Cover von: Pleasantville
Amazon Preis: 26,00 €
Bücher.de Preis: 26,00 €

Pleasantville

Der zweite Fall für Anwalt Jay Porter. Kriminalroman
Buch
Gebundene Ausgabe, 450 Seiten
Übersetzer: 

Mitwirkende: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3948392560

ISBN-13: 

9783948392567

Auflage: 

1 (15.11.2022)

Preis: 

26,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 236.766
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3948392560

Beschreibung von Bücher.de: 

Wir schreiben das Jahr 1996, Bill Clinton ist gerade wiedergewählt worden und in Houston steht eine Bürgermeisterwahl an. Wie üblich konzentriert sich der Wahlkampf auf Pleasantville – das afroamerikanische Viertel der Stadt, das seit seiner Gründung im Jahr 1949 fast jedes Rennen entschieden hat. Axel Hathorne, ehemaliger Polizeichef und Sohn des Gründungsvaters von Pleasantville Sam Hathorne, steht kurz davor, Houstons erster schwarzer Bürgermeister zu werden. Doch sein Vorsprung schmilzt dank eines neuen Kandidaten im Rennen – Sandy Wolcott, eine Strafverteidigerin, die sichüber den Erfolg eines viel beachteten Mordprozesses freut.

Als sich der Wettbewerb verschärft, verschwindet ein Mädchen, das offenbar für Axel geworben hat. Als ihre Leiche gefunden wird, wird Axels Nee des Mordes an ihr beschuldigt. Sam ist entschlossen, dass Jay Porter seinen Enkel verteidigt. In einem spektakulären Mordprozess, der einmal mehr unter Beweis stellt, wie weit die Mächtigen zu gehen bereit sind, um ihre Macht zu erhalten.

Nominiert für den »CWA Gold Dagger 2015«

Pressestimmen:

»Zwingend. … Ein Rätsel, das die ganze Idee des Rätsels ausweitet und von der Gegenwart bis tief in die Vergangenheit reicht. … Großartig geschrieben, die Art, die einem eine Gänsehaut beschert.« Los Angeles Times

»Wie schon in ihrem ersten Roman Black Water Rising greift Locke auf die Vergangenheit zurück, um ihre Figuren daran zu erinnern, wie sehr sie ihre Identität geprägt hat und wie sehr sie die Entscheidungen, die sie treen, weiterhin beeinusst.« New York Times Book Review

Locke weiß, wie man eine packende Geschichte schreibt. … Mit Pleasantville hat sie einen Justizthriller geschaen, der zwischen persönlicher Tragödie und politischer Korruption wechselt, immer mit einem Auge für das kleine Detail oder die große Enthüllung.« Milwaukee Journal Sentinel

Kriminetz-Rezensionen

Es ist noch keine Kriminetz-Rezension vorhanden. Schreibe Du die erste Rezension!