Amazon Preis: EUR 10,95
Bücher.de Preis: EUR 10.95

Das Barackenmädchen

Thriller
Buch
Taschenbuch, 304 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3752860286

ISBN-13: 

9783752860283

Auflage: 

1 (18.10.2018)

Preis: 

10,95 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 204.077
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3752860286

Beschreibung von Bücher.de: 

Das Barackenmädchen ist ein authentischer Thriller basierend auf einer wahren Begebenheit - ein Buch voller Leidenschaft; mit einer jungen mutigen Heldin, die sich im Angesicht der schlimmsten menschlichen Übel gegen die Widrigkeiten des Lebens zur Wehr setzt und sich durch nichts auf der Welt von ihrem Weg und ihrer wahren Liebe abbringen lässt.

Das Buch beinhaltet Leidenschaft, Mut, wahre Liebe und Mitgefühl - ein spannender Roman im Angesicht eines düsteren Kapitels der Geschichte.

Der historische Hintergrund basiert auf einer wahren Begebenheit.

Frühjahr 1945. Aus Angst vor Übergriffen der Roten Armee verlässt die siebzehnjährige Helene ihre Heimatstadt Brünn. Als sie nach Kriegsende mit ihrem jüngeren Bruder Karl und ihrer Mutter zurückkehrt, drängt sich eine unerbittliche Wirklichkeit aus Erniedrigung und Ausgrenzung in ihr Leben. Trotz aller Demütigungen kämpft sie um die Liebe zu ihrem Freund Jan und die Freilassung ihres inhaftierten Vaters. Dabei gerät das Mädchen in einen gefährlichen Strudel aus Heimtücke und Arglist.

Kriminetz-Rezensionen

Das Barackenmädchen

Ein Buch, das viele Emotionen freilegt und man doch merkt, wie viel ein Mensch ertragen kann.

Helene verlässt 1945 Brünn, um sich von der Roten Armee zu schützen. Als sie nach ein paar Monaten zurückkehren, ist ihre Wohnung von den Tschechen besetzt und sie werden zu einem Flüchtlingstreck gebracht, der sie aus der Stadt bringt. Helenes Vater ist inhaftiert, bei ihr sind nur ihre Mutter und ihr 9-jähriger Bruder Karl. Aber dann wird ihre Mutter verschleppt und Helene ist nun für den Bruder zuständig zusammen mit einer Nachbarin. Eine unendliche Odyssee beginnt. Sie legen viele Kilometer bei Hitze und Regen zurück. Die Leute werden durch verseuchtes Wasser krank, die Frauen werden vergewaltigt. Alle leiden Hunger. In den verschmutzten Lagern breiten sich Seuchen aus. Doch dann kommt die Mutter zurück und Helene trifft auch auf ihren Freund Jan wieder, einen Tschechen. Doch sie werden beobachtet und Helene wird deswegen bedroht. Mit Hilfe ihres Bruders kann sie sich im letzten Moment vor einer Vergewaltigung retten, doch dafür zahlt sie einen hohen Preis. Mit Hilfe einiger guten Menschen gelangen sie dann endlich nach Österreich und sind in Sicherheit.

Da das Buch auf Tatsachenberichten beruht, ist es um so schlimmer, dies alles zu verarbeiten. Man sieht anhand dieser Geschichte, was die damaligen Heimatvertriebenen alles mitmachen mussten. Sehr viele kamen bei diesen widrigen Umständen ums Leben, sehr viele Familien wurden auseinander gerissen, die Väter kamen Jahre später geschädigt an Körper und Geist erst wieder zu ihren Familien zurück. Wir erfahren hier ganz genau, welcher Hass zwischen den Völkern bei einem Krieg herrscht. Hier zählt der Mensch nicht mehr.

Der Autor schreibt und schildert die Geschehnisse in so authentischer Weise, dass alles wie in einem Film vor sich sieht. Hat man einmal angefangen zum Lesen, kann man nicht mehr aufhören. Wir können nur Hoffen und Beten, dass uns nicht so ein Schicksal trifft.