Kriminetz Krimi Rezensionen

Cover von: Thirteen
Rezension zu: Thirteen

»TH1RT3EN« von Steve Cavanagh erscheint am 10. Januar 2022 als deutsche Auflage im Goldmann-Verlag. Dies ist ein Justiz-Gerichtsthriller, der mir mit seinen zig positiven Rezensionen jetzt schon vor Veröffentlichung ins Auge gesprungen ist. Deshalb war ich umso gespannter, ob auch ich mich dieser ausschließlichen Begeisterung anschließen kann.

Dieser Thriller ist dem Autor eindeutig gelungen, diese brillante Geschichte hat mich wirklich völlig in den Bann...

Rezension zu: Eis. Kalt. Tot.

Auf Jesper Bæk, Spezialist für Täterprofile, wartet kurz nach seiner Versetzung gleich eine besonders brutale Mordserie: Teile von ermordete Menschen werden mit Teilen von toten Tieren zusammengenäht. Zusammen mit seiner Kollegin Kirsten Vinther macht er sich auf die Suche nach einem Motiv, das von Kopenhagen nach Grönland führt. Mit dabei ist auch die Super-Recognizerin Marit Rauh Iversen.

Das Cover des Buches passt natürlich zu Kopenhagen, ist aber...

Cover von: Der Herzgräber
Rezension zu: Der Herzgräber

Heather hatte seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrer Mutter, doch als diese jetzt durch Selbstmord stirbt, kehrt sie zurück in ihren Heimatort, um sich um die Beerdigung und das Haus zu kümmern. Beim Sichten der Unterlagen fallen ihr Briefe in die Hand und sie erkennt, dass ihre Mutter seit Jahren Kontakt zu einem bekannten Serienmörder gehalten hat.

Das ist umso unheimlicher, da plötzlich wieder Morde geschehen wie die, die der Killer Michael Reave...

Cover von: Im Flachgau wartet der Tod

Inhalt:
Koppelried ist in Aufruhr. Da geschieht doch tatsächlich in dem kleinen Ort ein Mord. Daran können nur die Raunächte schuld sein. Haben die im Rieglerbräu wirklich und wahrhaftig Bettwäsche zum Trocknen rausgehängt. Jeder weiß doch, dass sich in dieser Zeit die bösen Geister darin verfangen. Und nun haben sie dort eine Leiche. Für Dorfpolizist Raphael Aigner schwierige Ermittlungen. Schließlich gilt er als befangen …

Leseeindruck:
»Im...

Cover von: Im Auge des Zebras
Rezension zu: Im Auge des Zebras

An verschiedenen Orten in Deutschland werden insgesamt 7 Jungs von ein und demselben Täter entführt. Kurz darauf werden ihre Eltern ermordet. Ebenfalls vom selben Täter. Wie kann das sein? Kommissarin Olivia Holzmann vom BKA Berlin steht vor einem Rätsel. Die heiße Spur zu Fjodor Sokolov, einem mächtigen Spieler im internationalen Drogenschmuggel, entpuppt sich schnell als Luftnummer. Sie bittet ihren ehemaligen Kollegen und Mentor, den legendären Severin...

Cover von: Talberg 1935
Rezension zu: Talberg 1935

Talberg, ein finsterer Ort im bayerischen Nirgendwo. Der Dorflehrer Steiner wird tot im Wald unter dem von ihm erbauten Aussichtsturm gefunden. Elisabeth, seine Frau, die dem Steiner auch nach mehreren Ehejahren noch kein Kind geschenkt hat und die im Dorf allgemein als Hexe bezeichnet wird, gerät unter Verdacht. Man ruft die Polizei in den Ort und Karl Leiner, der den Ort noch aus seiner Kindheit kennt und dessen Onkel der hitlergetreue Bäcker Leiner ist,...

Cover von: Dünenzorn
Rezension zu: Dünenzorn

Dies ist der zweite Band einer Krimireihe mit Laura Mars. Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden. Ich kannte den vorhergehenden Teil schon und war total begeistert. Deshalb hatte ich auch große Erwartungen an diese Lektüre und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Wieder einmal hat mich die Autorin in den Bann gezogen.

