SCHÖNER MORDEN IM NORDEN

Große Verbrechen aus Schleswig-Holstein
Buch
Taschenbuch, 288 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3865323081

ISBN-13: 

9783865323088

Erscheinungsdatum: 

03.02.2012

Preis: 

10,95 EUR
Amazon-Bestseller-Rang: 1.335.610
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3865323081

Beschreibung Verlag: 

Hohe Klippen, steife Brise und eine raue See – ideale Bedingungen für Verbrechen. Eifersucht, Habgier oder Rache: Starke Gefühle sind starke Motive. Zwischen Nord- und Ostsee tut sich unter der friedlichen Oberfläche so einiges an emotionalem Aufruhr. Das traut man den ruhigen und zuweilen wortkargen Einheimischen gar nicht zu. Aber bekanntlich sind gerade stille Wasser tief.

Die Tatorte sind Ahrensburg, Amrum, Bad Segeberg, Dahme, Fehmarn, Flensburg, Föhr, Friedrichs­koog, Glückstadt, Haithabu, Hallig Hooge, Heide, Helgoland, Husum, Itze­hoe, Kiel, Laboe, Lübeck, Oldenburg/Holstein, St. Margarethen, St. Peter-Ording und Sylt.

Mit kriminellen Geschichten von Eva Almstädt, Richard Birkefeld, Oliver Buslau, Anke Clausen, Heike Denzau, Christiane Franke, Kurt Geisler, Gunter Gerlach, Frank Göhre, Marina Heib, Britta Heitmann, Michael Koglin, Regine Kölpin, Tatjana Kruse, Cornelia Kuhnert, Bernd Mannhardt, Michael Mehrgardt, Hannes Nygaard, Gisa Pauly, Reinhard Pelte, Hardy Pundt, Jobst Schlennstedt, Sabine Trinkaus und Wimmer Wilkenloh.

Kriminetz-Rezensionen

Schöner Morden im Norden Hg: Günther Butkus/Jobst Schlennstedt

Vierundzwanzig Morde im Norden haben die Herausgeber Günther Butkus und Jobst Schlennstedt in der im Pendragon Verlag erschienenen Anthologie versammelt.

Kurzkrimis sind kurz und knackig, kurzum: Für den schnellen Genuss. Bestens geeignet, um sich beispielsweise abends Abgeschlossenes zu Gemüte zu führen. Man erfährt in Kürze, wer es war. So lässt sich das Buch häppchenweise genießen, dreieinhalb Wochen lang. Oder man liest es doch in einem Rutsch, je nach Belieben.

So verschieden wie die Autoren, so vielfältig sind die Geschichten, die sie dem Leser präsentieren. Von heiter über hintersinnig bis aufwühlend. Oft nehmen die Geschichten eine verblüffende Wendung. Köstlich ist das unvorhersehbare Eigenleben, das die Kandidatin entwickelt, für die Hinnerk sich entscheidet und die dann doch nicht das erhoffte Schnäppchen ist. Nachdenklich stimmt die Geschichte der beiden Freunde, die sich anlässlich einer Beerdigung in ihrem Heimatort wiedersehen. Und man sollte kleinen Mädchen keine Barbie-Puppen klauen ...

Eines sind die Geschichten ganz sicher: beste Unterhaltung! Ob im Urlaub im Strandkorb oder zuhause. So oder so: Der Norden hat es in sich!