Kriminetz Krimi Rezensionen zu Politthriller

Cover von: Vier Tage im Juni
Rezension zu: Vier Tage im Juni

Ich kann mich noch gut an den Besuch von John F. Kennedy in Berlin im Juni 1963 erinnern. Wem sind nicht seine Worte »Ich bin ein Berliner« im Ohr?
Vor diesem Hintergrund spielt der Politthriller von Jan-Christoph Nüse.

Während die einen dem amerikanischen Präsidenten zujubeln, gibt es andere, die seinen Tod wollen, denn Kennedys Politik gefällt ihnen nicht. Man hält ihn für zu nachsichtig der Sowjetunion gegenüber. Gleich am ersten Tag des Besuches...

Cover von: Vier Tage im Juni
Rezension zu: Vier Tage im Juni

Der amerikanische Präsident hat sich für einen Besuch in Deutschland angekündigt. Da sein Chef Paul Dickopf plötzlich zu seiner kranken Mutter verschwunden ist, bleibt die ganze Vorbereitung der Sicherungsgruppe Bonn an Thomas Malgo hängen …

Der Autor Jan-Christoph Nüse hat in seinem Buch den Besuch von John F. Kennedy 1963 thematisiert. Er ging dabei sehr detailliert und anhand vorliegender Fakten vor. Die regionalen Aspekte und Örtlichkeiten lassen sich...

Cover von: Vier Tage im Juni
Rezension zu: Vier Tage im Juni

»Vier Tage im Juni« ist ein Politikthriller von Jan-Christoph Nüse und beschreibt den Kennedy-Besuch in Deutschland in der Zeit vom 23.- 26. Juni 1963. Am 26.6. trat lt. Wikipedia »der mächtigste Mann der Welt an die Mikrofone. Er sicherte den Berlinern die volle Solidarität der USA zu und schloss mit den berühmtesten Worten seiner Amtszeit ›Ich bin ein Berliner‹.«

Ich war zu diesem Zeitpunkt jung, aber mir ist die Euphorie meiner Verwandtschaft über...

Rezension zu: Turmschatten

Ich habe in meinem Leben schon einige Politthriller gelesen, aber ich kann sagen, dass »Turmschatten«von Peter Grandl definitiv bis jetzt der beste ist. Ich bin immer noch beeindruckt von dem Buch. Der Autor hat es geschafft, mich auf den kompletten 581 Seiten zu fesseln. Mir wurde Hochspannung geboten, so habe ich es noch nie erlebt.

Dieser Thriller ist so erschreckend nahe an der bundesrepublikanischen Realität geschrieben, ich habe hier sehr deutlich...

Rezension zu: Turmschatten

Eine neue Synagoge soll gebaut werden, was der Neonaziszene gar nicht gefällt. Der Geldgeber soll ein reicher Jude sein, der im „Turm“ lebt. Bei einem Überfall auf Ephraim Zamir, der zu der Zeit aber nicht im Turm ist, wird seine junge Haushälterin Esther von einem 13-jährigen Jungen erschossen. Ephraim gelingt es bei seiner Heimkehr, die drei Neonazis zu überwältigen und im Keller seines Turmes als Geiseln festzuhalten. In einer Videoschaltung werden die...

John Kellermann inszeniert seinen Plot in einem rasenden Tempo. Hauptort der Handlung ist Berlin. Es gibt drei Hauptstränge mit zum Teil starken Akteuren, zwischen denen der Protagonist auf den ersten Blick blass wirkt. Aber dies hat Methode. Der Protagonist, ein Frankfurter Journalist, macht seinen Nachrichten nicht selbst, er recherchiert sie. Dabei ist er hartnäckig und schreckt auch vor den Großen nicht zurück. Aber wird das am Ende ausreichen, um die...

Cover von: Sojus
Rezension zu: Sojus

Der ehemalige Kommissar Andreas Eckart wird in einer Heilklinik mithilfe von Psychopharmaka unter Kontrolle gehalten. Seinen ehemaligen Mitstreitern gelingt es mit viel Mut und List, Eckart zu befreien. Er soll ihnen helfen, ein Dossier eines ungarischen Geheim-Polizisten zu ergattern, welches die Identität einiger Doppel- und KGB-Agenten enthält. Eckart sträubt sich zunächst einen solchen Auftrag zu unterstützen, kann aber letztendlich überzeugt werden, da sein...