Der Schreibstil ist leicht, locker und flüssig. Die Seiten flogen nur so dahin. Einmal...

Cover von: Wenn die Schatten sterben

Ich habe schon viele Bücher von dem Autor gelesen und war immer total begeistert. Deshalb hatte ich auch große Erwartungen an diese Lektüre. Und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Wieder einmal hat mich Christof Gasser in den Bann gezogen.

Der Schreibstil ist leicht, locker und flüssig. Die Seiten flogen nur so dahin. Einmal angefangen mit Lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.

Die Protagonisten wurden sehr gut...

Cover von: Thirteen
Rezension zu: Thirteen

Schon die kreative Gestaltung des Titels auf dem Buchcover lässt Besonderes erwarten!

Spannend vom ersten Kapitel an durchzieht diesen Thriller eine spannungsvolle Abfolge von in sich schlüssigen Vorkommnissen mit Charakteren, die überzeugend in ihrer un-/menschlichen Art begeistern.

In flottem, zwischenmenschlich angenehmem, flüssig lesbaren Schreibstil kommt eine detaillierte Schilderung des amerikanischen Justizsystems rüber.

Auch...

Cover von: Im Flachgau wartet der Tod

»Im Flachgau wartet der Tod« ist ein Kriminalroman von Natascha Keferböck, der 2021 im Emons Verlag erschienen ist.

Zum Autor:
Geschichten zu erzählen hat für Natascha Keferböck, Jahrgang 1969, schon als Kind eine wichtige Rolle gespielt. Mit dem Aufschreiben hat sie allerdings erst später begonnen. Sie ist seit vielen Jahren beruflich in der Technik- und Finanzwelt zu Hause. In ihren Flachgauer Krimis rund um das fiktive Dorf Koppelried bei...

Cover von: Todesengel im Viertel
Rezension zu: Todesengel im Viertel

Neles beste Freundin Birte bittet Nele um Unterstützung. Ein Mitglied ihrer Frauengruppe, die sich dem Kampf für Frauenrechte verschrieben hat, ist bestialisch ermordet worden. Nele kann nicht Nein sagen. Schließlich geht es um Frauensolidarität und ihre Freundin Birte. Mögliche Spuren führen ins Hamburger Rotlichtmilieu. Die beiden Frauen machen Bekanntschaft mit Zuhältern und obskuren frauenfeindlichen Zusammenschlüssen.

Nach weiteren grausamen Morden...

Cover von: Tod in Blau
Rezension zu: Tod in Blau

Berlin 1922: Der Maler Arnold Wegner wird tot in seinem Atelier gefunden, verbrannt. Gewisse Umstände deuten auf Mord und Brandstiftung. Leo Wechsler und sein Team ermitteln. Ein Motiv zu finden, ist gar nicht so einfach, womöglich liegt es in den Arbeiten des unkonventionellen Malers verborgen?

Der zweite Band um Leo Wechsler bietet nicht nur einen interessanten Fall (eigentlich sind es ja zwei, aber der erste geht irgendwann unter und wird nicht weiter...

Cover von: Das Therapiezimmer
Rezension zu: Das Therapiezimmer

»Das Therapiezimmer« gehörte zu den Büchern des letzten Jahres, die ich unbedingt lesen wollte.

Ein Therapeut, dessen Sitzungen mit vielen weiblichen Patienten durch einen Lüftungsschacht, vermutlich von der Ehefrau, belauscht werden. Ein Therapeut, der plötzlich verschwindet. So weit, so gut. Ich hatte so meine Ideen zum weiteren Verlauf des Buches, was vielleicht ein Fehler war. Es kam völlig anders.

Die ersten beiden Teile hatten noch einige...

Rezension zu: Die Täuschung

Ich habe schon viele Thriller von Astrid Korten gelesen und war immer total begeistert. Deshalb hatte ich auch große Erwartungen an diese Lektüre. Und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Wieder einmal hat mich die Autorin in den Bann gezogen.

