Kriminetz Krimi Rezensionen zu No name

Cover von: Der tote Priester
Rezension zu: Der tote Priester

»Jigsaw Man – Der tote Priester« ist der zweite Thriller von Nadine Matheson, der am 25. Februar 2022 im Lübbe-Verlag erschienen ist. Ihr Erstlingswerk »Jigsaw Man – Im Zeichen des Killers«, welchen ich im August 2020 gelesen habe, hat mir zwar auch gut gefallen, jedoch finde ich diesen Thriller um einiges besser. Die Autorin hat den Plot meiner Meinung nach geschickter und durchdachter aufgebaut, besonders die Protagonisten wurden sehr gut dargestellt und...

Cover von: Der Mord in der Rose Street

»Der Mord in der Rose Street« ist das zweite Buch rund um Leo Stanhope, der als Frau geboren nun ein ruhiges, unauffälliges Leben als Mann führen möchte. Doch das Schicksal hat andere Pläne, als er auf einen alten Bekannten trifft, der seine Herkunft kennt und dem er ein Alibi geben muss. Doch dies ist nur der Anfang eines spannenden und bedrohlichen Abenteuers, das Leo wieder alles abverlangt.

Auch wenn ein Jahr vergangen ist, hat sich in Leos Leben...

Cover von: Der Herzgräber
Rezension zu: Der Herzgräber

Der Schreibstil war angenehm, flüssig und spannend. So kam man sehr gut ins Buch und auch gut voran. Die Charaktere und die Umgebung waren gut beschrieben, auch wenn mich Heather nach ner Zeit ein bisschen genervt hat.

Die Gespräche, die Heather mit Michael im Gefängnis hatte, waren interessant und es gab dem Leser noch mehr zu grübeln, was es mit seinen Geschichten und den Morden zu tun hat. Nach und nach macht sich Heather auf, um die Puzzleteile...

Cover von: Die Flüsse von London
Rezension zu: Die Flüsse von London

Ein Buch voller schwarzem Humor – es hat Spaß gemacht zu lesen.

Neben der viel Aktion bekam ich als Leser noch kleine Geschichtslektionen. Keine Ahnung, ob das alles der Fantasie des Autors entsprang oder wirklich wahr ist. Genau so soll Urban Fantasy sein.

Es ist kein normaler Krimi, obwohl sich auch Peter mit den alltäglichen Polizisten-Themen, Berichte schreiben …, herumschlagen muss.

Die Charaktere gefallen mir sehr...

Cover von: Tod im East End
Rezension zu: Tod im East End

1865, London: Jack Calder, der als Lehrer an einer Armenschule im East End arbeitet, wird erschlagen aufgefunden. Bei seinen Ermittlungen finden Inspektor Stockworth und Sergeant Bennett schnell heraus, dass Calder mehr als dubiose Verbindungen in die Londoner Unterwelt hatte. Zeugen sind im East End nur schwer zu finden, denn eine Zusammenarbeit mit der Polizei kann für die Bewohner im East End gefährlich werden …

»Tod im East End« ist der dritte Teil...

Cover von: Der tote Priester
Rezension zu: Der tote Priester

Zum Inhalt:
Als DI Anjelica Henley zu einem neuen Tatort gerufen wird, schwant ihr nichts Gutes: In einer kleinen Londoner Kirche wurde ein Pastor brutal ermordet. Während Henleys Team den Tatort genauer untersucht, entdecken sie in einem Nebenraum einen angeketteten, halbtoten jungen Mann. Henleys Bauchgefühl sagt ihr, dass der junge Mann nicht vom Mörder eingesperrt worden ist. Aber wer war es dann? Und warum wurde der Pastor ermordet? Henley sucht...

Cover von: Drei Gräber
Rezension zu: Drei Gräber

»Drei Gräber« ist ein Thriller und der zweite Fall für Profilerin Ziba MacKenzie von Victoria Selman, der am 14.3.2022 im Goldmann-Verlag erschienen ist. Nachdem mir schon der Vorgängerband »Sieben Opfer« unheimlich gut gefallen hat, war ich auf diesen Inhalt deshalb umso gespannter. Und ja, die Autorin hat es auch zum zweiten Mal geschafft, mich voll und ganz in den Bann zu ziehen. Von der ersten bis zur letzten Seite wurde mir ein geschickter, gut durchdachter...

