...

Cover von: Zimmer 19
Rezension zu: Zimmer 19

Voller Erwartungen blickt das Publikum bei der Eröffnung der Berlinale auf den ersten Filmbeitrag und wird geschockt von einem brutalen Snuff-Film. Das Opfer in diesem Film ist die Tochter des sich im Publikum befindlichen Bürgermeisters. Handelt es sich um eine Fiktion, oder wurde die junge Frau wirklich getötet? Tom Babylon beginnt mit den Ermittlungen und stößt schon beim Vater des vermeintlichen Opfers auf Widerstände. Verheimlicht der Bürger-meister Details...

Cover von: Die Stille des Todes
Rezension zu: Die Stille des Todes

Eva Garcia Sáenz ist ein außergewöhnlich spannendes Debüt gelungen, das man nicht so schnell vergessen wird. „Es sterben immer zwei. Sie sind gleich alt und kennen sich nicht“ (aus der Inhaltsangabe). Eine beispiellose Mordserie, die vor zwanzig Jahren begann und erst mit der Verhaftung und Verurteilung des Täters endete, beginnt wieder. Doch der Verurteilte von damals ist noch inhaftiert. Aber war er auch der Täter oder liegt ein Justizirrtum vor?

„Die...

Cover von: Messer
Rezension zu: Messer

„Messer“ von Jo Nesbo habe ich in der Print-Ausgabe gelesen. Es hat 575 Seiten. Die Geschichte ist in vier Teile mit 53 Kapiteln gegliedert.
Es ist der 12. Teil mit Harry Hole.

Harry hat alles verloren, seine Frau Rakel und auch seinen Job an der Polizeihochschule. Er ist, wie so oft schon, in alte Strukturen zurückgefallen, trinkt bis zur Besinnungslosigkeit und kann sich eines Morgens nicht mehr daran erinnern, was am Abend vorher passiert ist....

Seiten