Kriminetz Krimi Rezensionen

Cover von: Im Auge des Zebras
Rezension zu: Im Auge des Zebras

Wie kann jemand zur selben Zeit überall in Deutschland Verbrechen begehen? Acht Jungs werden entführt – von ein und demselben Mann. Zur selben Zeit. Olivia Holzmann vom LKA Berlin steht vor einem Rätsel und ihr Mentor Boesherz hat sich vom Ermitteln zurückgezogen und ist keine Hilfe. Sie findet heraus, dass es der Täter darauf angelegt hat, einen alten Fall geklärt zu haben, der nie gelöst wurde, doch da gab es in zwanzig Jahren keinen Fortschritt, wie soll sie...

Cover von: Der Gräber
Rezension zu: Der Gräber

Die Lektorin Annika Granlund findet auf mysteriöse Weise ein Manuskript, das sich als morbide Autobiographie eines Serienkillers entpuppt. Dieser Killer, der »Gräber« genannt, schlägt jedes Jahr am 6. November zu.

Die Polizei unter der Leitung von Kommissarin Cecilia Wreede tappt im Dunkeln, weil sie keine Leichen, keine DNA-Spuren findet, sondern nur ein blutverschmiertes Bodenloch in diversen Kellern, durch die die Opfer in die Tiefe gezogen werden....

Cover von: Im Auge des Zebras
Rezension zu: Im Auge des Zebras

Das war mein erstes Buch von Vincent Kliesch. Ich habe zwar schon einiges über seine Bücher z.B. »Auris« gehört, sie jedoch noch nie tatsächlich ins Auge gefasst. Sonst folge ich eher nicht den Autoren, von denen man sehr viel hört.

Durch eine Leserunde kam ich nun zu diesem Buch. Wusste vorab auch, dass Sebastian Fitzek sowohl befreundet, wie auch Ideengeber des Autors ist.

Das Buch beginnt bereits recht anspruchsvoll. So entsteht schnell ein...

Rezension zu: Die Chiffre

Der berühmte Violinist Maximilian Anderlecht stürzt aus dem achten Stock. Da sich in seinem Mund ein Zettel mit einer verschlüsselten Nachricht befindet, ist es ein Fall für Arne Stiller, den Kryptologen der Mordkommission Dresden. Stiller findet heraus, dass es eine Verbindung zu einem ungeklärten Mordfall aus der Vergangenheit gibt. Doch es bleibt nicht bei diesem einen Mordfall und Arne Stiller gerät unter Zeitdruck, denn der Täter hat noch einiges vor....

53 Kalenderblätter für 53 Wochen. Das erste Blatt lässt den Dezember des Vorjahres ausklingen, dann geht es auch schon los mit einer Pandemiegeschichte für die erste Januarwoche 2022.

Haben wir während des Lockdowns nicht alle ausgemistet? Es bot sich zumindest an und die Schlangen vor den Verwertungshöfen waren endlos lang. Wie es sich für einen Krimi-Kalender gehört, werden im Kurzkrimi für die 1. Woche zusätzlich zu eng gewordenen Klamotten noch...

Cover von: Abgetrennt
Rezension zu: Abgetrennt

In einem Kieler Lehrinstitut werden Leichenteile beschlagnahmt und zur Untersuchung ins rechtsmedizinische Institut gebracht. Dr. Paul Herzfeld fallen dabei gewisse Ungereimtheiten auf und durch seine Nachforschungen gerät er mal wieder in brenzliche und gefährliche Situationen.

Wie auch in »Abgeschlagen« und »Abgefackelt« haben mich die detaillierten Beschreibungen und Erklärungen der Obduktionen fasziniert. Tsokos versteht es, diese Informationen sehr...

Rezension zu: Langeooger Blut

„Langeooger Blut“ ist der fünfte Band aus der Ostfrieslandkrimireihe „Die Inselkommissare“. Alle Bände können eigenständig gelesen werden. Empfehlen würde ich auf jeden Fall der Reihenfolge nach zu lesen, um Gerret‘s Ankunft auf Langeoog von Anfang an mitzuerleben. Außerdem holt ihn auf der Insel seine früheste Vergangenheit ein.

