Kriminetz Krimi Rezensionen zu No name

Cover von: Die Jagd auf Hitlers Schädel

Selten fallen Kriminalromandebüts fulminant aus. Henning Brekenkamps „Die Jagd auf Hitlers Schädel“ hingegen ist brillant und zählt schon jetzt zu den Krimi-Neuentdeckungen 2015. Der Thriller spielt mit einem historischen Fragezeichen, das der Untergang des 3. Reichs hinterlassen hat. Was ist mit den Gebeinen Adolf Hitlers passiert? Hitler ließ sich bekanntlich von seinen Untergebenen vor dem Bunkereingang der Reichskanzlei mit über 200 Litern Benzin verbrennen...

Cover von: Endstation Dom
Rezension zu: Endstation Dom

Als großer Krimifan habe ich neulich in einem Tauschportal diesen Köln Krimi entdeckt und nach dem Lesen des Klappentextes und der bisherigen Rezensionen wusste ich, dass ich hier unbedingt mehr wissen wollte.

Es geht um die Hauptkommissarin Kerstin Heller, die bei einem Berliner Todesfall zu Hilfe gerufen wird. Zuerst nach fragend, da sie selbst in Köln arbeitet. Aber dann wird schnell klar, dass die Tote zwar in Berlin gestorben ist, jedoch aus Köln...

Rezension zu: Requiem für eine Hure

In einer kalten Herbstnacht wird eine junge Journalistin grausam ermordet und ihre Freundin Özge, die den Mord vom Wohnzimmerfenster aus beobachtet, bittet Nina, dickköpfige Hobbydetektivin und Beerdigungsunternehmerin, den Mörder zu finden. Nina willigt ein, denn sie will Özge helfen. Außerdem sieht sie eine Chance, nach der Trennung von ihrem Mann endlich ihre große Liebe, den bärbeißigen Frank Sourell, wiederzusehen.

Und so begibt Nina sich auf die...

Cover von: Die Schuld der anderen
Rezension zu: Die Schuld der anderen

Marc Rappaport beißt sich fest an einem siebenundzwanzig Jahre alten Fall, dem unaufgeklärten Mord an einer jungen Prostituierten. Die kam aus der Provinz in die französische Hauptstadt und hat, so ergeben die Recherchen, auch „ausgefallene“ Wünsche betuchter Kunden bedient. Marc selbst waren – anders als der jungen Frau - aufgrund seiner Herkunft und seines Intellekts alle möglichen Türen sperrangelweit offen gestanden. Er entschied sich für die Laufbahn des...

Cover von: Engelsgleich
Rezension zu: Engelsgleich

Nachdem ich von der Mädchenwiese so begeistert war, wollte ich den neuen Krimi des Autors unbedingt sofort lesen - er läßt mich allerdings zwiegespalten zurück.

Hauptkommissar Paul Kalkbrenner und seine Kollegin Sera Muth werden zu einem Fabrikgelände gerufen, auf welchem eine Frauenleiche gefunden wurde. Unweit davon werden in einem Güllebecken Leichenteile von insgesamt 11 Kindern gefunden.

In einem weiteren Strang treffen wir auf Juliane Kluge,...

Cover von: Die Schlange von Shenzhen

Wer es noch nicht weiß: zum Buch "Rattenlinie Bariloche" gibt es jetzt einen zweiten Band: "Die Schlange von Shenzhen". Es ist dasselbe Ermittlerteam um die Berliner Hauptkommissarin Verena Mayer-Galotti, und ich persönlich finde den 2. Krimi sogar noch besser als den ersten. Thema ist überwachung, das ganze beginnt mit dem Mord an einem Obdachlosen und ich verrate nur soviel: es geht um ganz perfide Menschenversuche. Ich hoffe nur, die Autoren machen weiter mit...

Cover von: Bevor die Nacht kommt
Rezension zu: Bevor die Nacht kommt

Schauplatz Berlin Sommer 1920

Ein Serienmörder ist im glutheißen Berlin unterwegs. Der Schlitzer, wie er aufgrund seiner bestialischen Vorgehensweise genannt wird, hat bereits vier Frauen ermordet. Und die Reichskriminalpolizei mit Oberkommissar Ernst Mohrfels, hat schon einen Verdächtigen.

