Kriminetz Krimi Rezensionen zu No name

Rezension zu: Blake

Es ist einer dieser Romane, den man schon nach den ersten Seiten nicht mehr aus der Hand legen will.

Timothy Blake zieht einen sofort in seinen Bann. Er hat diese besondere Faszination eines Antihelden – schmutzig, schräg, anders. Man will ihn unbedingt näher kennenlernen und seinem Geheimnis auf die Spur kommen. Dabei ist der Fall, um den es hier geht, eher zweitrangig.

Dank dem schnörkellosen Schreibstil des Autors hat man immer ein klares Bild...

Cover von: Das Meer von Mississippi
Rezension zu: Das Meer von Mississippi

Die beiden Prohibitionsagenten Ingersoll und Johnson stoßen bei ihren Recherchen zum Verschwinden ihrer Kollegen zuerst einmal auf die Überreste eines Massakers. Zwischen den Leichen der Eltern entdecken sie ein Baby, das den Angriff überlebt hat und fühlen sich fortan verantwortlich für den kleinen Menschen. Sie taufen den Jungen Willy und überlegen, was sie nun mit ihm machen sollen.

Mitleid
Ingersoll ist selber auch Waise und...

Rezension zu: Strahlender Sieg

Erich H. Franke hat mit seinem siebten Band um die amerikanische Geheimagentin Karen C. Mulladon wieder mal einen bemerkenswerten Coup gelandet. Ich habe bisher alle Bücher dieser Reihe gelesen, bin mir aber sicher, dass auch »Quereinsteiger« die Handlung gut nachvollziehen können, weil die Fälle immer in sich abgeschlossen sind.

Der Einstieg besteht aus mehreren Handlungssträngen, aber wir erfahren schnell, dass der gemeinsame Nenner »radioaktives...

Cover von: Eine perfekte Ehe
Rezension zu: Eine perfekte Ehe

Lizzy Kitsakis ist Anwältin und muss allein für den Lebensunterhalt aufkommen, denn ihr Mann Sam ist alkoholkrank und arbeitslos. Als Lizzy von ihrem ehemaligen guten Freund und mittlerweile Startup-Millionär Zach Greyson kontaktiert und um Hilfe gebeten wird, ist sie alles andere als begeistert. Zach sitzt wegen Mordverdachts in einem berüchtigten New Yorker Gefängnis und versucht sie wegen eines Geheimnisses unter Druck zu setzten.

Anfangs hatte ich...

Cover von: Der Schrei der Eule
Rezension zu: Der Schrei der Eule

Da sich der Geburtstag von Patricia Highsmith in diesem Jahr zum hundertsten Mal jährt, hat der Diogenes Verlag einige ihrer Bücher neu herausgegeben. So auch »Der Schrei der Eule«, in der Übersetzung von Irene Rumler, mit einem Nachwort von Paul Ingendaay sowie einer editorischen Notiz ihrer langjährigen Lektorin Anna von Planta.

Dies ist ein schöner Anlass, die Autorin nach etlichen Jahren erneut zu entdecken und ihre Bücher noch einmal zu lesen. In »...

Cover von: Eine perfekte Ehe
Rezension zu: Eine perfekte Ehe

Zum Inhalt:
Früher hegte Lizzie altruistische Pläne, doch nach einem alkoholbedingten Absturz ihres Mannes steht sie mit dem Rücken zur finanziellen Wand und hat das lukrative Angebot einer Anwaltskanzlei angenommen und bearbeitet dort Wirtschaftsfälle. Als Zach sie anruft, weil er des Mordes an seiner Frau Amanda verdächtigt wird, will sie das Mandat zuerst weitergeben, nimmt es dann jedoch widerstrebend an. Sie recherchiert in Zachs Umfeld und stellt...

Cover von: Montecrypto
Rezension zu: Montecrypto

Buchmeinung zu Tom Hillenbrand – Montecrypto

»Montecrypto« ist ein Kriminalroman von Tom Hillenbrand, der 2021 bei KiWi-Paperback erschienen ist.

