Kriminetz Krimi Rezensionen zu Neuharlingersiel

Cover von: Zum Teufel mit den fiesen Friesen

Ein weiterer Band um die Ostfriesen Rudi, Henner und Rosa. Ich möchte fast sagen, dass diese Buchreihe schon Kult ist.

Der Polizist Rudi will seinen Urlaub genießen, denn sein bisher tot geglaubter Vater ist aus Kanada aufgetaucht. Mit ihm will er die Zeit verbringen und ihn besser kennenlernen. Aber daraus wird nichts. Er wird zu einem Verkehrsunfall gerufen.

Tjark Ukene erleidet einen tödlichen Verkehrsunfall mit seinem Motorrad. Aber bei...

Cover von: Zum Teufel mit den fiesen Friesen

Tjark Ukena kommt bei einem Motorradunfall ums Leben. Unmittelbar dabei und fast noch in den Unfall verwickelt wird Rosa, die Grundschullehrerin, die schon immer ein Gespür für Ermittlungen hat. Zusammen mit Polizist Rudi und Briefträger Henner hat sie schon einige Male ihr detektivische Neugierde unter Beweis gestellt.

Doch dann stellt sich heraus, dass vor dem Unfall auf Tjark geschossen wurde und kurz danach kommt eine Kitesurferin ums Leben, auch ihr...

Rezension zu: Küstenwut

18 Jahre nach dem spurlosen Verschwinden ihrer Mutter hält Maybrit de Buhr das Schweigen ihres Vaters und ihrer Tante nicht mehr aus. Sie beauftragt die Privatdetektivin Henriette Honig mit der Spurensuche.

Die Polizei hat den Fall längst zu den Akten gelegt, zwei Tage nach dem Verschwinden ging ein Erpresserbrief ein, aber das Geld wurde nie abgeholt. Danach gab es kein Lebenszeichen mehr. Längst ist auch das Gerede verstummt, das nach dem Verschwinden...

Rezension zu: Küstenwut

„Küstenwut“ von Ele Wolff, erschienen im Klarant-Verlag, ist schon der 10. Fall für die umtriebige Privatdetektivin Henriette Honig.

Der Wunsch von Maybrit de Buhr Klarheit über ihre vor 18 Jahren plötzlich verschwundene Mutter zu erhalten, ist schon eine Herausforderung der besonderen Art. Lassen sich nach so langer Zeit noch Spuren finden? Doch die sympathische Henriette Honig schreckt auch vor diesem Fall nicht zurück und beginnt im Umfeld von Maybrit...

Rezension zu: Küstenwut

Maybrit de Buhr möchte endlich wissen, ob ihre Mutter vor achtzehn Jahren wirklich nur einfach so verschwunden ist. Sie kam seinerzeit von ihrem täglichen Spaziergang zum Hafen nicht mehr zurück. Ihre Tante Emmi, die sie danach aufgezogen hat, und ihr Vater wollen über das Thema nicht mehr reden. Aber Maybrit will einfach nicht glauben, dass ihre Mutter sie so einfach verlassen hat. Seit sie achtzehn geworden ist, erhält Maybrit einen Blumenstrauß zum Geburtstag...

Die achtzehnjährigen Zwillinge Simon und Daniel Spiekermann müssen aus ihrer Heimat fliehen, weil sie unfreiwillig einen Mord unter Bandenmitgliedern beobachtet haben. Sie schlüpfen unter auf dem Bauernhof einer Sekte in Neuharlingersiel, wo niemand nach den Geschehnissen der Vergangenheit fragt. Bald ermitteln die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens in mehreren Mordfällen …

Dies ist nun schon der fünfte Band um das sympathische Ermittlerpaar Bert und...

„Sektenmord in Neuharlingersiel“ von Rolf Uliczka ist der 5. Fall für die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Polizei Wittmund, erschienen 2018 im Klarant Verlag.

Im schönen und beschaulichen Ostfriesland sind wieder grausame Verbrechen geschehen.

Im Benser Tief finden Spaziergänger zwei Leichen und im Knyphauser Wald wird ein ausgebrannter VW Bus mit zwei Toten entdeckt. Zunächst ist nicht klar, ob es sich um unterschiedliche Fälle...

Die Zwillinge Simon und Daniel beobachten einen Mord und werden daraufhin von der russischen Drogenmafia verfolgt. Sie flüchten nach Neuharlingersiel und kommen auf einem Hof einer Sekte unter.

Während die Kommissare Bert Linnig und Nina Jürgens von der Kripo Wittmund nach den Brüdern suchen, wird der Familie klar, wie gefährlich die Männer sind, die nach ihren Söhnen suchen. Wie gut, dass es in Neuharlingersiel keine Spuren der Zwillinge gibt.

...

