Kriminetz Krimi Rezensionen zu Droemer

Cover von: Trümmerkind
Rezension zu: Trümmerkind

Inhalt:
Der kleinen Hanno Dietz schlägt sich mit seiner Mutter im Hamburg der Nachkriegsjahre durch. Steine klopfen, Altmetall suchen, Schwarzhandel - das ist sein Alltag. Eines Tages entdeckt er in den Trümmern eine Tote - und etwas abseits einen etwa dreijährigen Jungen, der erstaunlich gut gekleidet ist. Das Kind spricht kein Wort, Verwandte sind nicht auffindbar. Und so wächst das Findelkind bei den Dietzens auf. Jahre später kommt das...

Es ist schon viel geschrieben worden über die Rote Armee Fraktion. Vieles von dem war das Papier nicht wert, auf dem es gedruckt wurde. Aber was Butz Peters mit „1977 – RAF gegen Bundesrepublik“ vorlegt, setzt dem Ganzen die Krone auf. Es ist Peters‘ häufig zum Vorwurf gemacht worden, dass er unreflektiert und 1:1 die Polizei- und Staatsschutz-Versionen über die RAF wiedergegeben hat. In „1977“ setzt er noch eins drauf. Sein agitatorisches Potenzial gegen die...

Cover von: Das Paket
Rezension zu: Das Paket

Jaaaa, da ist er endlich wieder, der "alte" Sebastian Fitzek, der mich wieder von der ersten Seite an mit der Story in seinen Bann ziehen konnte. Da hat er mal wieder einen superduper 5 Sterne-Psycho-Thriller raus gehauen. Leider fand ich die letzten 2-3 Bücher nicht so dolle und deswegen war ich auf "Das Paket" extrem gespannt. Aber er hat nochmal die Kurve bekommen und mich überzeugen können, denn das Buch hatte ich von einen Tag auf den anderen regelrecht...

Cover von: Das Paket
Rezension zu: Das Paket

Die Psychiaterin Emma Stein wurde bei einem Psychatrie-Kongress in einem Berliner Hotel in ihrem Zimmer überfallen und vergewaltigt. Außerdem hat der Täter ihr die langen Haare vom Kopf geschoren. Und als ob das nicht ausreichen würde, hat Emma dabei auch noch ihr ungeborenes Kind verloren.

Sechs Monate danach befindet sie sich nun im Büro ihres Anwalts und erzählt diesem von Vorgängen, die sich drei Wochen zuvor ereignet haben und für die sie sich zu...

Cover von: Trümmerkind
Rezension zu: Trümmerkind

Nachdem mich die Autorin mit ihren bisherigen Krimis begeistert hat, war es für mich keine Frage, auch diesen neuen Gegenwartsroman sofort zu lesen.

Die Geschichte wird in vier verschiedenen Strängen erzählt. Ausgangspunkt ist Hamburg im eiskalten Januar 1947, dann im April 1945 in der Uckermark und in der Gegenwart in Köln und Hamburg.

Es beginnt in eiskalten Januar 1947 in Hamburg. Hanno Dietz, ein kleiner Junge, aber zurzeit der Mann im Hause,...

Cover von: Das Paket
Rezension zu: Das Paket

Nach einem Vortrag wird die Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt. Sie wurde wohl das Opfer des „Friseurs“, der seinen Opfern die Haare entfernt hat und sie dann ermordete. Seither traut sich Emma nicht mehr aus dem Haus. Doch dann bittet der Postbote sie, ein Paket für einen Nachbarn anzunehmen. Ab da läuft alles aus dem Ruder.

Eigentlich könnte man das Buch in einem Rutsch durchlesen, denn es lässt sich sehr flüssig lesen und die...

Cover von: Bullenpeitsche
Rezension zu: Bullenpeitsche

Im Hamburger Elbvorort Groß Flottbek werden zwei Streifenpolizisten erschossen. So schnell sich erste Erfolge bei den Ermittlungen einstellen, so abrupt kommt plötzlich auch alles zum Stillstand. Staatsanwältin Chastity Riley wird hineingezogen in einen Strudel aus Macht und Korruption und gerät an ihre Grenzen …

„Bullenpeitsche“ ist bereits der fünfte Band aus der Chas Riley-Serie und war gleichzeitig mein erster Roman der Autorin. Ich liebe Krimis mit...