Dr. Dalus, ein junger Psychiater, der den Beschuldigten Legner kennt, soll dazu ein Gutachten abfassen, aber er bezweifelt dessen Schuld. Als dann auch noch...

Cover von: Die Mädchenwiese
Rezension zu: Die Mädchenwiese

Nachts ist Berta Kirchberger, eine alte Bucklige, auch Hexe genannt, unterwegs und deckt im Wald eine Mädchenleiche liebevoll zu. Sie scheint zu wissen, wer sie umgebracht hat, schweigt aber.

Die Geschwister Sam und Lisa Theis verabschieden sich voneinander und Lisa verspricht am Montag wieder zurück zu sein. Ihr Bruder Sam muß versprechen, Stillschweigen zu bewahren.

Als Lisa am Montag nicht in der Schule ist, verständigt die Lehrerin die Mutter...

Rezension zu: Drecksspiel

Inhalt:

Gerade noch war Hannah gedanklich auf einer Fahrt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter zu einem Urlaub, zur Entspannung, einmal alles hinter sich lassen… Und im nächsten Moment entwickelt sich alles zu einem wahren Alptraum, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint und einzig die Frage nach dem Warum und die unbändige Angst um ihr Kind treiben Hannah noch um. Doch wehren kann sie sich nicht, sie ist dem grausamen Entführer willenlos...

Cover von: Das Hexenmädchen
Rezension zu: Das Hexenmädchen

Inhalt:
“Heute werde ich wieder durch Welten springen” Diesen Satz sagt die kleine Jule zu ihrem Vater und kommt dann von der Schule nicht mehr nach Hause.

Ein paar Tage zuvor verschwindet ihre Freundin Sophie spurlos. Beide Mädchen fürchteten sich vor der Hexe....

Zur selben Zeit ermittelt Nils Trojan in einer grausamen Mordserie. Die Opfer werden mit einem Taschentuch geknebelt, an Händen und Füßen gefesselt und mit dem Kopf im Ofen liegend...

Ein alter Mann im Rollstuhl wird mit einem Kerzenständer erschlagen und umgeworfen. Seine Uhr wurde gestohlen. Dies sieht alles nach eine Raubmord aus. Seine Frau, die im Nebenzimmer schlief, hat nichts mitbekommen. Sie ist eine zermürbte Alkoholikerin, die ihren Mann für ihr kaputtes Leben verantwortlich macht. Die Stieftochter Doris des Getötenen ist Anwältin und mit einem Mann zusammen, der sie schlägt und sich mit seiner Autowerkstätte stark verschuldet hat...

Cover von: Die Lust des Bösen
Rezension zu: Die Lust des Bösen

Inhalt:

Lea Sands ist Profilerin. Sie ist unkonventionell, liebt ihr Motorrad und macht nach außen nicht den Eindruck einer jungen, verletzlichen Frau. Sie hat einen hellwachen Verstand und liebt ihren Job, sie will Verbrecher jagen, ihre Motive ergründen.

Was ihr nun in Berlin direkt als ihr erster Fall auf den Tisch kommt, ist alles andere als leichter Tobak. In den Katakomben von Hitlers altem Fahrerbunker wird eine zur Schau gestellte...

Cover von: Mord in Babelsberg
Rezension zu: Mord in Babelsberg

Susanne Goga – Mord in Babelsberg

Inhalt:

Berlin im Jahre 1926. Es wird eine junge Frau in einer eleganten Wohngegend tot aufgefunden. Erstochen mit einer roten Scherbe. Niemand hat den Täter gesehen. Kommissar Leo Wechsler hat kaum mit den Ermittlungen begonnen, als schon die nächste Leiche gefunden wird und erneut ist eine rote Scherbe die Tatwaffe. Doch stehen beide Opfer in Verbindung?

Fazit:

Bisher habe ich den Autorennamen...

