Kriminetz Krimi Rezensionen

Cover von: SOG
Rezension zu: SOG

"Über Vergangenes mach dir keine Sorgen, dem Kommenden wende dich zu." (Dschuang Dsi)
Zwölf Jahre nach dem die kleine Vaka vergewaltigt und getötet wurde, wird in Reykjavik eine Zeitkapsel geborgen. In dieser Zeitkapsel haben vor zehn Jahren Schüler Briefe geschrieben, wie sie sich im Jahr 2016 Island vorstellen würden. Dabei entdeckt man einen Brief mit einer eigenartigen Botschaft. Der Verfasser teilt darin mit, dass Menschen getötet...

Cover von: Der Freund
Rezension zu: Der Freund

Joakim Zanders bei Rowohlt Polaris erschienener Thriller „Der Freund“ verspricht nicht nur Hochspannung, sondern bietet auch gelungene Unterhaltung auf hohem Niveau. Zander versteht es dabei, lebensechte Protagonisten in hochbrisanten politischen Szenarien zu platzieren. Zwar bemerkt der Leser durchaus, dass es sich dabei um fiktional-belletristische Konstrukte handelt, aber sie bewegen sich durchweg im Rahmen der Wahrscheinlichkeit.
Zum Inhalt: Als Klara...

Cover von: Spinnenbiss
Rezension zu: Spinnenbiss

Klappentext:

Täuschend echt aussehende Spinnen tauchen plötzlich an öffentlichen Plätzen auf. Was zuerst wie ein Scherz aussieht, wird bald bitterer Ernst. Denn auf einmal sind auch echte Spinnen darunter und es kommt zu tödlichen Bissverletzungen.
Als auch Sabines Nichte gebissen wird, nehmen die drei Freunde Sabine,Philo und Raster sich der Sache an. Die Ermittlungen führen Sie über illegale Tierverkäufe bis hin zum Menschenhandel.
Können...

Cover von: Der Fall Kallmann
Rezension zu: Der Fall Kallmann

Zum Inhalt:
Kallmann ist tot – der Lehrer einer schwedischen Kleinstadt starb bei einem Sturz in einem unbewohnten Haus. Sein Nachfolger findet die Tagebücher Kallmanns, arbeitet sich mit zwei weiteren Kollegen an den verschwurbelten Texten ab und versucht, das Rätsel um die Umstände dieses Todes zu lösen.

Mein Eindruck:
Ja, es steht Roman auf dem Titel und ja, warum sollte ein Schriftsteller, der sich normalerweise mit Krimis befasst, nicht...

Cover von: Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Bottinis Kriminalroman „Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens“ hat sich so ganz anders entwickelt, als ich nach den ersten Seiten angenommen habe.

Kurz zum Inhalt: Lisa Marthen, die Tochter eines deutschen Großgrundbesitzers in Rumänien, fällt einem Mord zum Opfer. Ioan Cozma, ein älterer Polizeibeamter, wird als zuständiger Ermittler für den Fall ausgewählt. Sehr zu seinem Unmut, denn es trennen ihn nur noch wenige Jahre von der Pensionierung und er...

Rezension zu: Böses Kind

Der erste Fall für Kommissar Henry Frei und seiner Kollegin Luisa Albers führt sie in ein schmuddeliges, heruntergekommenes Zimmer in einem Hotel. Pikant, es ist die Frau eines allseits bekannten Fernsehpredigers und somit ist dieser als erstes tatverdächtig.

Gleichzeitig bahnt sich ein ganz anderer Fall für die Kommissare an. In einer Plattenbausiedlung in einem der vielen sozialen Brennpunkte kämpft eine alleinerziehende Mutter fast buchstäblich ums...

Cover von: Im Traum kannst du nicht lügen

Zum Inhalt:
Eigentlich war Maja eine brave Schülerin. Aber dann wird sie festgenommen – mit der Waffe in der Hand, umgeben von toten Mitschülern. Aus Majas Sicht schildert das Buch, wie es zu dem Blutbad kommen konnte und warum die Frage von Schuld oder Unschuld doch nicht so klar ist, wie es am Anfang scheint.

