Kriminetz Krimi Rezensionen zu No name

Cover von: Das Unikat
Rezension zu: Das Unikat

Ich muss schon sagen, dafür dass es der erste Roman von diesem Schriftsteller ist, ist der wirklich gut gelungen. Das Thema ist immer brisant und aktuell. Gerade , wenn es um Area 51 geht, ranken sich doch da viele Geschichten drum herum. Die Story mit Wissenschaftlern, die von einen machtgierigen und geldgierigen Kerl angeführt werden, sich mit außerirdischem Genmaterial zu beschäftigen und zu experimentieren, ist spannend und hat mich total gefesselt. Erstaunt...

Cover von: Seelenangst
Rezension zu: Seelenangst

„Da sagte Johannes zu ihm: Meister, wir haben gesehen, wie jemand in deinem Namen Dämonen austrieb; und wir versuchten, ihn daran zu hindern, weil er uns nicht nachfolgt. Jesus erwiderte: Hindert ihn nicht! Keiner, der in meinem Namen Wunder tut, kann so leicht schlecht von mir reden. Denn wer nicht gegen uns ist, der ist für uns.“ (Bibel; Mk 9, 38-9)

Darauf haben Fans der Protagonistin Clara Vidalis aus dem Thriller ›Final Cut‹ gewartet! Mit ›...

Cover von: Sokrates Lieyes: Bestimme

Der vierte und somit letzte Teil des Ersten Buches knüpft übergangslos an den vorigen Teil an. Es geht also gleich mit Spannung weiter.

Klappentext:
Ein skrupelloser Serienmörder namens Sokrates, der seine Morde mit einer neuartigen High-Tech-Cyberbrille aufzeichnet und online veröffentlicht. Ein innovativer Journalist, der gegen seinen Willen zum mörderischen Komplizen wird. Eine hochintelligente FBI-Agentin, die gezwungen wird, den Journalisten...

Cover von: BLOW OUT
Rezension zu: BLOW OUT

Denn siehe, ich will eine Sintflut mit Wasser kommen lassen auf Erden, zu verderben alles Fleisch, darin ein lebendiger Odem ist, unter dem Himmel. Alles, was auf Erden ist, soll untergehen.
(Bibel, 1. Buch Mose; 6,17)

›Blow out‹ heißt das Buch! Völlig weggeblasen fühlt man sich nach der Lektüre! Dieser Thriller wird niemanden kalt lassen.

Gleich der Prolog, der eigentlich eine Rückblende ist, obwohl die weiteren Geschehnisse in der Zukunft...

Cover von: Rattenlinie Bariloche
Rezension zu: Rattenlinie Bariloche

Gut durchdachter Krimi. Genügend Lokalcolorit dabei, gewinnt zunehmend an Fahrt und Spannung und ist was für längere Bahnfahrten, wenn nicht die Gefahr besteht, die Station zu verpassen (ist mir beim Lesen passiert).
Man kommt voll auf seine Kosten und das, ohne dass ständig Blut fließt. Mich interessiert mehr die Kombinationsgabe und die Freude der Krimiautoren am Pusslen, ich bin nicht so der Leichenzähler.
Lesenswert.

Cover von: Die Totentänzerin
Rezension zu: Die Totentänzerin

Inhalt: "Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters." Diese Nachricht hinterlässt ein Serienmörder an sorgfältig inszenierten Tatorten, die Todesbildern nachempfunden sind: alte Gemälde, moderne Fotografien oder Bilder aus dem Internet. Anfangs glauben die Ermittler noch, die Hinweise wären am Tatort versteckt oder es gäbe einen Zusammenhang zwischen den Vorlagen und den Opfern. Doch dann machen sie eine grausige Entdeckung: Auf den Vorlagen erhöht sich die Zahl...

Cover von: Wir werden niemals darüber reden

Das Cover von „Wir werden niemals darüber reden“ wirkt auf den ersten Blick unscheinbar. Es ist schwarz und man sieht einen Frauenarm, der ein graues Kätzchen im Arm hält. Ich nahm das Buch von Carolin Schairer „Wir werden niemals darüber reden“ in die Hand und konnte es nicht mehr weglegen.

