Kriminetz Krimi Rezensionen

Cover von: Hopfenkiller
Rezension zu: Hopfenkiller

Eigentlich hat der Sanctus seiner Kathi ja versprochen, nicht mehr zu ermitteln …! Nie wieder, ist er doch jetzt Vater seines kleinen Schorschis und natürlich auch der Martina, Vaterfreuden fast besser als jedes Weißbier sozusagen ;) Doch so, wie der Sanktjohanser nicht aufs Bier verzichten kann, so ists eben auch mit seiner Neugierde.

Nach einigen üblen Anschlägen auf das Münchner Bier kann sich der Sanctus noch seitens Ermittlungsanfragen aus der...

Rezension zu: Der Falter

"Wenn wir Probleme mit Gewalt zu lösen versuchen, lösen wir nur ein neues Leid, neuen Zorn aus." (Dalai Lama)

Privatdetektiv Falco Brunner erhält den Anruf seiner Exfrau, dass er seine Kinder übers Wochenende abholen soll. Auf dem Weg zu ihr überfährt er eine junge Frau und bricht danach zusammen. Als seine Exfrau, die Pathologin Caroline Brunner, zur Unfallstelle eilt, entdeckt sie an der Toten auffällige Merkmale, die darauf hinweisen,...

Cover von: Wähle den Tod
Rezension zu: Wähle den Tod

Jana lebt mit ihrem Mann Hannes und ihren Kindern Max und Kim glücklich zusammen. Doch plötzlich wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt und die Bedrohungen häufen sich. Dabei muss sich Jana ihrer eigenen Vergangenheit und ihren Lügen stellen.

Das Cover des Buches ist zwar eher unauffällig, aber dennoch gut gemacht.

Der Schreibstil der Autorin ist ausgezeichnet. Protagonisten und Orte werden perfekt in Szene gesetzt, der Spannungsbogen spannt...

Der Ostfrieslandkrimi „Wattmord in Carolinensiel“ von Rolf Uliczka ist im Juni 2018 im Klarant Verlag erschienen. Obwohl es schon der vierte Fall für die Kommissare Nina Jürgens und Bert Linnig ist, war es für mich das erste Buch, welches ich aus dieser Reihe kennengelernt habe. Jeder Fall ist in sich abgeschlossen. Der Krimi kann ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Es erwartet den Leser ein grusliges und spannendes Lesevergnügen ohnegleichen. Man wird sofort am...

Rezension zu: Spreewaldrache

*Inhalt*
Wünsche ans Universum sollte man sich genau überlegen … Kriminalobermeisterin Klaudia Wagner wünscht sich bei einer teambildenden Maßnahme einen neuen Mord, da Wursten nicht so ihr Ding ist. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse, der Neffe des Metzgers wird auf einer Techno-Party brutal zusammengeschlagen und überlebt den Angriff nur knapp. Dann wird ein Obdachloser tot in einer Datscha gefunden. Obwohl beide Opfer sich nicht kennen, scheinen...

Rezension zu: Blutschatten

Meine Meinung und Fazit:
Man mag es kaum glauben, aber es ist für mich das erste Buch von Kathy Reichs, ich habe mich bisher noch nicht an die Brennan-Reihen getraut, weil es schon so viele Teile sind.

Gefallen hat mir die lockere, witzige Sprache, oftmals auch sehr sarkastisch und derb. Hier vermute ich, dass Sunday Night so reagiert, um ihre innere Angst und ihr Leiden zu überspielen. Interessanter Charakter und eine schlimme Kindheit, hier bin...

Rezension zu: Römermaske

Dies ist der zweite Band um den Waiblinger Kommissar Malte Jacobsen. Dieser wurde vor einiger Zeit von Hamburg nach Schwaben versetzt. Malte besucht mit Lukas (vom Vorgängerband) das Römerkastell in Welzheim, weil Lukas eine Heimarbeit schreiben muss. Als sie an einem Brunnen vorbeikommen, entdeckt Malte darin eine Leiche. Sie wurde durch eine Stichwunde tödlich verletzt. Bei dem Opfer handelt es sich um Professor Adlersfeld, einen Sachverständigen und Experten...