Rezension zu: Tiefe Saat

Zum Inhalt:
Peter Sander, geschieden, ein Sohn, ist BKA-Beamter und momentan an einigen Berliner Konvertiten interessiert. Diese könnten einen Anschlag auf eine durch den deutschen Verteidigungsminister Gehrke initiierte Konferenz planen. Sander kennt Gehrke aus mehreren Einsätzen als Personenschützer und versucht auch bei dieser Aufgabe wieder, sein Bestes zu geben. Doch dann muss er bemerken, dass der Feind wohl auch in den eigenen Reihen zu suchen ist...

Rezension zu: Tiefe Saat

Der BKA Beamte Peter Sander ist mit der Planung einer internationalen Sicherheitskonferenz in Berlin beschäftigt, als er durch pures Glück einem Bombenanschlag auf der Weihnachtsfeier des BKA entgeht. Viele seiner Freunde und Kollegen verlieren dabei ihr Leben. 16 Monate zuvor war Sander als Begleitschutz für den Verteidigungsminister Rüdiger Gehrke in Afghanistan. Auch dort gab es einen Anschlag auf ihren Konvoi, wobei Sander, sein Kollege Glasbrunner und...

Rezension zu: Schattenboxer

Hauptkommissar Vincent Che Veih bekommt es mit mehreren Fällen zu tun. Ein Mordfall wird neu aufgerollt, da eine Entlastungszeugin des verurteilten Mörders auftaucht, nahezu parallel wird auf dem Grab Pia Zieglers, Augenzeugin des Mordes und damals schwer verwundet, eine Leiche gefunden.

Rückblicke führen den Leser in das Jahr 1991 zum Mord an einem Treuhandchef, für den die RAF verantwortlich gemacht wurde.

Ob und wenn ja, wie das alles...

Cover von: NAFD
Rezension zu: NAFD

In Deutschland waren Bundestagswahlen und ein Kandidat der neugegründeten NAFD wird Bundeskanzler. In dieser ganzen Umbruchsstimmung verfolgen viele Persönlichkeiten der NAFD Führungsriege ihre eigenen Interessen in Hinblick auf Macht und Geld. Gerade der Speditionsinhaber Herold Blauermann strebt nach Höherem, aber aus dem Hintergrund. Vordergründig versucht er jeden möglichen Speditionskonkurrenten auszuschalten. Bis sich irgendwann das Blatt wendet und es...

Cover von: China Dawn
Rezension zu: China Dawn

Vor der US-Botschaft in London wird die fürchterlich zugerichtete Leiche eines chinesischen Handelsattachés gefunden. Da der Mann korrupt war, sieht es aus, als sei es ein Racheakt der chinesischen Mafia. Die Scotland-Yard-Ermittlerin Rebecca Winter aber erkennt schon bald, dass der Fall wohl nicht so einfach ist. Der Konflikt zwischen den USA und China verschärft sich durch den Fall und ein Krieg ist nicht ausgeschlossen. Rebecca ermittelt genau zwischen diesen...

Cover von: Der Anruf
Rezension zu: Der Anruf

2012: Henry Pelham, CIA-Agent, ist 2012 mit dem Flugzeug auf dem Weg nach Carmel-by-the-Sea in Kalifornien. In einem Nobelrestaurant trifft er sich mit Celia Favreau, seiner alten Liebe und Ex-CIA-Agentin. Ihre gemeinsame Vergangenheit beinhaltet ein schlimmes Ereignis, bei dem 120 Menschen ums Leben kamen.

2006: Terroristen bringen einen Airbus mit 120 Passagieren in ihre Gewalt, um Sympathisanten freizupressen. Eine Befreiungsaktion ging dank eines...

