Amazon Preis: EUR 9,99
Bücher.de Preis: EUR 9.99

Eingeschlossen

Der sechste Fall für D.I. Helen Grace. Thriller
Buch
Taschenbuch, 416 Seiten
Übersetzer: 

Verlag: 

ISBN-10: 

3499273691

ISBN-13: 

9783499273698

Auflage: 

1 (24.01.2018)

Preis: 

9,99 EUR
Schauplätze: 
Amazon-Bestseller-Rang: 59.429
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3499273691

Beschreibung von Bücher.de: 

Achtung: Suchtpotenzial! Angeklagt wegen mehrfachen Mordes wartet D.I. Helen Grace auf ihren Prozess: Jeder Möglichkeit beraubt, ihre Unschuld zu beweisen, ist Helen im Gefängnis Zielscheibe all derer, die sie bisher verfolgt hat. Die Übergriffe werden brutaler. Ihre einzige Verbündete außerhalb der Mauern: Detective Sergeant Charlie Brooks, die felsenfest an Helens Unschuld glaubt. Charlie setzt alles daran, den wahren Täter zu finden. Erst recht, als in Holloway ein brutales Verbrechen geschieht. Alles deutet auf einen Serienmörder hin. Und für Helen beginnt ein Kampf ums nackte Überleben. Band 6 der britischen Thrillerreihe -international ein Sensationserfolg.

Kriminetz-Rezensionen

Intelligente Hochspannung

Matthew J. Aldridges 6. Band um die beliebte Polizistin Helen Grace ist ein Volltreffer. Damit präsentiert der Rowohlt Verlag eine der besten kontemporären Krimiserien. Dass Aldridge vom Fach ist und jahrelang als Drehbuchautor tätig war, spürt man auf jeder Seite, denn er versteht es nicht nur, anschaulich Bilder im Leser entstehen zu lassen, sondern er ist ein Meister knisternder Spannung.

Zum Inhalt: D.I. Helen Grace ist hinter Gittern, eingesperrt mit skrupellosen Mördern. Sie wird wegen mehrfachen Mordes angeklagt werden und wartet qualvoll auf ihren Prozess: Im Knast, jeder Möglichkeit beraubt, ihre Unschuld zu beweisen, ist Helen im Gefängnis Holloway Zielscheibe all derer, die sie bisher verfolgt und eingesperrt hat. Und die Übergriffe werden brutaler und zehren an ihrem Nervenkostüm. Ihre einzige Verbündete ist Detective Sergeant Charlie Brooks, die felsenfest an Helens Unschuld glaubt. Charlie setzt also alles daran, den wahren Täter zu finden. Erst recht, als in Holloway ein unvorstellbar brutales Verbrechen geschieht. Alles deutet dabei auf einen Serienmörder hin. Und für Helen beginnt ein Kampf ums nackte Überleben, wobei natürlich ihr Polizisteninstinkt geweckt wird und sie den Mörder finden möchte.

„Eingeschlossen“ ist ein Muss für alle Krimifans. Spannung pur und es fällt schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Für alle Fans des britischen Krimis, intelligenter Plots und knisternder Spannung!

DI Helen Grace ermittelt in Holloway

Diesmal ermittelt DI Helen Grace im Hochsicherheitsgefängnis für Frauen in Holloway. Allerdings nicht, weil das ihr Job ist, sondern um sich selbst zu schützen. Denn Helen sitzt hier selber als Untersuchungsgefangene ein und wartet auf ihren Prozess, nachdem ihr am Ende des letzten Bandes der Reihe drei Morde zur Last gelegt wurden, die aber in Wirklichkeit ihr Neffe Robert Stonehill begangen hat, wobei er den Verdacht auf sie gelenkt hat, um sich an ihr für den Tod seiner Mutter zu rächen. Und ihre ehemaligen Kollegen haben den fingierten Beweisen geglaubt und sie ins Gefängnis geschickt. Alle bis auf DS Charlie Brooks, die weiterhin versucht, ihre Unschuld zu beweisen, von ihren Vorgesetzten aber ausgebremst wird, weil der Fall ja sonnenklar und außerdem für die Polizei bereits abgeschlossen ist.

Helen wird so behandelt, als ob sie bereits verurteilt wäre und ist daher dem normalen Strafvollzug ausgeliefert. Ob das in England der Realität entspricht, kann ich nicht beurteilen. Doch in Deutschland wäre das – wie ich mir einbilde – wohl nicht der Fall. Jedenfalls wird sie von den Wärtern schikaniert und von der Mitgefangenen bedroht – schließlich hat sie einige davon hinter Gitter gebracht. Und jetzt werden auch noch Mitgefangene umgebracht und Helen befürchtet eine der Nächsten zu sein.

Wie immer bei Arlidge bleiben die Charaktere etwas blass. Erstaunlich fand ich, dass alle Kollegen von Helens Schuld überzeugt waren – insb. auch ihr Ziehkind Joanne Sanderson, die nach der Verhaftung von Helen zur Teamleiterin befördert wurde und nun Helens Platz einnimmt. Da fragt man sich schon, was das für eine Truppe ist, die ihrer ehemaligen Chefin so eine Tat zutraut ...

Auch in diesem Band sorgen die kurzen Kapitel und die entsprechenden Cliffhanger für den bewährten Spannungsaufbau und den »ein Kapitel geht noch«-Effekt, bis zum Schluss die ganze Wahrheit ans Licht kommt und bestimmte Personen die Konsequenzen tragen müssen.

Alles in allem wieder eine spannende Fortsetzung der Serie und ein Muss für jeden Helen-Grace-Fan.