Cover von: Dunkler Wahn
Amazon Preis: 8,99 €
Bücher.de Preis: EUR 8.99

Dunkler Wahn

Thriller
Buch
Taschenbuch, 432 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3453437012

ISBN-13: 

9783453437012

Erscheinungsdatum: 

14.01.2013

Preis: 

8,99 EUR
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3453437012

Beschreibung von Bücher.de: 

Sie liebt. Sie lauert. Sie tötet. Ein Rosenstrauß ohne Absender. Geschenke vor der Haustür. Briefe unter dem Scheibenwischer ...

Der Psychiater Jan Forstner wird von einer Unbekannten mit Liebesbezeugungen überhäuft. Anfangs glaubt Jan noch an die harmlose Schwärmerei einer ehemaligen Patientin. Doch dann bittet ihn ein Journalist um Mithilfe im Fall einer mysteriösen Frau und wird kurz darauf ermordet. Jan erkennt, dass er ins Visier einer Wahnsinnigen geraten ist. Und seine Verfolgerin schreckt vor nichts zurück.

Kriminetz-Rezensionen

Packend mit einem völlig überraschenden Ende

Ein absolut genialer Thriller, der es versteht, den Leser so sehr zu fesseln, dass er selbst im Auto weiterliest, obwohl ihm davon schlecht wird! ;-) Zumindest ist es mir so ergangen. Wulf Dorn nimmt den Leser gleich zu Beginn mit tief hinein in die Story. Was als harmloser Blumenstrauß beginnt, der Dr. Jan Forstner von einer Unbekannten zugeschickt wird, geht in einen grandiosen Thriller über, der einen nicht mehr loslässt.

Man beginnt sehr schnell, mit der Hauptfigur Jan zu sympathisieren, der die Verehrungen der Unbekannten zuerst auf die leichte Schulter nimmt, bis der erste Mord geschieht. Klar, ab und an kommt mir Jan fast ein bisschen ZU naiv vor, er taumelt teilweise ein bisschen gar bedöppelt durch einige Situationen, aber genau das macht ihn dann doppelt sympathisch - und vor allem zu einem ganz normalen Menschen, der nicht immer nur in erster Linie der Pyschiater ist. Mehrmals hatte ich das Gefühl, die Lösung des Falles zum Greifen nah vor mir zu sehen, doch sobald sich der Verdacht verfestigt, löst Wulf Dorn den Verdacht gekonnt in Luft auf und man steht wieder vor einer falschen Fährte. Das Ende ist ebenso überraschend wie auch ein kleines bisschen unbefriedigend, wie ich ganz ehrlich zugeben muss. Bis zuletzt weiß man nicht, wer hinter den Morden steckt und die Lösung war so überraschend, dass ich sogar noch einmal zurückblättern und einen Abschnitt noch einmal lesen musste.

Ein toller Thriller mit einem zum zerreißen gespannten Spannungsbogen über das Thema Stalking, der die Thematik mit einem ordentlichen Schuss Gruselfaktor behandelt und in eine dunkle Tiefe des Menschlichen Seins abtaucht, der ziemlich unheimlich und gruselig ist! Gut gefiel mir auch, dass dieses Mal nicht eine Frau als Stalking-Opfer auftritt, sondern ein Mann - das zeigt doch um einiges deutlicher, dass das Thema Stalking noch immer eher stiefmütterlich behandelt und auch sehr unterschätzt wird.

Es macht auch nichts, wenn man den Vorgänger "Kalte Stille" nicht gelesen hat, denn die beiden Bücher sind völlig unabhängig voneinander, auch wenn die Story aus "Kalte Stille" ab und an leicht angeschnitten wird - Wulf Dorn hat mich jedoch mit seinem flüssigen, packenden und durchdachten Schreibstil so sehr gefesselt, dass ich mir auf alle Fälle noch mehr Bücher von ihm kaufen werde!!

Spannung bis zur letzten Seite

Bevor es zum eigentlichen Inhalt geht, erst einmal ein paar Worte zum Cover. Es ist ausdrucksstark und ein absoluter Blickfang. Das Rotkehlchen passt sehr gut dazu und es schauert einen direkt, wenn man begreift, dass dieser Vogel tot ist. Sehr gut gelungen.

Jetzt aber zum Thriller selbst. Endlich mal wieder einer, der mich so richtig in seinen Bann ziehen konnte. Mit jeder Menge Irrungen und Wirrungen und falscher Fährten, damit man als Leser immer wieder das Gefühl hat »hey, ich weiß es, ich weiß es« und dann dreht der Autor einem eine lange Nase und sagt »ätsch, du weißt gar nichts«. Ich liebe so etwas ja.

Der Psychiater Jan Forstner steht im Mittelpunkt dieses Thrillers. Er ist ein sehr erfolgreicher Arzt auf seinem Gebiet und hat dadurch mit den unterschiedlichsten Leuten zu tun. Als er plötzlich von einer heimlichen Verehrerin mehr und mehr belästigt wird, wird die ganze Sache unheimlich.

Der Autor hat wirklich starke Charaktere gezeichnet. Man fühlt richtig mit ihnen und taucht ein in die kranke Welt der Stalkerin.

Wulf Dorn erzählt in einer klaren, modernen Sprache mit viel Spannung und einigen Cliffhangern, einen atemlosen Thriller. Es handelt sich bei diesem Buch um keinen klassischen Ermittler-Thriller, was ich persönlich sehr gut finde. Die gibt es einfach schon zuhauf und man wird es irgendwann leid, weil der Aufbau dabei oft der gleiche ist.

Der Plot ist schlüssig und man erfährt in jedem Kapitel ein Puzzleteilchen dazu. Erst am Ende versteht man die ganze Geschichte und alles ergibt einen rechten Sinn. Das hat mir sehr gut gefallen.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen, weil ich mich einfach gut unterhalten gefühlt habe. Ein durchgehend spannendes Buch mit vielen Überraschungen und Wendungen und einem gut gemachten Ende.