Die achtzehnjährigen Zwillinge Simon und Daniel Spiekermann haben sich auf Geschäfte eingelassen, die sie in eine schreckliche Lage bringen. Sie wurden Zeuge eines Mordes und sind damit ins Visier eines russischen Drogenkartells geraten. Also haben sie sich nach Neuharlingersiel abgesetzt, wo sie auf dem Hof einer seltsamen Sekte Unterschlupf finden. Die Eltern der Zwillinge machen sich große Sorgen, als ihnen klar wird, was hinter dem Verschwinden ihrer Söhne...

Cover von: Muscheln, Mord und Meeresrauschen

"Muscheln, Mord und Meeresrauschen" ist nach "Mörderjagd mit Inselblick", "Miss Wattenmeer singt nicht mehr", "Der letzte Heuler" und "Krabbenbrot und Seemannstod" der fünfte Ostfriesen-Krimi des Autorenduos Christiane Franke & Cornelia Kuhnert, in dem Henner, Rosa und Rudi mit Leib und Seele ermitteln. Man kann diesen Krimi auch lesen, ohne die Vorgänger zu kennen, denn alle fünf sind in sich abgeschlossene Fälle, nur das Privatleben geht natürlich weiter...

Cover von: Mörderjagd mit Inselblick

"Mörderjagd mit Inselblick" ist nach "Miss Wattenmeer singt nicht mehr", "Der letzte Heuler" und "Krabbenbrot und Seemannstod" der vierte Ostfriesen-Krimi des Autorenduos Christiane Franke & Cornelia Kuhnert, in dem Henner, Rosa und Rudi mit Leib und Seele ermitteln.

Man kann diesen Krimi auch lesen, ohne die Vorgänger zu kennen, denn es sind alle vier in sich abgeschlossene Fälle, nur das Privatleben geht natürlich weiter, aber selbst da dürfte man...

Nanne Gerdes, einer der Krabbenfischer aus Neuharlingersiel wurde ermordet. Auf seinem Kutter wird er erstochen aufgefunden. Seine Frau begeht Selbstmord. Die Polizei aus Wittmund ermittelt und stellt schnell Parallelen zu einem ungelösten Mordfall im Jahr 2012 her. Damals wurde ein Ehemann vom Geliebten seiner Frau ermordet und auch hier beging anschließend die Frau Selbstmord.

Ist es ein und derselbe Täter? Etwa ein Serientäter? Oder haben beide Morde...

Cover von: Der letzte Heuler
Rezension zu: Der letzte Heuler

"Der letzte Heuler" ist nach "Krabbenbrot und Seemannstod" der zweite Ostfriesen-Krimi des Autorenduos Christiane Franke & Cornelia Kunert. Man kann diesen Krimi auch lesen, ohne den Vorgänger zu kennen, denn es sind beides in sich abgeschlossene Fälle, nur das Privatleben geht natürlich weiter, aber selbst da dürfte man auch ohne Vorkenntnisse gut mitkommen. Wobei ich den ersten Teil auch sehr empfehlen kann :)

Die Autorinnen haben wieder einen...

Cover von: Der letzte Heuler
Rezension zu: Der letzte Heuler

Das Autorinnenduo Christiane Franke und Cornelia Kuhnert hat hier einen sehr guten Regionalkrimi geschrieben, bei dem man auch oft und viel lachen kann. Er spielt sich in Ostfriesland ab.

Rosa macht gerade ihrer Joggingrunde, als sie von einem älteren Herrn angesprochen wird, dass dort ein junger Heuler liegt und fürchterlich schreit. Da sie von der Seehundestation niemand erreicht, joggt sie zur Tierärztin, die ganz in der Nähe eine Praxis hat. Als sie...

Cover von: Der letzte Heuler
Rezension zu: Der letzte Heuler

Obwohl der erste Fall der interessanten Ermittlertruppe "Krabbenbrot und Seemannstod" auf meinem SuB liegt, habe ich mich gleich an den zweiten Fall von Rosa, Henner und Rudi gewagt. Und nun weiß ich, dass ich den ersten Fall unbedingt sehr bald lesen muss.

Frühsommer in Neuharlingersiel. Rosa, ihres Zeichen Lehrerin in dem kleinen Ort, will unbedingt etwas für ihre Figur und ihre Kondition tun. Beim Joggen auf dem Deich stößt sie auf einen jungen Heuler...

Cover von: Acht Siele - Acht Verbrechen

Als ich in Horumersiel war, fiel mir das Buch „acht Siele und acht Verbrechen“ in die Hand. In dieser Krimianthologie schrieben Klaus-Peter Wolf, Andreas Scheepker, Bernd Flessner, Manfred Reuter, Jutta Oltmanns, Désieée Warntjen, Lübbert R. Haneborger und Silke Arends jeweils einen Kurzkrimi.

So unterschiedlich die Autoren sind so unterschiedlich sind ihre Kurzkrimis ausgefallen. „Januskopf“ von Lübbert R. Haneborger fand ich sehr anspruchsvoll durch...