Cover von: Pfälzer Eisfeuer
Rezension zu: Pfälzer Eisfeuer

„Es hätte so ein schöner Tag werden können.“ … wäre man nicht von seinem Chef KPD zu einer Weinprobe verdonnert worden. Reiner Palzki sucht verzweifelt nach einem Ausweg aus dieser Situation, aber auch seine Frau möchte unbedingt an der Weinprobe teilnehmen und da sie sogar einen Babysitter organisiert hat, bleibt ihm gar nichts anderes übrig, als sich seinem Schicksal zu fügen.

Und während Palzki noch überlegt, ob der Besitzer des Weinguts in Landau-...

Rezension zu: Der Kreidemann

Einen Thriller, um den so ein Riesen-Hype gemacht wird, muss ich einfach lesen, um zu sehen, ob zu recht oder nicht. Hier kann man sagen, zu recht, aber mit einem kleinen Abzug, und zwar sind mir die Protagonisten etwas zu oberflächlich geblieben. Hier hätte mehr Tiefe noch mehr Spannung erzeugen können, die mir an ein paar wenigen Stellen etwas gefehlt hat. Der Plot entwickelt sich langsam und steigert sich dann parallel in zwei Erzählsträngen, die in den...

Cover von: The Woman in the Window
Rezension zu: The Woman in the Window

Der Roman liest sich wie eine Hommage an alte Hollywoodfilme. Natürlich muss man beim Titel bereits an Hitchcocks “Das Fenster zum Hof“ denken, beim Lesen fühlte ich mich aber auch sehr an „Sunset Boulevard“ erinnert, jener Film, in dem eine alternde Diva die Zeit damit totschlägt, ihre alten Filme anzusehen. Dr. Anna Fox ist aber erst 39 Jahre alt und sie ist keine Schauspielerin, sondern Psychotherapeutin. Sie hat selbst etwas sehr Schlimmes erlebt, etwas, das...

"Wenn ein Mensch uns zugleich Mitleid und Ehrfurcht einflößt, dann ist seine Macht über uns unbegrenzt." (Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)
Es ist gerade kurz nach Weihnachten, Sadie und Matt haben Urlaub und hinter ihnen liegen schöne Tage, die sie bei ihrer Familie zu Hause verbracht haben. Matt, der immer noch verschlossen wirkt, bereitet Sadie allerdings immer mehr Sorgen. Doch da platzt mitten hinein am Wochenende der Anruf eines...

Cover von: Erzengel
Rezension zu: Erzengel

Als Fan nordischer Krimis tauchte ich in der aktuellen Neuerscheinung „Erzengel“ gemeinsam mit den beiden Protagonistinnen Stina Forss und Ingrid Nyström tief in die dunklen Hintergründe eines lange zurückliegenden Mordfalls ein, der aufgrund einiger Ungereimtheiten neu aufgerollt wird.

Im Zentrum der Ermittlungen stehen zum einen die Ermordung des Geschäftsmannes Joakim Vestergard und zum anderen der furchtbare Anschlag auf einen Bus der Musikband „...

Rezension zu: Vergessene Seelen

Der dritte Fall für Max Heller – und sein ganz persönlicher Alptraum.

Ich habe die ersten beiden Bücher "Der Angstmann" und "Tausend Teufel" schon regelrecht verschlungen. So musste ich natürlich auch "Vergessene Seelen" lesen, denn Max Heller und seine Karin sind mir irgendwie ans Herz gewachsen, und so war ich neugierig, wie es mit ihnen weitergeht, jetzt wo es heißt, dass Max hier seinen ganz persönlichen Albtraum erlebt.

Hierum gehts: Dresden...

Cover von: The Woman in the Window
Rezension zu: The Woman in the Window

Anna Fox lebt in ihrem großen Haus in New York alleine. Nach einem traumatischen Erlebnis verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie trinkt zu viel, chattet mit Unbekannten und beobachtet ihre Nachbarn mit einem Fernglas.