Mein Eindruck:
Malin Persson Giolito zeigt, dass sie sich als Anwältin mit den Vorgängen vor Gericht bestens auskennt. Doch nicht nur...

Rezension zu: Runaway

Schon Klappentext und Cover machen sehr neugierig.

Zu Beginn etwas anstrengend, steigert sich aber rasch, ein gut aufgebauter Spannungsbogen, man wird immer wieder überrascht. Zu Beginn macht Frederick einen hilflosen, etwas einfältigen Eindruck, was sich aber rasch ändert.

Man kann das Buch kaum aus der Hand legen, ein nervenaufreibender Thriller, der überzeugt, weiter so!

Rezension zu: Böses Kind

Mit diesem Thriller beginnt eine neue Serie um Kriminalhauptkommissar Henry Frei und seine Kollegin Louisa Albers in Berlin.

Auftakt bildet ein sog. INTERMEZZO, das sich durchs ganze Buch zieht. Hier erfährt der Leser von einer gefesselten Frau/Mädchen, die gefangen gehalten und auch geschlagen wird.

Aktuell hat die Berliner Polizei den Mord an Sina Weinstein auf dem Tisch. Sie wurde in einem Hotel stranguliert aufgefunden. Ihr Ehemann ist der...

Rezension zu: Runaway

Mit "Runaway" ist David Sedlaczek ein bemerkenswertes Debut gelungen!

Eine wirklich spannende Story - stilvoll und leidenschaftlich geschrieben - mit viel Liebe zum Detail, die einen kaum davon abhalten kann, umzublättern und weiterzulesen! Am überraschenden und beeindruckenden Ende erschließt sich der Anfang des Buches (selbstredend mit kurzem Nachdenken für alle geübten Krimi-Füchse) - genial und clever!

5 Sterne und alles Gute für Ihre Zukunft...

Immer wenn Granny Louise in Not ist, bekommt Sabrina Besuch von ihrer Ur-Ur-Großmutter, die sich über alle Zeiten hinwegsetzt. Sabrina versucht natürlich mit allen Kräften, ihrer Verwandten beizustehen, auch wenn sie Gefahr läuft, dafür als durchgeknallt zu gelten, denn bei einem erneuten Besuch benötigt ihre Granny eine Medizin, die nur Sabrinas neuer Lebensgefährte Karsten besorgen kann! Aber wie erklärt man seinem Liebsten am besten die Nöte einer...

Cover von: The Fourth Monkey
Rezension zu: The Fourth Monkey

Ein verrückter Serienmörder treibt in Chicago sein Unwesen, sieben Opfer bisher, dazu insgesamt 21 Päckchen mit grausamen Inhalten ... immer das gleiche Schema!

Als Porter und sein Kollege Nash erneut zu einem Tatort gerufen werden, taucht dort wieder ein solches Päckchen auf, daneben die Leiche eines Mannes und ein mysteriöses Tagebuch. Ist der Getötete etwa der schon so lange gesuchte „Four Monkey Killer“!? Doch zu wem gehören dann die abgetrennten...

Rezension zu: Runaway

Wirklich sehr spannend aufgebauter Thriller, der durch die vielen Wendungen bis zum Schluss sehr empfehlenswert ist. Handwerklich sehr gut ausgearbeitet, und wirklich abwechslungsreich. Der Schreibstil hat mich sehr gefesselt, und der Spannungsaufbau absolut überzeugt.

Cover von: Das Gold des Lombarden
Rezension zu: Das Gold des Lombarden

Köln 1423: Der wesentlich ältere Geldverleiher Nicolai Golatti trägt seine junge Ehefrau Aleydis de Bruinker auf Händen und erfüllt ihr jeden Wunsch. Auch die junge, schöne Kaufmannstochter ist ihrem Gatten herzlich zugetan. Deshalb ist sie erschüttert, als Nicolei – nach nur einem halben Jahr Ehe – tot an einem Baum hängend aufgefunden wird. Aleydis glaubt nicht an einen Selbstmord und fordert Aufklärung! In dieser Angelegenheit wird ihr ausgerechnet...