Rezension zu: Der Metzger

Willibald Adrian Metzger wird Zeuge, als ein Kleinlaster der Fleischerei Woplatek den Würstelstand Erwin Zawodniks zu Schrott fährt. Erinnerungen kommen bei ihm hoch an eine Zeit, als er mit dem kleinen Hansi Woplatek oft im Zoo war. Hansi, ein feingeistiger und schmächtiger Junge, konnte, sehr zum Ärger seines Erzeugers, dem Fleischereigeschäft nichts abgewinnen und wollte schon früh Schriftsteller werden. Lange hatte Willibald nichts mehr von Hansi gehört. Als...

Cover von: Wenn du mich tötest
Rezension zu: Wenn du mich tötest

Das Ehepaar Laura und Julian Than verbringen ihren Urlaub an der schottischen Atlantikküste und eines Tages kommt Julian verdreckt in den Ort zurück, sucht sich ein Hotelzimmer und meldet seine Frau als vermisst. Peter Dunn, ein Bootsführer, der die beiden kurz zuvor noch zu einem Ausflug mitgenommen hat, berichtet von einem heftigen Streit zwischen den Eheleuten. Angeblich hatte die trinkfreudige Laura dabei ein Messer in der Hand und wollte sich umbringen....

Rezension zu: Fear

Meine Leseeindrücke:
Das Buch beginnt voller Hoffnung und guter Laune, doch bereits nach wenigen Seiten beginnt das Schrecken. Man erfährt jede Menge über die Figuren Helen Pendergast, Dr. Felder und Corrie Swanson. Ihre Geschichten laufen parallel und sind jede für sich spannend. Das Buch ist in zwei Teile aufgeteilt. Der erste Teil besteht aus Stundenangaben, der zweite aus Kapiteln. Allerdings machen die Stundenangaben nur bedingt Sinn. Vielleicht...

Cover von: Boy in the Park
Rezension zu: Boy in the Park

Dylan lebt in San Francisco und arbeitet dort als Verkäufer in einem Laden für Nahrungsergänzungsmittel. Sein Tagesablauf ist immer der gleiche, arbeiten und in der Mittagspause zu "seiner" Bank und darauf warten, dass der kleine Junge auftaucht, den er schon seit längerer Zeit dort beobachtet. Doch seit kurzem fällt ihm auf, dass der Junge verletzt ist. Als er ihn endlich ansprechen will wird er Zeuge, wie der Junge von einem Unbekannten gepackt und weggezogen...

Rezension zu: Crime & Money

Der Band Crime & Money versammelt elf Essays. Es ist der zweite Band des Krimimagazins, herausgegeben von Tobias Gohlis und Thomas Wörtche. Mit Beiträgen von: Thomas Adcock, D. B. Blettenberg, Carlo Bonini / Gianrico de Cataldo, Martin Burckhardt, Alan Carter, Sam Hawken, Dominique Manotti, Petros Markaris, Mike Nicol und Charlie Stella.

Sam Hawken schildert in „Der Ein-Dollar-Cheeseburger“ die aussichtslose Lage von Migranten in den USA und wer...

Cover von: Der Kreis des Todes
Rezension zu: Der Kreis des Todes

"Der Kreis des Todes" ist mein erster Mosby, den ich gelesen habe. Ich fand den Klappentext ansprechend und war sehr gespannt auf die Geschichte, die mich erwartet.

Nach dem Tod seiner Frau Marie wollte Alex einfach nur vergessen. Lediglich seine Freundin Sarah hielt ihn noch aufrecht. Nun ist sie ermordet worden. Die Polizei hat zwar ihren Mörder, nicht aber ihre Leiche. Die Suche danach führt Alex in erschreckende Abgründe der menschlichen Seele....

