Kriminetz Krimi Rezensionen zu No name

Cover von: Tulpengold
Rezension zu: Tulpengold

Amsterdam, 1636: Der Waise Pieter van Winkel wird von seinem Onkel Joost zu dem schon berühmten Maler Rembrandt Harmenszoon van Rijn gebracht. Es war der letzte Wunsch seines Vaters, dass Pieter den Malerberuf ergreift. Und tatsächlich zeigt Pieter auch eine ungewöhnliche Begabung. Doch nicht nur das Malen und Porträtieren scheint ihm zu liegen, vielmehr reizen den stillen Jungen mathematische Berechnungen, Rätsel und Wahrscheinlichkeitsrechnungen.

Als...

Cover von: Tulpengold
Rezension zu: Tulpengold

Ich muss gestehen, dass mich als Erstes das wunderschöne Cover angesprochen hat. Als ich dann gelesen habe, worum es in diesem Buch geht, erinnerte mich das an die Fernsehserie „Adrian, der Tulpendieb“, die ich vor zig Jahren gesehen habe und die mich fasziniert hat. Auch heute noch frage ich mich, wie können Tulpenzwiebel so eine Hysterie auslösen. Im Nachwort konnte ich dann lesen, dass diese Serie auch Eva Völler beeindruckt hat.

Während der Zeit...

Cover von: Moffenkind
Rezension zu: Moffenkind

Familie Nissen geht an Board der „Star of the Ocean“, um von Hamburg die Metropolen Westeuropas zu bereisen. Die Matriarchin der Hamburger Kaffeerösterei Wilhelmina Nissen will ihren 90sten Geburtstag auf See feiern und endlich ihr gut gehütetes Geheimnis lüften. Ein Geheimnis, das seinen Anfang in den Kriegswirren in den Niederlanden nahm.

Mit an Bord sind ihr Sohn Karl, ihre Nichte Charlotte, das Ehepaar Darling und Eva. Karl erfährt an Bord, dass Lutz...

Cover von: Der Tote im fremden Mantel

Pieter Posthumus vom städtischen Amsterdamer „Büro der einsamen Toten“ nimmt seine Aufgabe sehr ernst. Ob Obdachlose, Junkies oder vereinsamte Alte, er versucht, Angehörige zu finden, den Nachlass zu regeln und vor allem den Toten eine würdevolle Bestattung zu geben. Schon öfters ist er bei seinen „Klienten“ auf Ungereimtheiten gestoßen und das lässt ihn dann nicht ruhen, bis er das Geheimnis gelüftet hat.

So auch bei Frans Kemp. Er hat sich eine...

Rezension zu: Kalte Brandung

Schauplatz im 2. Fall der Kommissarin Maud Mertens und der Kriminalistik-Studentin Kyra Slagter ist wieder Amsterdam.

Jesse van Dijk, 7 Jahre, verschwindet spurlos aus dem Bauernhofzoo. Sein Kindermädchen hat nur kurz telefoniert und von seiner Abwesenheit nichts bemerkt. Sie bittet ihre Freundin Kyra nachzusehen, ob der Junge vielleicht einfach nur nach Hause gelaufen ist. Die Polizei sucht das Gelände sowie den nahe liegenden Kanal ab. Kurz darauf...

Rezension zu: Schnick, schnack. tot

Eine Klasse Amsterdamer Schüler fährt für einige Tage auf die Insel Vlieland im Ijsselmeer. Alles sieht nach einem kleinen, wenn auch recht stürmischen, Ausflug aus. Doch gleich in der ersten Nacht geschieht das Schreckliche – eine Schülerin wird ermordet.

Kiki wird in einer Vogelbeobachtungshütte tot aufgefunden. Sofort fängt die örtliche Polizei mit den Ermittlungen an. Dank des Sturms kann niemand die Insel verlassen. Doch nach dem ersten Schock wird...

Rezension zu: Der kalte Saphir

Nach jahrzehntelangem Schweigen öffnet sich Sebastian Winter der Journalistin Jule Sommer nach und nach. Nur ihr will er endlich die Story der Band „Klarstein“ und dem Tod von Jerome erzählen. Doch er erzählt nicht nur den Kern der Geschichte, sondern er holt sehr weit aus.

Mich persönlich hat es sehr angestrengt, seinen Ausführungen zu folgen. Auch die kurzen Perspektivwechsel-Einschübe brachten mich ein wenig aus dem Fluss (wenn denn endlich mal einer...