Rezension zu: Mord gut abgeschmeckt

Die begnadete Köchin Darina Lisle bezieht das bezaubernde Londoner Stadthaus ihres verstorbenen Cousins Digby. Sie würde das Haus zwar gerne verkaufen, um ihren Traum vom eigenen Landhotel verwirklichen zu können, doch bevor sie dazu kommt, wird sie von ihrer alten Freundin Eve gebeten, in ihrem Catering-Unternehmen auszuhelfen. Eves exklusives Food-Imperium „Wooden Spoon“ ist eigentlich ganz nach Darinas Geschmack, mit seinen vielen anspruchsvollen exquisiten...

Rezension zu: Dunkel Land

Verena, eine Nürnberger Literaturdozentin, nimmt ein verlockendes Jobangebot an. Sie soll den Neffen einer reichen Industriellen bei der Reha nach einem Unfall unterstützen. Nach dem Tod ihrer Schwester ist sie Adoptivmutter der kleinen Waise und das üppige Gehalt und die Möglichkeit der Kinderbetreuung vor Ort, lassen sie alle Bedingungen des Vertrags akzeptieren. Sehr erstaunt ist sie dann aber, als sich der Neffe als 37-jähriger, gutaussehender, arroganter...

John le Carrés neuer Roman „Das Vermächtnis der Spione“ knüpft an die Handlung seiner Erfolge „Der Spion, der aus der Kälte kam“ und „Dame, König, As, Spion“ an. Im Mittelpunkt steht allerdings nicht der berühmte britische Agent George Smiley, sondern sein ehemaliger Assistent Peter Guillam.

Worum geht es? Guillam, halb Engländer, halb Franzose, der seinen Ruhestand auf einem alten Bauernhof in der Bretagne genießt, wird nach London zitiert. Es geht um...

Cover von: Das Flüstern im Watt
Rezension zu: Das Flüstern im Watt

Zwei Männer und zwei Frauen wurden entführt, um Lösegeld zu erpressen. Eines der Opfer, ein 62-jähriger Bauer, kam dabei ums Leben. Wo ist die Verbindung?

Hauptkommissar Waldemar Flottmann, der sich vom Rheinland nach Husum hat versetzen lassen, und sein Kollege Gustav Hilgersen ermitteln. Unerwartete Unterstützung bekommen sie von Leon Gerber, einem Musiker mit hochsensiblem Gehör.

Gerd Kramer ist mit „Das Flüstern im Watt“ ein richtig schöner...

Rezension zu: Untiefen

Da ich Kanada, British Columbia und Vancouver liebe, musste ich dieses Buch unbedingt haben.

Worum geht es? Nora Watts ist Privatdetektivin. Sie soll dem Ehepaar Walsh helfen, ihre Tochter Bonnie wiederzufinden. Wie sich herausstellt, handelt es sich um Noras eigene Tochter, die sie vor 15 Jahren zur Adoption frei gegeben hatte. Als Bonnie davon erfuhr, ist sie weggelaufen, um ihren richtigen Vater zu suchen. Dabei wurde sie in eine Falle gelockt und...

Rezension zu: Blutzeuge

„Blutzeuge“ von Tess Gerritsen ist bereits der 12. Fall für Detective Jane Rizzoli und Rechtsmedizinerin Dr. Maura Isles. Dennoch handelt es sich um eine eigenständige, in sich abgeschlossene Geschichte, die ohne Vorkenntnisse lesbar ist. Die Vorgänger hatte ich mit Begeisterung verschlungen und auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht.

Worum geht es? In Boston wird eine junge Frau tot aufgefunden. Jemand hat ihr die Augen rausgeschnitten und in die Hände...

Seiten