Kriminetz Krimi Rezensionen zu Anne Stern

Cover von: Fräulein Gold: Die Lichter der Stadt

Dies ist inzwischen der 6. Band über die Berliner Hebamme Hulda Gold. Berlin im August 1929, Stressemann ist gestorben, politisch geht es nun bergab, die Braunhemden zeichnen sich im Stadtbild ab und die Juden bekommen dies zu spüren. Hulda arbeitet inzwischen in der Mütterberatungsstelle, da sie inzwischen eine dreijährige Tochter hat und alleinerziehend ist. Huldas Verlobter ist noch während ihrer Schwangerschaft tödlich verunglückt. Wir begegnen hier...

Cover von: Fräulein Gold: Die Stunde der Frauen

Dies ist jetzt bereits der vierte Band um die Berliner Hebamme Hulda Gold. Wir schreiben inzwischen das Jahr 1925. Hulda ist nun leitende Hebamme in der Frauenklinik Berlin-Mitte. Letztes Jahr hat sie sich von dem Kriminaler Karl North getrennt und ist nun mit dem jungen Arzt Johann Wenckow liiert, der aus der Villengegend Frohnau stammt. Seine Eltern sind natürlich nicht begeistert von einer zukünftigen Schwiegertochter aus Schöneberg.

Bei einem Fest in...

Cover von: Fräulein Gold: Der Himmel über der Stadt

Dies ist bereits der dritte Teil über die Berliner Hebamme Hulda Gold. Wir sind jetzt im Jahr 1924. Hulda ist inzwischen nicht mehr selbständig, sondern in der neuen Frauenklinik in Berlin angestellt. Allerdings hier darf sie bei den Wöchnerinnen nur die Vor- und Nacharbeiten machen, die Geburt begleiten die Ärzte der Klinik.

Doch dann häufen sich die Vorfälle, bei denen eine Frau während der Geburt stirbt. Hulda, neugierig wie immer, forscht nach und...

Cover von: Fräulein Gold: Der Himmel über der Stadt

»Fräulein Gold: Der Himmel über der Stadt« ist ein Roman von Anne Stern, der 2021 bei Rowohlt Taschenbuch erschienen ist. Die gekürzte Lesung wird von Anna Thalbach vorgetragen und ist 2021 bei Argon erschienen.

Zum Autor:
Anne Stern promovierte nach dem Studium der Geschichte und Germanistik in deutscher Literaturwissenschaft und arbeitete als Lehrerin in der Lehrerausbildung. Als Selfpublisherin hat sie bereits erfolgreich Romane veröffentlicht,...

Cover von: Fräulein Gold: Der Himmel über der Stadt

Berlin 1924: Die Hebamme Hulda Gold bewirbt sich um eine Stelle in der neuen Frauenklinik in Berlin-Mitte und wird dort auch angenommen. Leider ist die Arbeit nicht ganz so, wie sie es sich erhofft hat, doch sie arrangiert sich damit, immerhin ist die Geburtshilfe dort modern und die Frauen haben eine bessere Überlebenschance als bei den Hausgeburten.

Doch dann stirbt eine Schwangere bei einer OP, die der ehrgeizige Chef-Gynäkologe Egon Breitenstein...

Cover von: Fräulein Gold: Scheunenkinder

Dies ist der zweite Teil der Trilogie über die Hebamme Hulda Gold. Das Buch beginnt mit dem Prolog im Jahre 1902. Dann geht es weiter mit dem Jahr 1923. Und nach und nach erfährt der Leser dann die Bewandtnis aus dem Prolog.

Hulda wird zu einer Geburt ins Scheunenviertel in Berlin gerufen. Dies ist ein sehr armseliges Viertel, das größtenteils von Juden bewohnt wird. Sie entbindet eine junge Frau, die ihr sehr ängstlich und introvertiert vorkommt, von...

Cover von: Fräulein Gold: Scheunenkinder

Schauplatz Berlin 1923: Die Hebamme Hulda Gold wird ins Scheunenviertel zu einer Geburt in einen jüdischen Haushalt gerufen. Eigentlich ist dies nicht ihr Gebiet, aber ihr Vater, der Künstler Benjamin Gold, hat sie als Halbjüdin vermittelt. Im Haushalt der Rothmanns herrscht eine eigenartige Stimmung, denn die gebärende Schwiegertochter scheint nicht nach dem Wunsch von Ruth Rothmann zu sein. Als dann kurze Zeit später der Säugling spurlos verschwindet,...

Cover von: Fräulein Gold: Scheunenkinder

Schon im ersten Buch hat mir die junge Hebamme Hulda Gold gut gefallen und daher wollte ich natürlich wissen, wie es ihr weiter ergeht.

Hulda ist eine selbständige Hebamme, die den Frauen helfen will. Dafür nimmt sie jede Strapaze auf sich. Dieses Mal führt sie ihre Arbeit ins arme Berliner Scheunenviertel, wo sie sich um eine junge werdende Mutter in einer jüdischen Familie kümmern soll. Tamar ist eine junge Armenierin, die in die Familie eingeheiratet...

Cover von: Fräulein Gold: Schatten und Licht

Aus dem Landwehrkanal wird die tote Prostituierte Rita gezogen. War es Suizid oder Mord?

Die 26-jährige Hulda Gold steht als Hebamme im Mittelpunkt dieses Romans. Sie ist in ihrem Bezirk rund um den Bülowbogen bekannt und beliebt, denn sie steht den Frauen bei der Geburt vertrauensvoll zur Seite ohne Rücksicht auf die Uhrzeit und die Bezahlung. Als eine Schwangere von ihrer toten Nachbarin Rita berichtet, hört sie interessiert zu. Seltsamerweise begegnen...

Cover von: Fräulein Gold: Schatten und Licht

Gelungener Auftakt einer Trilogie über die Berliner Hebamme Hulda Gold in den frühen 20er Jahren.

Hulda ist sehr emanzipiert. Mit ihrem Fahrrad besucht und betreut sie Schwangere besonders in dem Armenviertel von Berlin, wo die Frauen fast jedes Jahr ein Kind bekommen und sie nicht wissen, wie sie die hungrigen Mäuler stopfen sollen. Hulda tut alles, um diese Frauen zu unterstützen.

Als sie bei einer Erstgebärenden ist, teilt diese ihr mit, dass...