Als sie neue Nachbarn bekommt, beobachtet sie Vater, Mutter und Sohn ganz genau, um sie näher kennenzulernen. Eines Abends kommt die neue Nachbarin zu Besuch. Anna vermisst sehr ihr altes Familienleben mit Mann und Tochter, bekommt aber auch...

Rezension zu: Der einsame Bote

2005 werden insgesamt sechs junge Mädchen getötet. Als Täter wird Anders Rask ermittelt, der durch einen Schuss in den Rücken seit der Festnahme querschnittsgelähmt ist. Tommy Bergmann, der ermittelnde Kriminalist, glaubt jedoch nicht daran, dass Rask der alleinige Täter gewesen sein kann. Er hat jemand ganz anderes in Verdacht. Auf eigene Faust und ohne Rückendeckung durch seine Vorgesetzten ermittelt er weiter.

Der Autor Gard Sveen präsentiert seine...

Die Studentin Tanja Grönwold unternimmt mit ihrem Freund eine Wattwanderung, um Vögel zu fotografieren. Dabei findet sie eine tote junge Frau. Kurz darauf ist Tanja verschwunden. Zufall? Die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Polizei Wittmund nehmen die Ermittlungen auf. Schon bald tauchen im Darknet Filme auf, die ihre Befürchtungen bestätigen. Die jungen Frauen wurden mit Drogen willenlos gemacht und dann missbraucht; Todesfälle waren eingeplant....

Cover von: Hopfenkiller
Rezension zu: Hopfenkiller

Die Brauerszene in München steht Kopf! Da kommt so ein Ami daher und will den g’standenen Braumeistern zeigen, wie heute Braukunst geht und was er vom Reinheitsgebot hält. Craft Bier ist das Zauberwort und da er auch noch so ausschaut wie ein geigender Frauenschwarm, steht ihm die Münchner Szene offen.

Aber auch den Craft Bier Adepten ist das Engagement nicht so recht, denn die Finanzkraft hinter Garreth Vane scheint grenzenlos und sie fürchten um ihre...

Rezension zu: So nah der Tod

Annika Ritter wacht in der Nacht auf und das Bettchen ihrer 9 Monate alten Tochter Janina ist leer. An der Wand sind blutige Handabdrücke und die Worte "Bye Mama". Ihr Mann selbst hatte vor wenigen Monaten einen tödlichen Autounfall. Der Unfallgegner beging Fahrerflucht und konnte bis heute nicht gefasst werden. In ihrer Verzweiflung bittet sie ihren Freund und Nachbarn Sebastian um Hilfe. Sie finden ein vom Entführer hinterlassenes Rätselgedicht, neben dem ein...

Cover von: Schwarzer Engel
Rezension zu: Schwarzer Engel

Im Hauptbahnhof von Rom fährt der Hochgeschwindigkeitszug aus Mailand ein. Doch aus der luxuriösen Executive Class steigt niemand aus. Ein Zugführer hat fast schon Feierabend, als er die Türen von außen öffnet und nachschaut. Zwanzig Minuten später wird er von einem Kollegen vermisst. Colomba Caselli, die gerade erst wieder in den Polizeidienst zurückgekehrt ist, steigt als Erste in den Zug. Alle Reisenden einschließlich des Zugführers in dem Wagen sind tot....

Cover von: Hopfenkiller
Rezension zu: Hopfenkiller

Klappentext:
Garreth Vane, amerikanische Craftbier-Ikone, eröffnet in München seine erste Brauerei. Den konventionellen Bierherstellern sowie dem Reinheitsgebot sagt er den Kampf an. Bald darauf wird der Besitzer der größten Craftbier-Brauerei Münchens tot in der Isar aufgefunden, sein Konkurrent erschlagen auf dem Brauereihof entdeckt und im Münchner Bier unerlaubte Zutaten nachgewiesen. Steckt Vane hinter den Taten? Kommissar Bichlmaier bittet Alfred...

Seiten