Rezension zu: Dunkle Flut

In Amsterdam in der Nähe des Fähranlegers hängt ein toter Mann mit heruntergelassener Hose an einer Laterne. Die 19jährige Kyra Slagter ist dank Hinweis ihres Bruders eine der ersten am Fundort. Sie erkennt in dem Toten ihren Kunstlehrer, der seine Schülerinnen gerne nackt Modell sitzen lässt, um sie zu por­t­rä­tie­ren. Kyra will nach Abschluss der Schule Polizistin werden und macht sich daher an die Ermittlungen. Das gefällt der zuständigen Kommissarin Maud...

Cover von: Die Suche
Rezension zu: Die Suche

Max Carver, ehemals Soldat der Küstenwache, ist nun ein Künstler. Er ist mit seiner Freundin Erica in Amsterdam verabredet. Erica ist Wissenschaftlerin und hat sich der Forschung im Bereich der Malaria verschrieben. Jetzt, nachdem sie den Durchbruch angekündigt hat, ist sie plötzlich spurlos verschwunden. Hat ihr Verschwinden damit zu tun? Max macht sich auf die Suche nach ihr. Dabei dringt er auch in Ericas Vergangenheit ein, die in den 90er Jahren in Afrika...

Rezension zu: Dunkle Flut

Eine neue Autorin und als Schauplatz Amsterdam.

Handelt es sich um einen Serientäter, der hier öffentlich Personen hinrichtet?

Kyra Slagter sollte sich zwar eigentlich auf ihr Abitur konzentrieren, aber als ihr Bruder sie von der ersten Leiche, einem halbnackten Mann an einem Laternenpfahl verständigt, ist sie mit unter den ersten Neugierigen vor Ort. Sie bemerkt, dass es sich bei dem Toten um ihren Kunstlehrer Marc Gaullier handelt. Kyra entdeckt...

Cover von: Amsterdam blutrot
Rezension zu: Amsterdam blutrot

Meine Meinung:
Dieser Krimi hat mich auf ganzer Linie überzeugt, denn hier stimmt für meinen Geschmack einfach alles. :)

Fangen wir mit den Protagonisten an: Maxi mochte ich gleich sehr gerne, da sie eine toughe ungewöhnliche Frau ist, die allerdings oft etwas über´s Ziel hinausschießt. Sie hat ein großes Herz, das merkt man auch gleich im Umgang mit ihren beiden leicht durchgeknallten Mitbewohnern. Tess ist Medizinstudentin mit...

Cover von: Der Code
Rezension zu: Der Code

Zum Inhalt:
Der Kryptologe William und die Keilschriftexpertin Janine werden entführt, um einen Code zu entschlüsseln, der das Ende der Menschheit bedeuten könnte. Kurz danach bricht ein Virus aus, der innerhalb von vier Tagen zum Tode führt. Zwar arbeiten die Regierungen vieler (oder sogar aller) Länder zusammen, aber es bleibt fraglich, ob diese Zusammenarbeit von Erfolg gekrönt sein kann.

Zum Cover:
...

Cover von: Schmetterling im Sturm
Rezension zu: Schmetterling im Sturm

Inhalt:

Im Wald von Amsterdam wird ein angefahrener Junge gefunden, nur seltsam ist, dass er traditionelle afghanische Mädchenkleidung trägt. Die Journalistin Farah Hafez beginnt, zu ermitteln und am Anfang kann niemand einschätzen, auf welche Spuren sie stößt und was das bedeutet.

Fazit:

Walter Lucius beweist mit diesem sehr guten durchstrukturierten Erstlingswerk sein Thrillertalent. »Schmetterling im Sturm« wartet mit interessanten und...

Cover von: Noah
Rezension zu: Noah

»1972 haben unsere Kritiker gesagt, die menschliche Gesellschaft wird nicht so dumm sein und die Welt in eine Situation der Nicht-Nachhaltigkeit bringen. Aber dort sind wir angekommen. Der einfachste Beweis: Heute wird doppelt so viel Treibhausgas emittiert, wie die Ozeane und Wälder absorbieren können.« (Jorgen Randers, Club of Rome)

Schon 1972 hat Jorgen Randers, der heute auch dem Nachhaltigkeitsrat der British Telekom und des US-Konzerns Dow Chemical...

Cover von: Biest
Rezension zu: Biest

Eigentlich ist von Anfang an alles klar: Ein russischer Oligarch der ersten Stunde – das Biest – findet, dass Russland sein Erdgas viel zu billig verkauft und beschließt, den Gaspreis etwas in die Höhe zu treiben, indem er die Energieversorgung Europas lahm legt. Dazu besorgt er sich über Mittelsmänner, u.a. einem alt gedienten Stasi-Offizier, kurzerhand den Computerwurm Stuxnet, lässt ihn umprogrammieren und greift damit ausgewählte Atomkraftwerke an.

In...