Cover von: Tribunal
Rezension zu: Tribunal

Jasna Brandic ist Topermittlerin und arbeitet für das Tribunal in Den Haag. Ihr Job ist es, Kriegsverbrecher aufzuspüren und vor Gericht zu bringen, damit sie verurteilt werden können. Im Fall Kovac, einem Massenmörder, hat Jasna einen Kronzeugen aufgespürt, den sie zu der entscheidenden Gerichtsverhandlung bringen soll. Doch es gibt einen Anschlag und alle sterben dabei - bis auf Jasna. Sie wird zwar schwer verletzt, überlebt aber.

Jasna will Kovac...

Rezension zu: Als Gott schlief

Ein Weihbischof in Wien und ein Priester in München werden auf brutale Art und Weise ermordet. Was haben beide Fälle miteinander zu tun? Alle Spuren führen zu einem alten verlassenen Kloster. Was ist in diesem Kloster geschehen? Wer hat es auf die Mitarbeiter des ehemaligen Klosters abgesehen?

Kriminalbeamtin Jutta Stern, Georg Kunze und Dr. Tom Neumann begeben sich auf die Suche nach Menschen, die in diesem Kloster waren. Diese Suche gestaltet sich...

Cover von: Unschuldslamm
Rezension zu: Unschuldslamm

Dieses Buch sagt genau das aus, was aus türkischen/kurdischen Kindern geschieht, die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind und dann in einem Alter von fast 18 Jahren mit ihren eigenen Wurzeln im tiefsten Anatolien konfrontiert werden. Derya, eine 16jährige Kurdin, ist in Berlin geboren und wächst mit ihren Eltern und ihrem älteren Bruder Aras sehr frei und unkompliziert auf. Aber in den Sommerferien gehen sie für 6 Wochen in ein kleines Dorf in Anatolien...

Cover von: 40 Stunden
Rezension zu: 40 Stunden

Faris Iskander, Ermittler beim SERV (Sondereinheit für religiös motivierte Verbrechen, erhält einen Anruf. Der Anrufer weißt ihn auf ein Video hin, das er in seinem Mailpostfach findet. Das Video zeigt einen Mann, der einen anderen Mann ans Kreuz schlägt.

Faris ahnt noch nicht, dass die Zeit bald gegen ihn laufen wird und dass ganz Berlin darunter leiden wird. Denn der Anrufer verlangt von Faris, dass er den Mann findet, bevor dieser stirbt. Das...

Cover von: Die Beschützerin
Rezension zu: Die Beschützerin

Janne Amelung ist Event-Managerin bei einem Berliner Radio-Sender und mit Gregor liiert – das ist die Ausgangsposition.

Mark Winter und seine Kollegin Vanessa Ort vom Consulting-Unternehmen Bloomsdale sind beauftragt, den Sender zu durchleuchten. Da Jannes Chef plötzlich auf eine Auslandsreise musste, wird ihr die Aufgabe übertragen, den Sender den Beratern vorzustellen, den Kontakt mit den beiden zu halten und für Fragen zur Verfügung zu stehen. Zuerst...

Rezension zu: Als Gott schlief

Als Gott schlief: Im Mittelpunkt des Romans stehen ein toter Pfarrer und weitere grausame Morde ähnlicher Struktur im Umkreis der Kirche, ein altes, lange geschlossenes Kinderheim und die Geschichte eines kleinen Mädchens, Rebecca. Wehrlos, hilflos und mit einem grausamen Schicksal.

Jennifer B. Wind legt mit „Als Gott schlief“ ein furiosen Debütroman vor, gespickt mit allem, was eine gute Story ausmacht. Spannung und Nervenkitzel, gepaart mit Sensibilität...

Cover von: Glycinienmord
Rezension zu: Glycinienmord

Der Kriminalist Jens Hauser kehrt aus New York in seine Heimat zurück um dort einen Zweijahresvertrag anzutreten. Er soll nie gelöste Kriminalfälle bearbeiten. Hierzu wird ihm die Polizeipsychologin Lilian zur Seite gestellt. Aber was es mit ihr wirklich auf sich hat, ahnt er nicht.

Aber auch privat ist einiges los bei Jens, denn Gisela, seine Jugendfreundin, hat sich in den Kopf gesetzt, dass er das Verschwinden ihrer Mutter aus den späten 60er Jahren...

Seiten