Jan und Isabell verlieren durch einen Selbstmord die Mutter und werden von ihrem Vater zu den Großeltern mütterlicherseits gebracht. Hier lernen sie Vicky und Vanessa...

Rezension zu: Drecksspiel

Inhalt:

Philip überrascht seine Frau Hannah mit einem Kurzurlaub. So kann Hannah die Sorgen rund um die Schulden vergessen. Sie freut sich auf ein verlängertes Wochenende, so wie früher, als alles noch gut war. Doch dann findet sich Hannah in einem Alptraum wieder, gefesselt auf einem Stuhl und einem Wahnsinnigen ausgeliefert. Und in Berlin wird eine Prostituierte bestialisch ermordet und es kommt zur Entführung von einem jungen Mädchen, doch genug zum...

Cover von: Rattenlinie Bariloche
Rezension zu: Rattenlinie Bariloche

ich bin Krimifan durch und durch. Als ich mich allerdings zur Lesung von „Rattenlinie Bariloche“ aufmachte, war ich etwas skeptisch - ein von drei Autorinnen geschriebenes Buch, was soll das werden als Klamauk? Dachte ich.
Aber dann erlebte ich die Premierenlesung und die drei Damen haben mich mit ihrem Text sofort gefesselt. Ich kaufte das Buch und las es in zwei Tagen durch. Donnerwetter! Es fängt ganz harmlos mit einem toten Maurer in Berlin an, aber...

Rezension zu: Drecksspiel

Wenn ein Autor ein Personenregister an den Anfang stellt, lässt es darauf schließen, daß es sinnvoll ist, dieses verfügbar zu haben und das war hier der Fall.

Die Story beginnt HEUTE MORGEN gleich mit brutaler Gewalt. Caro muß zusehen, wie eine junge Frau getötet wird. Sie soll an dieser Situation schuld sein, weil sie nicht sagt, wo Markus zu finden ist.

Dann gehen wir nach VORGESTERN ABEND zurück und lernen Philip kennen, der zwar ständig von...

Cover von: Sokrates Lieyes: Beobachte

Drei Jahre nach dem spektakulären Banküberfall werden FBI-Special Agent Messine Okeanos sowie der Journalist Troy Turner von Sokrates kontaktiert. Turner wird von Sokrates gezwungen an einigen Teilen der Ermittlungen teilzuhaben.

Wer ist Sokrates? – Das weiß niemand, man weiß nur das er/sie ein bestialischer Killer ist, und vor nichts halt und niemandem Halt macht, er schreckt nicht einmal davon zurück seine Morde ins Internet zu stellen, so werden...

Rezension zu: Der Nachtwandler

Leider kann ich mich für diese Krimis nicht begeistern. Bei beiden Krimis hatte ich den Eindruck das es Fließbandarbeit war. Da gibt es aus meiner Sicht bessere Krimis, wie z. Bsp. die Krimis von Andreas Gruber.

Cover von: Sokrates Lieyes: Der Überfall

Zum Inhalt:
Sokrates, ein Serienkiller, stellt die Filmchen seiner furchtbaren Gräueltaten ins Internet. Okeanos und Turner versuchen den Killer dingfest zu machen. Dabei stolpern sie jedoch über einen Banküberfall, der 3 Jahre zuvor stattgefunden hatte. Was hat der Killer damit zu tun?

Meine Meinung:
Als Leser von Hardcore Thrillern habe ich natürlich sehr Gefallen an der Geschichte gefunden. Der Autor beschreibt die Szenen so, dass der Leser...