Zum Autor:
Tom Hillenbrand studierte Europapolitik und war Ressortleiter bei Spiegel Online. Seine Krimis um den Luxemburger Koch Xavier Kieffer (»Teufelsfrucht«, »Rotes Gold«, »Letzte Ernte«, »Tödliche Oliven«, »Gefährliche Empfehlungen«, »Bittere Schokolade«) sind Bestseller.

Für seine...

Sadie feiert ihren 30. Geburtstag ohne ihre beste Freundin Tessa, die aus einem fadenscheinigen Grund abgesagt hat. Um so überraschter ist sie, als Tessa einige Tage später völlig aufgelöst anruft und Sadie um Hilfe bittet. Sie werde bedroht und liege im Krankenhaus. Sadie lässt alles liegen und stehen und reist nach San Francisco, um zu helfen.

Im Krankenhaus eröffnet der Arzt Sadie, dass Tessa Drogen nimmt. Beide trennen sich im Streit. Kurz darauf wird...

Cover von: Das Meer von Mississippi
Rezension zu: Das Meer von Mississippi

Es regnet seit Monaten im Süden der USA und der Mississippi droht über die Ufer zu treten.

»…und dann hörten sie wieder nur den Regen, dessen Rauschen für sie in den letzten Monaten gleichbedeutend mit Stille geworden war. «

Die Prohibitionsagenten Ingersoll und Ham wurden von Handelsminister Herbert Hoover, der sich anschickt, der nächste Präsident zu werden, in den kleinen Ort Hobnob gesandt, um nach zwei verschollenen Kollegen zu suchen. Auf dem...

Cover von: Der gekaufte Tod
Rezension zu: Der gekaufte Tod

Der ehemalige Polizist August Snow hat als Kronzeuge gegen Kollegen und Politiker ausgesagt. Das hat ihm zwar keine Freunde verschafft, aber einen Schadenersatz von zwölf Millionen Dollar. Nachdem er eine Weile in Europa verbracht hat, kehrt er nach Detroit zurück. Er will in Mexicantown, dem Viertel, in dem er seine Kindheit verbracht hat, mit dem Geld etwas Gutes tun. Doch seine Feinde haben nicht vergessen. Kaum ist er zurück, wird die Unternehmerin Eleanore...

Rezension zu: Blacktop Wasteland

Beauregard liebt seine Familie über alles, aber seine Hautfarbe und seine Vergangenheit, in der er in seiner Jugend lange im Gefängnis einsaß, holen ihn immer wieder ein. Er betreibt eine eigene Autowerkstatt, aber die Konkurrenz ist alleine schon aufgrund rassistischer Vorurteile zu groß, so dass die Aufträge ausbleiben und das Geld knapp wird. Um seiner Familie aber alle Möglichkeiten zu ermöglichen, ist er bereit große Risiken einzugehen. Er ist als...

Cover von: Der gekaufte Tod
Rezension zu: Der gekaufte Tod

Die Spannung in diesem außergewöhnlichen Krimi baut sich erst sehr gemächlich auf. Zu Beginn werden die Hauptfiguren und der Schauplatz ausführlich vorgestellt.

Der Traum des Protagonisten, den Ort seiner Kindheit wieder so zu gestalten, wie er einmal war und ihn dadurch aufzuwerten, gestaltet sich schwierig, da seine Feinde andere Pläne haben. Außerdem lässt ihn der ungeklärte Todesfall, der sich gleich zu Beginn ereignet, als ehemaliger Cop nicht los....

Die Seele des Bösen – Falsches Spiel, Thriller von Dania Dicken, E-Book 286 Seiten, erschienen bei CreateSpace Independent Publishing ist der 15. Teil der Sadie-Scott-Reihe.

Sadie feiert ihren 30. Geburtstag. Familie und Freunde sind versammelt, um den Tag gebührend zu begehen, alle – nur Sadies beste Freundin Tessa entschuldigt sich mit einer fadenscheinigen Ausrede. Auch in der folgenden Zeit scheint Tessa lieber ihre Zeit mit ihrer neuen Liebe Lindsay...