Cover von: Zehn Gäste und ein Mord
Rezension zu: Zehn Gäste und ein Mord

Zum Inhalt:
Auf einem Event, welches DIE neue Sensation im Umgang mit künstlicher Intelligenz präsentieren sollte, wird der CEO des Unternehmens ermordet. Neben der Polizei suchen die zwei Mitglieder der federführenden Werbeagentur nach dem Täter.

Mein Eindruck:
Das Setting gefällt (Landsitz in England inklusive Butler, Park und elegantem Interieur), die Geschichte ist so gestrickt, dass man auf die verantwortliche Person kommen kann, der...

Cover von: The Maid
Rezension zu: The Maid

Die 25-jährige Molly Gray liebt ihren Job als Zimmermädchen im Regency Grand Hotel, den sie stets sorgfältig ausübt und dabei das ein oder andere mitbekommt. Manchmal helfen sogar die Weisheiten ihrer Oma. Doch als sie den reichen Mr Black tot in seinem Zimmer findet, ist es mit solchen Weisheiten nicht getan, denn sie gerät tatsächlich unter Verdacht. Es bleibt ihr nichts anderes übrig, als den Mörder zu finden.

Dieser humorvolle und unterhaltsame, aber...

Cover von: Inspector Swanson und das Geheimnis der zwei Gräber

London, 1895: In zwei Gräbern im Garten eines Geschwisterpaares werden Leichen gefunden, ein Mann und eine Frau, beide ermordet – Inspector Swanson und sein Team ermitteln, während Frederick Greenland seinen Ziehsohn Badger sucht.

An der Reihe gefällt mir vor allem das Einbeziehen historischer Persönlichkeiten, die sich zum Teil unter den Scotland Yard Mitarbeitern befinden, zum anderen aber auch unter den sonstigen handelnden Personen, hier taucht neben...

Cover von: Der Herzgräber
Rezension zu: Der Herzgräber

Mit dem »Herzgräber« hat die preisgekrönte englische Fantasy-Autorin Jen Williams Ihren ersten Thriller vorgelegt. Es ist eine düster atmosphärische Geschichte um die Journalistin Heather und den Serienmörder Michael Reave.

Das ausdrucksstarke Cover war für mich der Auslöser, zu diesem Buch zu greifen. Das rote Blatt auf dem Waldboden untermalt wunderbar die düstere Story um den Serienkiller Reave.

Mit dem Erzählstil kam ich gut zurecht und war...

Cover von: Die Lügen
Rezension zu: Die Lügen

Lizzie und Alice waren als Teenager unzertrennlich. Dann geschah bei einem Spaziergang die Tragödie. Während Lizzie einen epileptischen Anfall hatte, wurde Alice vom Zug erwischt. Bis heute hat Lizzie keinerlei Erinnerungen an das Unglück. Sie weiß nicht mal, ob es ein Unfall war oder ob sie selbst Schuld hat. Diese Ungewissheit belastet sie bis heute. Nun scheint sie ein neues Kapitel in ihrem Leben anfangen zu können und alles hinter sich zu lassen. Doch dann...

Cover von: Der Herzgräber
Rezension zu: Der Herzgräber

Das Buchcover ist wunderschön und passt gut zu diesem Buch.

Ich liebe Thriller und Krimis, in denen es darum geht, etwas, was vor zig Jahren passiert ist, herauszufinden, deswegen wollte ich »Der Hergräber« unbedingt lesen.

Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Heather erzählt, es gibt aber auch mehrere Kapitel aus der Sicht von Michael, das sind die Rückblicke auf die Ereignisse, die vor seiner Verhaftung passiert sind.

Der...