Der Schreibstil ist leicht, locker und flüssig. Die Seiten flogen nur so dahin. Einmal angefangen mit Lesen, wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.

Ich lernte Viktor Adams kennen und...

Cover von: Sterbende Seelen
Rezension zu: Sterbende Seelen

Der Tod zweier Nigerianer bringt Mara Billinsky und ihr Team auf die Spur eines internationalen Verbrechens. Mara ermittelt daher mit ihrem Kollegen Domenico auf Sizilien. Das kommt im Frankfurter Kommissariat nicht gut an, da Mara zur provisorischen Chefin ernannt wurde. Dem Staatsanwalt ist ihre Eigeninitiative schon lange ein Dorn im Auge. Doch davon lässt sich Mara nicht abhalten.

Jan Rosen übernimmt mit Stanko, einem anderen Kollegen, derweil die...

Cover von: Betongold
Rezension zu: Betongold

Morbus Bechterew ist schuld, dass Smokey seinen Job als Mordermittler nicht mehr ausüben kann. Mit langen Spaziergängen und Cannabis versucht er der Schmerzen Herr zu werden. Doch als sein Freund aus Kindertagen, der Immobilienhai Schani, tot in einer Baugrube liegt, muss Smokey herausfinden, was passiert ist.

Dieser Regionalkrimi, der in München spielt, hat mich nicht wirklich packen können. Mit dem ausführlichen Schreibstil wurde ich nicht richtig warm...

Cover von: Der Gräber
Rezension zu: Der Gräber

Seit fünf Jahren wählt sich ein Serienmörder in der Nacht zum 6. November in den Göteborger Villenvierteln ein Opfer aus. Er gräbt sich durch die Erde und gelangt durch den Kellerfußboden ins Haus. Die Polizei ist völlig ratlos, denn nirgends finden sie verwertbare Spuren. Bis plötzlich bei einem Verlag ein erdverkrustetes Manuskript auftaucht, dessen Inhalt die Morde beschreibt.

Aus wechselnden Sichtweiten wird die Story anfangs spannend erzählt, doch im...

Rezension zu: Ihr letztes Stück

Zum Inhalt möchte ich mich nicht weiter äußern. Da ist der Klappentext schon ergiebig genug, denke ich.

Helmut Jordan ist zurück. Nach seiner Pensionierung zieht es ihn nach Bochum, wo er mit Jutta das »Sommernachtstraum« eröffnet. Auch die anderen liebgewonnenen Figuren aus der Helmut-Jordan-Reihe finden sich in »IHR LETZTES STÜCK« wieder. So fühlen sich Lesende, die die anderen Krimis aus Arne Dessauls Feder kennen, direkt verbunden. Da die Geschichte...

Cover von: Im Auge des Zebras
Rezension zu: Im Auge des Zebras

An den verschiedensten Orten in Deutschland werden Jugendliche entführt und ihre Eltern etwas später ermordet. Die Spuren weisen darauf hin, dass es derselbe Täter war. Doch wie kann ein Täter überall zugleich sein? Kommissarin Olivia Holzmann vom LKA Berlin steht vor einem Rätsel. Außerdem rennt ihr die Zeit davon, wenn sie die Jungen retten will. Sie wendet sich an ihren Mentor Severin Boesherz und holt sich Esther Wardy, eine Kommissarin im Ruhestand, hinzu,...

»Kant und der sechste Winter« ist ein Kriminalroman von Marcel Häußler, der 2021 im Heyne Verlag erschienen ist.

Zum Autor:
Marcel Häußler wurde 1970 in Essen geboren. Um die Jahrtausendwende arbeitete er in Köln als Kameraassistent und Cutter, als ihn die Liebe aus der Großstadt in ein bayerisches Dorf verschlug. Zwei Jahre später zog es ihn aus der Provinz nach München, wo er bis heute wohnt. Er veröffentlichte mehrere Kurzgeschichten, schrieb an...

Seiten