Cover von: Der Anruf
Rezension zu: Der Anruf

Zum Inhalt:
Vor sechs Jahren kam es zu vielen Toten bei einem Terroranschlag auf ein Flugzeug in Wien. Grund dafür war ein Anruf eines Mitglieds des amerikanischen Geheimdienstes bei dem Anführer der Terroristen. Jetzt trifft sich Henry mit seiner damaligen Freundin und Kollegin Celia in ihrer neuen Heimat, um den Verrat von damals aufzuklären. Ein Duell entspinnt sich: Welches Mitglied ihres Teams war der Täter, was der Grund für seine Tat und wer...

Cover von: Der Anruf
Rezension zu: Der Anruf

Im Jahr 2006 wird auf dem Wiener Flughafen ein Airbus mit 120 Passagieren an Bord von vier Terroristen gekapert. Sie verlangen die Freilassung von mehreren politischen Gefangenen. In der CIA Zentrale in Wien versucht man, die Geiselnahme unblutig zu beenden. An Bord befindet sich ein Kurier der CIA, der per SMS Nachrichten aus dem Flugzeug übermittelt. Doch er wird entdeckt und getötet. Wer hat ihn verraten? Sechs Jahre später erhält Henry Pelham, CIA-Agent und...

Rezension zu: Schattenboxer

Vincent Che Veih, Leiter der der Düsseldorfer KK11, wird mitgeteilt, dass eine neue Zeugin aufgetaucht ist und der Fall Pollesch neu aufgerollt werden soll. Damals wurde die fast 18-jährige Pia bei diesem Mordfall so schwer verletzt, dass sie seither im Rollstuhl sitzen musste und jetzt hat sie Suizid begangen. Vor allem ihre Eltern beschuldigen ihren früheren Freund, Thabo Götz, sie auf dem Gewissen zu haben. Das Brisante an dem Fall ist, dass Pia die Tochter...

Cover von: Der vergessene Mord
Rezension zu: Der vergessene Mord

Der Autor ist selber Besitzer des Cliff Hotels auf Rügen, in welchem sich während des Kalten Krieges so einiges zugetragen haben soll. Es geht um Verschwörungen, Vertuschungen, die Stasi und viele Verwicklungen. Einige historische Infos gehören natürlich auch in dieses Buch, da der Leser sonst möglicherweise die ganzen Verstrickungen nicht versteht, aber die Hauptgeschichte ist spannend und gut erzählt!

Cover von: Kalifat des Todes
Rezension zu: Kalifat des Todes

Hintergrund dieses Thrillers ist der reale Verlust einer amerikanischen Atombombe in Südspanien im Jahr 1967. Sie versank im Mittelmeer und blieb verschwunden. Nach 47 Jahren erfährt der neugegründete Islamische Staat – IS – von der verlorenen Bombe. Sie wollen um jeden Preis in den Besitz der Nuklearwaffe kommen ...
Ein gut recherchierter Thriller, der historisches Geschehen in atemberaubender Spannung und Dramatik mit der Realität der Gegenwart subtil zu...

Rezension zu: Schattenboxer

Und wieder ein toller Krimi von Horst Eckert. Ich wurde auf ihn aufmerksam durch den Vorgänger von Schattenboxer, das war „Schwarzlicht“ der Auftakt der Reihe um Vincent Che Veih.

Besonders gefallen haben mir auch dieses Mal die absolut glaubhaften Dialoge, sowie die fein gezeichneten Figuren. Es gelingt Horst Eckert immer wieder, seinen Figuren Leben einzuhauchen, so dass man sich absolut in sie hineinversetzen kann. So langsam werde ich Düsseldorfer, so...

Cover von: Tod einer guten Freundin
Rezension zu: Tod einer guten Freundin

Obwohl der Roman ja schon über zwei Jahre alt ist, sind gerade die politischen Handlungen und Verstrickungen hochaktuell. Als Hamburgkrimi würde ich den Roman jedoch nicht bezeichnen, denn Details aus der Stadt gibt es nur auf den ersten 50 Seiten.

Durch die Handlungen im Spreewald, Polen, Polen, Marokko und besonders in der Westsahara ist es für mich ein Thriller mit höchst aktueller politischer Handlung. Trotzdem kommt der Krimifan nicht zu kurz und...

Seiten