Der Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen und Marc Freund‘s bildhafte Ausdrucksweise lässt Bilder im Kopf entstehen...

Cover von: Der Herzgräber
Rezension zu: Der Herzgräber

Zum Inhalt:
Als Heather nach deren Selbstmord ins Haus ihrer Mutter Colleen zurückkehrt, findet sie eine verstörende Korrespondenz mit einem verurteilten Serienmörder vor. Dann wird sie von der Polizei kontaktiert: Obwohl schon seit geraumer Zeit inhaftiert, gibt es plötzlich wieder Morde, die sich eindeutig an der Vorgehensweise des »Wolfs« Michael Reaves orientieren und dieser möchte mit ihr sprechen. Er streitet seine Täterschaft ab und die Fortsetzung...

Cover von: Sterbende Seelen
Rezension zu: Sterbende Seelen

»Menschenhandel, die neue Sklaverei unserer Zeit, welche die Menschen in Handelsware verwandelt und sie jeder Würde beraubt.« (Papst Franziskus)

Eine blutige Mordserie erschüttert Frankfurt, dabei führen erste Hinweise Mara Billinsky nach Catania/Sizilien. Hier hat ihr italienischer Kollege Domenico Manzoni schon länger die Gebrüder Solomon im Visier, Menschen- und Drogenhandel und Zwangsprostitution zu betreiben. Dafür werden junge...

Cover von: Im Auge des Zebras
Rezension zu: Im Auge des Zebras

Sieben Jugendliche wurden entführt, alle zur selben Zeit von derselben Person. Wie ist das möglich? Sie sind spurlos verschwunden und zwei Tage später werden ihre Eltern getötet. Olivia Holzmann, Kommissarin beim LKA Berlin, ermittelt, im Hintergrund ihr Ex-Kollege und Mentor Severin Boesherz. Auch auf die Erfahrung der pensionierten Kommissarin Esther Wady will Olivia nicht verzichten, die Zeit spielt gegen sie.

Es geht gleich mal sehr beängstigend los....

Rezension zu: Der Angst verfallen

»Der Angst verfallen« ist ein Kriminalroman von Mark Franley, der 2021 bei Edition M erschienen ist. Dies ist der zweite Fall für das Ermittlerteam um Ruben Hattinger.

Zum Autor:
1972 in Nürnberg geboren, ist Mark Franley bis heute seiner Heimat treu geblieben. Mit den spannenden Fällen um seine Kommissare Mike Köstner, Lewis Schneider und Ruben Hattinger hat der Bestsellerautor Hunderttausende Leser in seinen Bann geschlagen.

Meine Meinung:...

Rezension zu: Friesenmagier

Wieder ein Krimi mit den Kommissaren Mona Sander und Enno Moll. Diesmal finden Sie einen toten Zauberer, in einem von innen abgeschlossenen Raum ohne Fenster. Mord oder Selbstmord? Mona und Enno müssen es rausfinden.

Spannender Krimi in guten Schreibstil. Kann sehr gut gelesen werden, auch ohne dass man schon einen Band aus der Reihe kennt. Kann ich nur empfehlen. Warte nun auf das nächste Buch, denn es macht mir Spaß, diese Reihe zu lesen

Rezension zu: Die Täuschung

Beim Illusionisten Victor Adams hat ein Narkosemittel nach einer Zahnwurzelbehandlung starke Auswirkungen, er verirrt sich auf dem Rückweg und trifft auf sonderbare Häuser, die etwas in ihm auslösen. In der Folge treten Albträumen, Halluzinationen, Flashbacks und Erinnerungsaussetzer auf.

Damit nicht genug, verliert der weltbekannte Magier während einer Show seine Assistentin Julia, sie taucht am Ende einer Nummer einfach nicht mehr auf und mehr noch als...