Cover von: Wenn du mich tötest
Rezension zu: Wenn du mich tötest

Als Julian Tahn in dem kleinen Ort Kinlochbervie an der schottischen Küste auftaucht und sich ein Zimmer im Pub mietet, erregt er Aufmerksamkeit. Peter Dunn, der sich unter den Gästen befindet, erkennt ihn, weil er ihn vor ein paar Tagen zusammen mit seiner Frau mit seinem Boot zur Sandwood Bay, einem beliebten Touristenziel, gefahren hat.

Als Julian nun seine Frau Laura bei der Polizei als vermisst meldet, wird Peter misstrauisch. Er erinnert sich an...

Cover von: Wenn du mich tötest
Rezension zu: Wenn du mich tötest

Julian Than macht mit seiner Frau Laura Urlaub in Schottland in der Sandwood Bay. Doch Laura ist verschwunden und Julian bittet in Kinlochbervie um Hilfe. Die Polizei ist schnell davon überzeugt, dass Julian seine Frau ermordet hat. Dieser bestreitet die Tat, doch er verhält sich merkwürdig. Da wird eine weibliche, kaum noch zu identifizierende Leiche angespült. Außerdem findet man Blutspuren im Zelt und Zugang zu Lauras Online-Tagebuch. Und wieso hat sie ihr...

Cover von: Germany
Rezension zu: Germany

Ich habe viel Gutes über "Missing New York", den ersten Teil mit dem Menschenfinder Frank Decker gelesen und habe mich deshalb auf "Germany" gefreut.

Frank Decker ist Ex-Soldat und Ex-Polizist und bei seinem Kumpel Charlie, den er aus dem Irak kennt, zu Besuch. Charlie ist Immobilienunternehmer und Milliardär, eine bekannte Größe in der Gesellschaft Miamis, sein neuestes Riesenbauprojekt "Lumina" stockt momentan aufgrund behördlicher Auflagen.

...

Cover von: Cash Club
Rezension zu: Cash Club

Ihr Plan ist verrückt und aberwitzig. Alexander, Joshua, Stanley und Brain, vier Teenager aus Kalifornien, wollen Geldfälscher werden – aber nicht nur Geldfälscher, nein, sie wollen die besten werden. Sie starten mit gefälschten Tickets, um dann ihre Vorbereitungen für den großen Coup zu treffen. Brain studiert Informatik und Joshua macht seine Druckerausbildung in Deutschland. Während Stan zur Polizei geht, begibt sich Alex in den Welt der Glücksspielmafia....

Cover von: Wenn du mich tötest
Rezension zu: Wenn du mich tötest

Zum Inhalt:
In Schottland meldet der deutsche Tourist Julian seine Frau als vermisst. Da er von einem Fischer bei einem Streit mit ihr beobachtet wurde, steht der Verdacht eines Gewaltverbrechens im Raum. Deshalb wird John Gills aus Inverness zurück in seine Heimat gerufen, um die dortige Polizei zu unterstützen. Mit seinen eigenen privaten Problemen kämpfend, beginnt er, die Beziehung von Julian und seiner Frau zu hinterfragen, um das Rätsel um deren...

Cover von: Passagier 23
Rezension zu: Passagier 23

Polizeipsychologe Martin Schwartz verlor vor fünf Jahren seine Frau und seinen Sohn auf einer Kreuzfahrt. Sein daraus resultierender mangelnder Lebenswille gepaart mit seiner Einstellung, nun nichts mehr verlieren zu können, treiben ihn in seinem Beruf zu höchst waghalsigen Aktionen an. Inmitten einer dieser grenzwertigen Einsätze, in denen er sein Leben riskiert, bekommt er einen seltsamen Anruf von einer alten Dame. Sie ist Thrillerautorin und befindet sich...

Cover von: Todesdeal
Rezension zu: Todesdeal

Zunächst einmal sei gesagt, wer einen typischer Veit Etzold Thriller erwartet, wird sich wundern. Dieses Buch ist ein sehr politisches mit Thriller-Elementen und es wird polarisieren.

Journalist Martin Fischer soll mit einem Kollegen zusammen eine Reportage über Diane Fossey und die Berggorillas erstellen. Aber im Kongo gibt es auch riesige Rohstoffvorkommen und deshalb einen erbarmungslosen Krieg um diese Ressourcen. Viele versuchen, dort ihre...

Seiten