Kriminetz Krimi Rezensionen

Rezension zu: Tage des Zorns

"Wo der Zorn der Richter ist, hat Gerechter schon verspielt, weil der Zorn nicht auf das Recht, sondern auf die Rache zielt." (Friedrich Freiherr von Logau)

Ein brutaler Ritualmord erschüttert die englische Kleinstadt Clayton, deshalb wird der erfahrene Ermittler DCI Gordon Grant vom Special Investigation Unit zur Unterstützung hinzu beordert. Bei der Obduktion finden sich unfassbare Neuigkeiten, denn der Tote wurde 2 Jahre lang...

Rezension zu: Lady Liberty

Ein wirklich wunderbarer historischer Roman, der uns bis nach Amerika führt. Camille St. Laurent ist die jüngste von 6 Mädchen und lebt bei ihren Eltern in Paris. Während ihre Geschwister alle verheiratet und brave Ehefrauen sind, schwebt Camille ein Leben als Journalistin vor. Von dem Verleger des "Figaro" erhält sie die Möglichkeit, die Freiheitsstatue, die von den Franzosen gestiftet wurde, nach Amerika zu begleiten, wo sie aufgebaut werden soll. Camille soll...

Rezension zu: Die Schattenbucht

*Inhalt*
Psychologin Ina Bartholdy baut sich gerade eine neue Existenz auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst auf. Sie will ihre Patienten ein Stück ihres Lebens begleiten. Ihr nächster Fall, ein missglückter Selbstmord, gibt ihr einige Rätsel auf. Marlene Adamski steht mitten im Leben, scheint glücklich zu sein und springt eines Tages vom Balkon in die Tiefe. Seitdem spricht sie kein Wort. Ina hat echte Schwierigkeiten, einen Zugang zu ihrer neuen...

Rezension zu: Mein kaltes Herz

Ein Thriller, der diesen Namen auch wirklich verdient und an Spannung und Raffinesse kaum zu überbieten ist. Allein schon das schlichte Cover mit dem Glas, aus dessen Deckel Blut fließt, gibt dem Buch vom Äußeren her schon das gewisse Etwas. Es sind die Tage zwischen Weihnachten und den Hl. Drei Königen, die sogenannten Raunächte. Eine Mordserie beginnt. Das Opfer wird mit dem Beil erschlagen, dann wird das Herz herausgeschnitten und anstelle des Herzens wird...

Cover von: So dunkel der Wald
Rezension zu: So dunkel der Wald

Ich bin mit großen Erwartungen an dieses Buch herangetreten, da ich bisher NUR Gutes darüber gelesen bzw. gehört hatte, aber ich bilde mir immer gerne eine eigene Meinung. Größter Pluspunkt dieser Geschichte ist die extrem durchgängige düstere und beklemmende Lebenssituation aller Beteiligten. Größter Minuspunkt ist, meiner persönlichen Meinung nach, dass ich keine durchgängige Spannung beim Lesen gespürt habe. Ich hatte nicht diesen Sog in den Plot und auch...

Rezension zu: Option auf den Tod

Neugierig haben mich ja das Cover und der Buchtitel gemacht. Nachdem ich den Klappentext las, musste ich das Buch einfach lesen, denn dieser hat mich einfach zu neugierig gemacht.

Zu Beginn des Buches finden wir ein kurzes Personenregister, wo die mitwirkenden Protagonisten kurz vorgestellt werden. Ich fand dieses Register sehr hilfreich, denn es sind ja schon einige Personen, mit denen wir es hier zu tun bekommen. Nachdem ich das Personenregister gelesen...

Cover von: Tödliche Fälschung
Rezension zu: Tödliche Fälschung

Es hätte ein schöner Konzertabend für Kommissar Robert Worschädl und seine Frau Karoline werden können, aber im Linzer Konzerthaus wurde ein Musiker erdrosselt aufgefunden und somit gibt es statt Musik nur Dienst. Eine Saite diente als Mordinstrument. Der Tote war zwar nicht beliebt, aber ist das ein Mordmotiv?