Cover von: Der tote Priester
Rezension zu: Der tote Priester

Bei ihrem neuen Fall wird DI Anjelica Henley zu einer Kirche gerufen. Der Pastor wurde brutal ermordet. Während der Tatortuntersuchung wird im Nebenraum auch noch ein halbtoter junger Mann gefunden. Wer hat ihn dort eingesperrt? Henley ist sich sicher, dass es nicht der Mörder gewesen sein kann. Henley sucht fieberhaft nach Antworten und stößt dabei auf immer mehr Leichen, die genau wie der junge Mann aus der Kirche grausam zu Tode gequält worden sind.

»...

Cover von: Der tote Priester
Rezension zu: Der tote Priester

Mit »Jigsaw Man – Der tote Priester« setzt Nadine Matheson ihren Vorgängerband »Jigsaw Man – Im Zeichen des Killers« sehr überzeugend fort. Wie bereits in Band 1 bekommt der Leser wieder eine hervorragende Mischung aus einerseits Privatleben der Protagonisten, welche einem das Gefühl vermittelt, die Hauptcharaktere seien keine Sherlock-Überflieger, sondern ganz normale Menschen wie du und ich, allesamt sehr verletzlich und jeder mit seinen ganz eigenen...

Cover von: Der tote Priester
Rezension zu: Der tote Priester

Der zweite Fall steht an für DI Anjelica Henley und die Serial Crimes Unit. Die Autorin Nadine Matheson kennt die Welt genau, in der ihre Serie um den »Jigsaw Man« spielt, arbeitet sie doch als Verteidigerin in Strafrechtsverfahren. Mit dem Jigsaw Man verbinde ich Oliver und das wunderbare Puzzle, den menschlichen Körper, der in seine Einzelteile zerlegt wahre Schönheit darstellt. Henley hat immer noch Albträume seinetwegen – weilt Oliver doch noch unter den...

Rezension zu: Im Zeichen des Killers

Bei ihrem Thriller-Debüt schickt die Autorin Nadine Matheson mit DI Anjelica Henley eine doch ziemlich angeschlagene Ermittlerin ins Rennen, die zwar keinen perfekten Start hinlegt, insgesamt aber doch reichlich Potential für weitere Auftritte andeutet.

Nachdem DI Henley bei der Verhaftung eines Killers lebensgefährlich verletzt wurde und dabei fast ihr ungeborenes Kind verloren hätte, hat sie im letzten Jahr nur Innendienst geschoben. Doch nun ist sie...

Cover von: Der tote Priester
Rezension zu: Der tote Priester

In diesem Thriller schickt die Autorin Nadine Matheson ihr Ermittlerteam um DI Anjelica Henley von der Serial Crimes Unit der Londoner Polizei in ihren zweiten Fall und kann sich dabei gegenüber dem ersten Band noch einmal deutlich steigern.

Während DI Henley immer noch mit den Nachwirkungen ihres letzten Falles zu kämpfen hat, wartet bereits der nächste spektakuläre Einsatz auf sie und ihr Team. Der brutale Mord an einem bekannten Pastor sorgt alleine...

Cover von: Mord in Dorchester Terrace

1896: Thomas Pitt, nun Leiter des britischen Staatsschutzes, erhält Kenntnis davon, dass auf ein Mitglied der österreichischen Kaiserfamilie während dessen Besuches in Großbritannien ein Attentat geplant sein könnte. Gleichzeitig wird eine alte Freundin Vespasia Cumming-Goulds tot aufgefunden, in ihrer Jugend hatte sie für die Unabhängigkeit Italiens gekämpft und nun Angst, sie könnte auf Grund einer Krankheit, Geheimnisse verraten – wurde sie deswegen getötet...

Cover von: Der Herzgräber
Rezension zu: Der Herzgräber

»Der Herzgräber« ist ein Kriminalroman von Jen Williams, der 2021 im FISCHER Verlag in der Übersetzung von Irene Eisenhut erschienen ist. Der Titel der englischen Originalausgabe lautet »A Dark and Secret Place« und ist 2021 erschienen.

Zum Autor:
Jen Williams lebt mit ihrem Partner und einer unmöglichen Katze im Südwesten von London. Schon als Kind war sie fasziniert von Drachen, Hexen und gruseligen Märchen. Für ihre Bücher im Fantasy-Bereich...

Seiten