Cover von: Unbarmherziges Land
Amazon Preis: 15,00 €
Bücher.de Preis: EUR 15.00

Unbarmherziges Land

Ein Kentucky-Krimi
Buch
Taschenbuch, 204 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3608505121

ISBN-13: 

9783608505122

Auflage: 

1 (24.07.2021)

Preis: 

15,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3608505121

Beschreibung von Bücher.de: 

»Brillant« New York Times Book Review

Eine tote Frau in den Bergen. Alle wissen etwas, doch der Justiz vertraut keiner. Willkommen in Kentucky.

Mick Hardin, Ermittler für das CID der US-Army, ist auf Heimaturlaub. Seine Frau ist hochschwanger, doch sie reden nicht miteinander. Seine Schwester Linda, erst kürzlich zum ersten weiblichen Sheriff von Rowan County aufgestiegen, steht vor ihrem ersten Mordfall, den ihr die lokalen Politiker am liebsten wegnehmen würden. Der übliche Chauvinismus oder geht es um mehr?

Mit ihrem Bruder Mick macht sich Linda an die Lösung des Falls, denn sie weiß, dass unter der schönen und rauen Hügellandschaft Kentuckys die Gewalt brodelt und die offizielle Justiz keinen guten Stand hat. Bleibt nur die Frage, was tödlicher ist: die Menschen oder die Landschaft und was sie aus ihnen macht?

Kriminetz-Rezensionen

Gelungene Überraschung

Was für ein tolles Buch. Bei Eintreffen des Buches war ich skeptisch, nur gut 200 Seiten, recht groß geschrieben. Aber ich bin schon lange nicht mehr so überrascht worden. Genau die richtige Länge, keine überflüssigen Beschreibungen oder Dialoge.

Im Mittelpunkt des Krimis steht Mick Hardin, Militärermittler, der unerlaubt die Armee verlässt, um zuhause ein paar Dinge zu regeln. Seine Ehe steht vor dem Aus, da seine Frau schwanger ist und das nicht von ihm.

Im zweiten Handlungsstrang bittet ihn seine Schwester Linda, die der erste weibliche Sheriff des County ist, in einem Mord um Hilfe.

Mick ist trotz langer Abwesenheit tief in Kentucky verwurzelt. Er kennt die Menschen und weiß, wie sie ticken. Er versucht alles, um zu verhindern, dass die private Auslegung von Recht und Gesetz ihnen zuvor kommt.

Linda kämpft mit den uralten Vorbehalten gegen einen weiblichen Sheriff.

Was steckt hinter dem Mord? Das Ende ist überraschend.

Offutt beschreibt Menschen und Landschaft so treffend und sorgfältig, dass man ein Teil der Story wird. Man ist von Anfang an in der Handlung drin.

Von mir eine klare Leseempfehlung!

Blutrache auf Amerikanisch

Bunt und ins Auge stechend … so könnte das Cover des neuen Romans von Chris Offutt beschrieben werden und vor allem eine Überraschung. Kaum 220 Seiten und dafür trotzdem mit einem stolzen Preis versehen. Doch nach der Leseprobe war es klar, dass ich dieses Buch lesen wollte. Es ist sicherlich kein literarisches Meisterwerk, aber eine gute Geschichte, die mir mehr über Kentucky erzählt, und der Krimi daran ist eigentlich fast Beiwerk.

Mick Hardin erwacht total besoffen in der kleinen Blockhütte im Wald, in der auch groß geworden ist, durch den Besuch seiner Schwester Linda, die mittlerweile der Sheriff dieses Countys geworden ist. Sie bittet ihren Bruder um Hilfe, da eine Frau getötet wurde …

Mick arbeitet normalerweise in der Army und ist auf Urlaub zu Hause, um seine privaten Probleme mit seiner Frau Peggy zu lösen, was an sich nicht so einfach ist, doch wer hätte ahnen können, dass jeder in diesem County irgendeine Geschichte hat, die nicht so ohne ist.

Die Suche nach dem Mörder wird auch zu einer Geschichte über die Einwohner und Ihre Besonderheiten, Ihre Verwandtschaftsverbindungen zueinander, Ihre Eigenarten und ihrem Weg mit Niederlagen umzugehen. Wer nicht aus dieser Gegend kommt, hat so gut wie keine Chance, in dieser herrlich verstrickten Welt anzukommen. Es ist in jedem Fall ein wunderbarer Einblick in die Blutrachewelt aus den USA.

Der Schreibstil ist sehr stark und ehe man sich versieht, ist das relativ dünne Buch auch schon gelesen, was natürlich für den Schreibstil spricht, auf der anderen Seite aber auch etwas unbefriedigend ist, da die Geschichte schnell wieder vorbei huscht. Mick ist klar der Held und auch sehr sympathisch, mit Hirn, Einfühlungsvermögen und auch Durchsetzungsvermögen, die Idealbesetzung und der amerikanische Traum also …

Es hat mir sehr gut gefallen und ich werde langsam, aber sicher zu einem Tropen Verlag Fan, da mich die letzten Romane schon stark beeindruckt haben. Was mir absolut nicht gefällt, ist wie gesagt der Preis, der für 220 Seiten zu hoch ist.

Für mich eine Empfehlung, aber die Zielgruppe ist breit gesteckt. Klarer Held, der alles kann, Krimi, der eher Beiwerk ist, aber auch gut gelöst wird, und eine Verhaltensstudie der Bewohner von der Bergregion in Kentucky.