Der Schreibstil lässt sich sehr gut lesen und kurze Kapitel sorgen dafür, dass man zügig durch die Geschichte kommt und es spannend bleibt. Neben...

Rezension zu: Wahrheit gegen Wahrheit

Fokussiert auf eine klare Hauptperson erzählt dieses Buch davon, wie eine Karrierefrau und Mutter damit umgeht, dass ihre heile Welt auf einer Lüge aufgebaut ist. Sie stellt alles in Frage, analysiert in Gedanken die Vergangenheit und ist hin- und hergerissen zwischen Wahrheit und Lüge. Zu viel zu erzählen würde leider spoilern.

Manchmal spoilert aber auch das Buch selbst etwas. Gerade zu Beginn gibt es zwei große “Wendepunkte”, die man aber aufgrund der...

Rezension zu: Tiefer denn die Hölle

Tief hinab – und das nicht nur metaphorisch – geht es in Martin Bauers zweitem Fall. Der evangelische Polizeipfarrer aus Duisburg mischt sich hartnäckig wie erfolgreich in Polizeiarbeit ein und bringt damit Gruppenleiterin Verena Dohr wieder einmal intern in Bedrängnis.

Dabei beginnt alles relativ harmlos, als Bauer seinem katholischen Kollegen Vaals helfen will und in dessen Vergangenheit zu graben beginnt. Was er dabei zutage fördert, hat weitreichende...

Cover von: Schwarzes Requiem
Rezension zu: Schwarzes Requiem

Gregoire Morvan ist ein äußerst autoritärer und einflussreicher Mann im Dienste des französischen Innenministeriums. In seiner persönlichen Vergangenheit ruhen viele düstere Geheimnisse, denen sich sein Sohn Ervan widmen möchte. Angetrieben vom Rätsel um einen schrecklichen Mörder, der der Nagelmann genannt wird und die Familie bedroht, macht er sich in den kriegerischen und gefährlichen Kongo auf. Dort warten erschütternde Informationen und tödliche Gefahren...

Cover von: Solange du lügst
Rezension zu: Solange du lügst

Iris und Will sind glücklich, sie führen eine harmonische Ehe und haben beschlossen, dass es der richtige Zeitpunkt für ein gemeinsames Kind sei. Als Will früh morgens zum Flughafen fährt, um an einem Meeting in Orlando teilzunehmen, ist die Welt noch in Ordnung. Als Iris kurze Zeit später erfährt, dass Will bei einem Flugzeugabsturz Richtung Seattle verunglückt ist, kommt der große Schock. Warum war Will an Bord des Fluges Richtung Seattle? Warum hat er Iris...

Rezension zu: Todeszone

"Wenn Menschen Dinge erleben, mit denen sie nicht fertig werden, kann ihre Seele sich von ihrem Körper trennen." (Peter Levine)

Am Morgen des 7. Novembers wird im Beijers Park/Malmö die Leiche der seit Kurzem vermissten Marlis Olssen in einem Schlammloch entdeckt. Marlis wurde brutal mit mehreren Messerstichen gefoltert, ehe sie gezielt erstochen wurde. Nachdem die Ermittlungen des Teams um Agnes Helstrom nicht vorankommen, bittet Henrik...

Cover von: Die 7 Kreise der Hölle
Rezension zu: Die 7 Kreise der Hölle

Nachdem „Die sieben Farben des Blutes“ mit einem solch gemeinen Cliffhanger endeten, geht es nun also weiter mit der Geschichte um die Staatsanwältin Helena Faber. Die Töchter Sophie und Katharina wurden entführt und Helena Faber ist sich sehr sicher, dass die Kreise um den ehemaligen Oberstaatsanwalt Paulus dafür verantwortlich sind. Seine dunkle Seite durften wir im Vorgängerband zur Genüge kennenlernen, als er Dionysos deckte, um seine eigenen Verfehlungen...

