Amazon Preis: 12,90 €
Bücher.de Preis: 12,90 €

Todeskalt

Der zweite Fall für Kriminalpsychologin Caro Löwenstein und Kommissar Simon Berger
Buch
Taschenbuch, 374 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3741302333

ISBN-13: 

9783741302336

Auflage: 

1 (30.04.2021)

Preis: 

12,90 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3741302333
Beschreibung von claudi-1963

Amazon Kurzbeschreibung:

Der Tod wird dich finden!

Kriminalpsychologin Caro Löwenstein erhält den verzweifelten Anruf einer alten Freundin: Die Psychotherapeutin Melanie Meissner fühlt sich verfolgt. Sofort eilt Caro in das verschneite Dorf im Taunus. Dort entdeckt sie die Leiche einer jungen Frau – Melanie hingegen ist verschwunden.

Noch mehr seltsame Dinge gehen in dem verschwiegenen Ort vor sich: Die Polizei arbeitet lieber mit einer Bürgerwehr als mit Caro zusammen. Um die Tote scheinen die Einwohner nicht im Geringsten zu trauern. Caro ermittelt mit Kommissar Simon Berger und seinem Team. Was sie entdecken, bringt die Ermittler in tödliche Gefahr …

Ein spannender Psychothriller vom Autor von »Die Patienten« - der zweite Fall für Löwenstein und Berger.

Kriminetz-Rezensionen

Sollbruchstellen

Zum Inhalt:
Caro eilt ihrer Freundin Melanie zur Hilfe, die sich verfolgt fühlt. Melanie ist verschwunden – dafür findet Caro die Leiche einer anderen jungen Frau, die sich augenscheinlich umgebracht hat. Da Caro diese Erklärung zu einfach ist, gräbt sie tiefer und verfängt sich fast im alten Gewirr einer Sage um eine »Erlöserin« und im neuen Netz der Internet- Communitys .

Mein Eindruck:
Keine Frage, die Geschichte ist gut konstruiert und die Mischung aus Aberglauben und Cyberspace macht wirklich Spaß. Vor allen Dingen düstere Stimmungen weiß der Autor Nikolas Stoltz geschickt zu vermitteln. Seine kurzen Kapitel verführen dabei dazu, immer noch ein bisschen länger zu lesen, als man es eigentlich vorgehabt hat.

Leider macht er es seiner Leserschaft wirklich schwer, mit seinen Hauptcharakteren – Caro Löwenstein und die beiden mit ihr ermittelnden Polizisten – zu fiebern. Zu oft bringen sie sich mit dummen Alleingängen in Gefahr. Fast fühlt man sich an das typische Vorgehen in Horrorfilmen erinnert, in dem die junge Blondine ganz allein in den Keller steigt, in dem schon 20 andere junge Blondinen ermordet wurden. Und noch etwas stört: Zu viele Charaktere haben Sollbruchstellen und sind so angeknackst, dass man sich fragt, wie mit dem ganzen Müll um sie herum noch ordentliche Ermittlungsarbeit möglich sein soll. Die Klammer der Reihe um Caro und Simon Berger (Polizist und Fast-Lover) mit dem Mord an Simons Verlobter und der Suche nach diesem Täter ist durchaus gelungen, sollte aber im nächsten Krimi mit der Einführung gefestigter Mitermittler ihre Fortsetzung finden, denn solche mit Problemen gibt es langsam genug.

Mein Fazit:
Geschichte top, Charaktere ausbaufähig.

Spannungsbogen ist bis zum Schluss

Caro Löwenstein ist Kriminalpsychologin. Als sie einen Anruf von ihrer Freundin Melanie erhält, die sich verfolgt fühlt, eilt sie in ein kleines Dorf im Taunus, um ihr zu helfen. Dort angekommen, findet Caro allerdings eine Leiche, um die niemand zu trauern scheint – von ihrer Freundin keine Spur. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Simon Berger und seinem Team beginnen sie zu ermitteln.

Dieser zweite Thriller mit Caro Löwenstein und Simon Berger hat mir sehr gut gefallen. Die kurzen Kapitel sorgen für Spannung, kleine Cliffhanger am Ende mancher Kapitel unterstützen dies. Es gibt relativ viele Charaktere kennenzulernen. Die persönlichen Hintergründe der handelnden Personen werden verständlich eingebracht, man muss nicht den 1. Teil dieser Serie kennen, obwohl mehrmals Bezug dazu genommen wird.

Wechselnde Schauplätze machen die Geschichte ebenso interessant wie die beschriebenen Zustände im Dorf mit unkooperativer örtlicher Polizei und einer eigenen Bürgerwehr, die das ganze Dorf in Angst versetzt.

Nikolas Stoltz hat in diesem Thriller echte Atmosphäre geschaffen, seine Ermittler gehen unkonventionell vor und zeigen die ganze Bandbreite und die Gefahren ihrer Arbeit.

Es gibt auch gesellschaftskritische Anmerkungen, was mir gut gefallen hat.

Der Autor hat einen gut lesbaren, flüssigen Schreibstil und der Spannungsbogen ist bis zum Schluss gespannt.

Ich gebe diesem Buch 5 Sterne.

Die Erlöserin

Auch wenn dies Band 2 ist, kann man ihn ohne Vorkenntnisse lesen. Der Schreibstil ist flüssig und die kurzen Kapitel lassen den Leser schnell vorankommen.

Caro, Berger und Darling gehen ein tolles Team ab, auch wenn einer mit eigenen Dämonen zu kämpfen hat.

Die Geschichte ist spannend und es gibt genug Verdächtige die in den Fokus rücken, oder war es doch die Erlöserin? Bis zum Ende hin ist Rätselraten angesagt, was es für mich noch interessanter gemacht hat. Am Ende wird alles logisch aufgelöst. Ein guter Thriller!!