Cover von: Reichenburg
Amazon Preis: 18,00 €
Bücher.de Preis: 18,00 €

Reichenburg

Der neunte Fall für Valérie Lehmann. Kriminalroman
Buch
Gebundene Ausgabe, 352 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3740819472

ISBN-13: 

9783740819477

Erscheinungsdatum: 

28.11.2023

Preis: 

18,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 622.541
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3740819472

Beschreibung von Bücher.de: 

Ein schonungsloser Psycho-Krimi von der Schweizer »Queen of Crime«. Düster, aufwühlend und raffiniert konstruiert.

Während sich in den Wirtshäusern die Gäste für die »Metzgete« in Laune trinken, geht beim Polizeinotruf eine schreckliche Meldung ein: Gleich vier bestialische Morde haben die beschauliche March erschüttert.

Fast zur selben Zeit verschwinden zwei junge Frauen aus unterschiedlichen Familien spurlos. Sind sie die nächsten Opfer?

Valérie Lehmanns Ermittlungen führen zu einem Kinderheim und einer ominösen Vereinigung – und zwingen sie schließlich, sich mit ihrer eigenen verstörenden Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Kriminetz-Rezensionen

Rache der Vergangenheit

„Reichenburg“ von Silvia Götschi ist der 9. Teil der Valérie Lehmann-Reihe.
Die Polizei wird von einem anonymen Anrufer in eine alte unbewohnte Villa gerufen. Bei Eintreffen finden die Beamten vier schrecklich zugerichtete Leichen. Valérie Lehmann und ihr Team nehmen die Ermittlungen auf. Und es bleibt nicht bei diesen Toten. Außerdem werden zur gleichen Zeit mehrere junge Frauen vermisst.
Die beiden Fälle werden zunächst getrennt behandelt, bis der zuständige Ermittler für die Vermissten einen eventuellen Zusammenhang feststellt, den die anderen aber etwas an den Haaren herbeigezogen finden. Aber nach weiterer kleinteiliger Puzzlearbeit sehen auch sie, dass er wohl Recht hatte. Nun gilt es herauszufinden, wie alles zusammenpasst.
Es gibt einige unterschiedliche Handlungsstränge mit vielen verschiedenen Personen. Man muss schon aufpassen, dass man den Faden nicht verliert. Aber die Geschichte ist sehr verwinkelt aber gut konstruiert. Amt Ende kommt es aber zu einer schlüssigen und überraschenden Aufklärung.
Im Rahmen ihrer Ermittlungen fährt Valérie in den Ort, in dem sie geboren wurde und gewohnt hatte. Damit verbindet sie schlimme Erinnerungen. Trotzdem sucht sie ihr Elternhaus auf und hofft so, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen. Dabei merkt sie, dass ihre Erinnerungen anders als die Wahrheit sind und sie Einiges von damals nicht wusste.
Das Buch hat mir sehr gefallen. Die Handlung ist ziemlich komplex, es gibt immer neue Wendungen und es wird nie langweilig. Man lernt viele Menschen kennen, die alle ihre eigenen Probleme, Sorgen und Geheimnisse haben. Es tun sich viele menschliche Abgründe auf, die recht beklemmend dargestellt sind.
Das Team um Valérie arbeitet, trotz einiger Querelen, gut zusammen. Sie selbst kommt mir immer etwas überfordert und gestresst vor, was vielleicht auch an diesem schwierigen Fall, aber ebenso an ihrem Privatleben liegt. Die Charaktere der Teammitglieder bleiben für mich im Dunkeln. Das liegt sicher daran, dass ich die Vorgängerbücher nicht kenne.
An den regionalen Sprachgebrauch musste ich mich erst gewöhnen. Da gibt es doch einige Formulierungen, die ich hier nicht kenne. Aber das gehört natürlich zu einem Regionalkrimi dazu.
Das Cover ist düster und geheimnisvoll wie die ganze Geschichte