Rezension zu: Shootout

Grey Stevens baut in der über Vancouver gelegenen Ski-Region Gras an. Für den Vertrieb sorgt ein bunte Truppe aus Ex-Bikern, Alt-Hippies und Straßenmusikerkids. Mit der Gemütlichkeit ist es vorbei, als zwei verfeindete Gangs versuchen, ihn aus dem Geschäft zu drängen. Es wird ziemlich blutig, Großkalibriges kommt zum Einsatz. Auch im persönlichen Schlagabtausch mit Körpereinsatz sind die Kerle nicht eben zimperlich, wenn sie sich kriegen.

Mafiasohn Nicky...

Gitte Madsen beschließt nach dem Tod der Mutter einen radikalen Neuanfang. Sie verlässt das Münsterland, wechselt von ihrem Beruf als Opferbetreuerin bei der Polizei ins Bestattungswesen. In Marialyst auf der Insel Falster findet sie sofort eine Stelle. Der Ort ist bedeutsam für Gitte, hier wurde ihr Vater das letzte Mal gesehen. Seit 16 Jahren ist er spurlos verschwunden und sie ist überzeugt, dass er einem Verbrechen zum Opfer fiel.

Schon auf der...

Cover von: Fremdes Glück
Rezension zu: Fremdes Glück

Meine Meinung:
Der Plot wird aus der Sicht von Sarah Phoenix, der Kinderbuchautorin, erzählt. Manchmal hat sie mich wirklich genervt. Ihre Zweifel und trüben Gedanken waren zwar berechtigt, aber mir auch zu übertrieben dargestellt. Zudem wird von fast jeder Person, die in die Geschichte eingreift, beschrieben, welche Klamotten diese trägt. Keine Ahnung was dies zur Story beitragen soll. Die Panik und die damit verbundene Hektik beim Häuserbrand sind A. J....

Cover von: Kluftinger
Rezension zu: Kluftinger

Kommissar Kluftinger ist glücklich. Er verlebt zur Zeit ein ruhiges Leben und erfreut sich tagein und -aus an seiner neuen Großvater-Rolle. Bei einem Besuch des Friedhofs an Allerheiligen erlebt Kluftinger aber eine böse Überraschung. Ein frisch aufgetragenes Grab wird mit einem Holzkreuz markiert, auf dem sein Name steht. Trachtet jemand nach seinem Leben? Ein wenig irritiert setzt er sich aber nicht weiter mit dem Thema auseinander, wird aber kurze Zeit später...

Rezension zu: Tod und tiefer Fall

Ein traumatisches Erlebnis von vor drei Jahren bestimmt noch immer das Leben des Kriminalhauptkommissars Erik Donner. Jeff Balthasaar, sein ehemaliger Kollege, hat seine Tochter entführt und nach einem dramatischen Schlagabtausch auf dem Dach eines Hauses stürzen die drei in die Tiefe. Erik überlebt, im Gesicht schrecklich entstellt, als Einziger das Fiasko und muss nun mit diesem schweren Los sein Leben verbringen. Von seiner ebenfalls entführten Frau fehlt...

Dies ist der dritte Teil eines Schweizer Regionalkrimis, in dem Dominik Dornach, ein Schweizer Ermittler, die Hauptrolle spielt. Das Buch beginn ganz spektakulär mit der Exekution eines serbischen Terroristen, während er zur Verhandlung geführt wird. Dann wird in einer Burg das Skelett eines Kindes gefunden, das schon vor vielen Jahren getötet wurde. Und das Grauen geht weiter. Ein Anschlag wird auf einen Richter verübt, sein Sohn wird entführt und Dornach steht...

Seit einiger Zeit findet auf dem deutschen Buchmarkt ein Revival von amerikanischen hard-boiled- und Noir-Schriftstellern statt. James Lee Burke ist sowohl hard-boiled als auch Noir, aber sogar noch mehr als das. Und „Im Schatten der Mangroven“ aus dem Pendragon Verlag erreicht eine literarische Qualität, die ihresgleichen sucht – Vergleiche mit dem Literaturnobelpreisträger William Faulkner sind durchaus berechtigt.

Zum Inhalt: Der Protagonist und Cop...

Seiten