Rezension zu: Die Täuschung

Victor Adams hat immer das Ziel verfolgt, mit seinen Illusionen die Menschen zu verblüffen und zu begeistern. Seit Längerem quält er sich aber mit dem Gedanken, sich von seiner in die Jahre gekommenen Assistentin Julia zu trennen, da das Publikum sich eher von einer jüngeren Frau verzaubern lässt. Doch plötzlich verschwindet sie spurlos bei einer seiner Aufführungen. Victor ist entsetzt und dabei beunruhigt ihn immer mehr, dass er einer Illusion aufgesessen...

Rezension zu: Blutgold

Thyra König ist eine investigative Journalistin, die sich nicht scheut, brisante Themen an die Öffentlichkeit zu bringen. Mit ihren letzten Enthüllungen hat sie sich einen mächtigen Fleischkonzern zum Feind gemacht, in dessen Tiefen noch weiteres Material zu schlummern scheint. Aufgrund eines anonymen Anrufs begibt sie sich auf eine kurze Kreuzfahrtreise, um an neue Informationen zu kommen. Ahnend, dass es für sie an Bord gefährlich werden könnte, heuert sie...

Rezension zu: Die Spur der Mädchen

Ein Buch, was einen nicht kaltlässt. Verschwundene Kinder, Missbrauch und Pädophile. Jahrelang wollte ich zur Polizei, doch an diesen Taten wäre ich zerbrochen. Ich hab mehrfach mit mir kämpfen müssen, ob ich weiterlese, so sehr hat mich das Thema mitgenommen. Doch die Spannung, die durch die kurzen Kapitel aufgebaut und der Schreibstil haben mich überzeugt, weiterzulesen.

Was mir auch sehr gut gefallen hat und was die Spannung erhöht hat, sind die...

Cover von: Perfect Day
Rezension zu: Perfect Day

Als man ihren Vater, einen angesehenen Philosophie-Professor, verhaftet und beschuldigt, der brutale Schleifenmörder zu sein, der zehn Mädchen entführt und getötet hat, kann Ann das nicht glauben. Nach dem Tod ihrer Mutter hat er sich liebevoll um die Tochter gekümmert, war immer für sie da. Außerdem hätte sie ja etwas davon merken müssen! Die Polizei scheint sich sicher zu sein, andere Spuren verfolgen sie erst gar nicht und auch Ludwig, Anwalt und Freund des...

Rezension zu: Abendruh

»Abendruh« von Tess Gerritsen ist der zehnte Band ihrer spannenden Jane Rizzoli und Maura Isles-Thrillerreihe, der am 15.11.2021 im Blanvalet-Verlag erschienen ist. Mich hat diese schreckliche Geschichte, so wie ich es von der Autorin gewohnt bin, wieder von der ersten bis zur letzten Seite gepackt. Ich wurde am Anfang direkt Zeugin zweier Verbrechen, bei denen die ohnehin schon schwer traumatisierten Kinder Claire und Will wiederholt einen schweren...

Cover von: Natriumchlorid
Rezension zu: Natriumchlorid

Mit dem Band »Natriumchlorid« ist Teil neun der auf zehn Bänden angelegten Reihe um das dänische Dezernat Q erschienen. In jedem der zehn Bände steht einer der Ermittler im Mittelpunkt. Im vorliegenden Band wird erneut »das Böse« thematisiert, wobei es eine spannende Frage ist, was denn »das Böse« ist. Jedenfalls ist jemand auf Rache aus und begeht in einem bestimmten Abstand – wie man es von der Reihe her kennt – besonders grausame Morde. Die Opfer leiden,...

Rezension zu: Brennen soll Amerika

Durch eine Autobombe wird an der Union Station in Washington D.C. eine Journalistin getötet. Nur wenige Tage später stirbt durch eine weitere Bombe ein CIA-Mitarbeiter. FBI-Profilerin Libby versucht ihren Mann und seinen Kollegen bei der Suche nach dem Täter und dem Motiv zu unterstützen. Da es zwischen den Opfern anscheinend keine Verbindung gibt, glauben Libby und ihre Kollegin Julie das es bei den Bombenanschlägen um etwas Größeres geht. Schon bald wird ihre...

Seiten