Rezension zu: Der Nachtwandler

So, nun habe ich endlich auch einen Fitzek gelesen: "Der Nachtwandler". Fitzek schreibt spannend - und gruselig! Weil ich bisher noch keinen Fitzek gelesen habe, kann ich nicht beurteilen, ob der "nachtwandler", wie in manchen Rezensionen bemängelt, schlampig geschrieben ist bzw. eine gewisse Fließbandproduktion des Autors ist. Die Thematik, nämlich was mit uns geschieht, wenn wir schlafen, kann einem durchaus schlaflose Nächte bereiten - und was in diesem...

Cover von: Seelenangst
Rezension zu: Seelenangst

Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin wird zu einem Mord gerufen. Der stadtbekannte Franco Gayo wurde in seinem Büro auf grausame Weise mit einem Schwert hingerichtet. Und nicht nur er, sondern auch seine unmittelbar Vertrauten wurden ermordet. Obwohl die Morde unterschiedlich sind, scheinen sie zusammen zu hängen.
Am Tatort wird ein Bibelzitat entdeckt „Mein Name ist Legion. Tausende gibt es von mir.“, dies scheint ein Hinweise auf...

Cover von: Der Schock
Rezension zu: Der Schock

Inhalt:
Bei einem Unwetter an der Cote d’Azur begegnet Laura Bjely ihrem schlimmsten Alptraum. Ihr Freund Jan findet später nur noch ihr Smartphone – mit einem verstörenden Film im Speicher. Kurz darauf wird in Berlin die Leiche von Jans Nachbarin entdeckt. Auf ihrer Stirn steht eine blutige Nachricht. Allen Warnungen zum Trotz sucht Jan weiter nach Laura. Dabei stößt er auf einen Abgrund aus Wahnsinn und Bösartigkeit.

Meine Meinung:
Der...

Cover von: Sokrates Lieyes: Der Überfall

Dies ist kein Thriller für schwache Nerven.

Wir lesen in abwechselnden Perspektiven von einem Banküberfall der es in sich hat.
Journalist Turner befindet sich im Keller einer Bank, während sich oben ein Überfall abspielt, den es so bestimmt noch nicht zu lesen gab.
Auf den Inhalt möchte ich nicht weiter eingehen, denn die Beschreibung des Buches sagt schon recht viel aus, nur soviel: der Banküberfall wurde vom Täter sehr ganau geplant, er ist...

Cover von: Seelenriss
Rezension zu: Seelenriss

Die Kriminalpsychologin Lena Peters arbeitet als Profilerin für die Kripo in Berlin.
In Berlin geht ein Serienkiller um, der seine Opfer mit Ätzender Säure foltert, und es aussehen lässt als seien es Selbstmorde. Als Profilerin soll Lena Peters mit ihrem Kollegen Kommissar Wulf Belling zusammen ermitteln, zumindest am Anfang, doch es droht ihr der Entzug des Falls, weil sie selber auch involviert wird. Werden Lena und ihr Kollege es schaffen den Fall zu...

Cover von: Bis in den Tod hinein
Rezension zu: Bis in den Tod hinein

Inhalt: Eine Serie von grausamen Hinrichtungen erschüttert Berlin. Jede der Leichen ist mit einer Zahl versehen, die keiner ersichtlichen Logik folgt.

Hauptkommissar Severin Boesherz und sein Team ermitteln. Offenbar steht jede Zahl für eine Eigenschaft, die dem Täter so sehr an seinen Opfern missfällt, dass er sie dafür tötet: Einer der Toten ist ein Brandstifter, der in seinem eigenen Feuer stirbt, ein anderer ein Lügner, dem die Zunge...

Cover von: Kalte Macht
Rezension zu: Kalte Macht

Der erste Eindruck das Cover und der Titel. Beides fand ich passend und stimmig.

Der Thriller war spannend geschrieben und hat mich auch gleich gepackt. Den Handlungsstrang mit Dr. Ritter fand ich gut und es steuerte von Kapitel zu Kapitel auf das Attentat zu. Natascha als Protagonistin war mir etwas zu naiv und blauäugig für die ihr zugedachte Position. Die anderen Figuren waren nur oberflächlich, keiner kam mir wirklich nahe. Der Arbeitsalltag mit...

Seiten