Cover von: Paranoid
Rezension zu: Paranoid

Zum Inhalt:
Vor 20 Jahren wurde aus einem Spiel Ernst, als Rachels Halbbruder Luke bei einer Ballerei mit Softair-Gewehren tödlich getroffen wird. Den Makel, möglicherweise etwas mit Lukes Tod zu tun zu haben, wird Rachel nicht mehr los – befeuert durch den Umstand, dass ihr Gewehr nicht gefunden wurde und ihr Vater der ermittelnde Beamte war. 

In der Gegenwart plagen Rachel jedoch noch andere Sorgen – ihre pubertierenden Kinder testen ihre Grenzen...

Cover von: Girl A
Rezension zu: Girl A

»Girl A« von Abigail Dean aus dem Verlag HarperCollins ist ein Psychothriller, der am 20. April 2021 erschienen ist. Hauptprotagonistin Alexandra Gracie versucht seit Jahren, ihre Identität als Girl A hinter sich zu lassen. Sie lebt in New York und ist dort eine erfolgreiche Anwältin. Während einige ihrer Geschwister das Licht der Öffentlichkeit suchen, verteidigt sie ihre Privatsphäre, so gut sie kann. Dieses Buch enthält keine Geschichte über Missbrauch und...

Bei »Wenn die Unschuld Feuer fängt« handelt es sich bereits um den dritten Band rund um Libby Whitman. Und der Name ist hier absolut Programm. Denn Unschuld und Feuer bilden die elementaren Teilchen von diesem Thriller. Zwei große Worte, die erstmal nicht wirklich zusammenpassen, aber in diesem Fall werden sie zum Schlüsselpunkt. Wenn sie denn mal losgelassen … das könnte kaum treffender auf beides zugeschnitten sein. Denn sowohl Unschuld als auch Feuer kann...

Cover von: Stumm schreien die Schuldigen

Der Klappentext sprach mich sehr an und ich erwarte einen superspannenden Thriller, den ich evtl. Nicht mehr aus der Hand legen hätte können.

Leider war dies nicht so ganz der Fall bei mir. Angefangen hat es sehr gut, aber dann nahm es leider etwas ab. Vielleicht lag es aber auch an Gwen, zu der ich leider keinen Draht fand und die mir leider echt auf die Nerven ging mit ihrer Vergangenheit.

Der Fall an sich war interessant und spannend, wenn eben...

Cover von: Girl A
Rezension zu: Girl A

Zum Inhalt:
Nach dem Tod ihrer Mutter wird Alexandra zur Testamentsvollstreckerin ernannt. Das Erbe sieht vor, dass sie gemeinsam mit ihren Geschwistern entscheidet, was aus dem Besitz – ein Haus und Vermögen – wird. Das gestaltet sich schwierig, weil alle Kinder adoptiert wurden und das jüngste noch nicht einmal etwas über seine Herkunft weiß. Denn Lexi war Girl A und ihre Familie wurde von ihrem Vater drangsaliert und eingesperrt – bis Girl A entkam....

Cover von: Die Neue
Rezension zu: Die Neue

Zum Inhalt:
Margot ist schwanger und wählt – gemeinsam mit ihrer Chefin – Maggie als Vertretung für ihren Job in der Redaktion einer Zeitschrift aus. Als Margot bemerkt, wie gut sich Maggie in das Team einfügt, werden bei ihr Verlustängste geweckt. Ihre Freundin Winnie ist dabei keine Hilfe, denn deren Sohn Jack ist im Kindbett gestorben. Als Winnie sich nicht nur abweisend, sondern sogar feindselig verhält und Maggie sich immer breiter in Margots Leben...

Cover von: Wilderness
Rezension zu: Wilderness

»Wilderness« wird auf zwei Ebenen erzählt. Einmal ist da der aktuelle Roadtrip, auf dem Will und Liv sich befinden und zum anderen wird durch diverse Rückblicke erklärt, wie die beiden an den Punkt gekommen sind, an dem sie jetzt sind. Nach und nach erhalte ich so jede Menge Informationen, die mir die beiden Protagonisten und ihre Probleme ein bisschen näher bringen.

Paranoia
Liv ist dabei allerdings deutlich im Vorteil, denn ihr...

Seiten