Cover von: Lahn Sieg Tod
Amazon Preis: 12,00 €
Bücher.de Preis: 12,00 €

Lahn Sieg Tod

Der zweite Fall für Caro König. Kriminalroman
Buch
Taschenbuch, 240 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3740814454

ISBN-13: 

9783740814458

Erscheinungsdatum: 

30.06.2022

Preis: 

12,00 EUR
Schauplätze: 
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3740814454

Beschreibung von Bücher.de: 

Caro König ermittelt wieder: einfühlsam, frisch, spannend.

Noch vor ihrem offiziellen Dienstantritt bei der Polizei Bad Laasphe wird Caro König zu ihrem ersten Fall gerufen: Ein Mann wurde erschossen, seine Frau niedergeschlagen, das Baby der beiden ist spurlos verschwunden. Dass es sich um die Enkelin eines der größten Unternehmer Wittgensteins handelt, erhöht den Druck auf das Team, in dem für Caro gar kein Platz zu sein scheint.

Dann wird die Tatwaffe im Rothaargebirge gefunden – und taucht alles in ein vollkommen anderes Licht …

Kriminetz-Rezensionen

Caro Königs 2. Fall

Caro König hat dem BKA in Wiesbaden den Rücken gekehrt und sich zur Polizei nach Bad Laasphe versetzen lassen. Hier hat sie als Freundin vom Chef Alexander Fischer keinen leichten Stand.

Noch bevor ihr aktiver Dienst beginnt, wird sie zu einem Fall gerufen: Ein Mann ist erschossen worden, seine Frau kommt mit einem Schlag auf den Hinterkopf ins Krankenhaus und ihr Baby, die einjährige Nora, ist verschwunden. Da erst mal keine Lösegeldforderung eingeht, steht das Team vor einer großen Herausforderung bei der Suche nach dem Täter.

Autorin Sandra Halbe lässt Caroline König die Geschichte aus ihrer Sicht in der Ich-Form erzählen. Ich als Leserin bin so noch näher an ihren Ermittlungen und vor allem ihren Emotionen dran. Sie tut sich wirklich nicht leicht mit der Situation, dass sie nun mit ihrem Lebensgefährten zusammen arbeitet. Vor allem Ingrid, die schon mit Caros Vater zusammen gearbeitet hat und um einiges älter ist, feindet sie offen an.

Der Fall der Kindesentführung, der Mord am Kindsvater und die Verletzung der Mutter haben mich gleich mitgenommen. Wobei ich Mutter Mareike in ihren Emotionen nicht verstanden habe. Warum sie so reagiert, wie sie es tut, erklärt sich dann noch. Eigentlich war ich bald der Meinung, ungefähr zu ahnen, wohin die Ermittlungen mich führen würden. Aber da habe ich mich schwer getäuscht. Der Fall ist so wendungsreich und undurchsichtig konstruiert, dass mir bei der Auflösung der Mund offen stehen geblieben ist. Täter und vor allem das Motiv finde ich einfach erschreckend. So wie schlussendlich alles aufgedröselt und die losen Enden verknüpft werden, kann ich aber alles sehr gut nachvollziehen. Wirklich klasse gemacht, Frau Halbe.

Aber nicht nur den Fall an sich finde ich sehr interessant. Auch dass die persönlichen Verhältnisse der Ermittler, angefangen mit ihrer Liebe im Berufsleben, das Zusammenleben, Mobbing durch eine Kollegin und die Definition der Familie insgesamt hier thematisiert werden, finde ich sehr gut in den Fall integriert. Das macht die Ermittler in meinen Augen noch nahbarer.

Da ich in der Nähe von Siegen geboren und aufgewachsen bin, kenne ich mich im Kreis Siegen-Wittgenstein bzw. in und um Bad Laasphe ein bisserl aus und habe es genossen, mit den Ermittlern auf bekannten Spuren zu wandeln.

Ein interessanter, spannend aufgebauter Fall mit Menschen, deren Ecken und Kanten ich hier kennenlernen durfte und von denen ich die meisten gerne mal wiederlesen möchte. Ich habe einige sehr aufreibende, aber auch unterhaltsame Stunden in Bad Laasphe verbracht. Und ich komme sehr gerne wieder.

Caro König hat es nicht leicht

Inhalt:
Caro König lässt sich vom BKA Wiesbaden in ihre alte Heimat nach Bad Laasphe versetzen. Noch bevor sie ihren Dienst antreten kann, ruft ihr Chef und Freund Alexander Fischer sie an einen Tatort. Ein Mann wurde in seiner Wohnung erschossen, seine Frau niedergeschlagen. Auf den ersten Blick sieht alles nach einem Einbruch aus. Doch dann entdecken die Beamten, dass das Baby der beiden nicht mehr in seinem Kinderbett liegt. Alexanders Team kommt bei der Suche schnell an seine Grenzen. Die Mutter leidet an Amnesie, kann keine Angaben zum Täter machen. Zudem ist der Großvater der entführten Nora ein bekannter Unternehmer in Wittgenstein und macht mächtig Druck. Neben dieser extremen Nervenanspannung muss Caro sich zu allem Überfluss auch noch mit Anfeindungen ihrer neuen Kollegen herumschlagen, die sie nicht gerade Willkommen heißen …

Leseeindruck:
»Lahn Sieg Tod« ist der zweite Band einer Krimireihe um Ermittlerin Caro König. Auch ohne Vorkenntnisse ist die Geschichte gut lesbar. Ich war sofort mittendrin. Die Kapitel sind ziemlich kurz. So fliegen die Seiten nur so dahin. Hautnah und lebendig konnte ich an den Ermittlungen aus Sicht von Caro teilnehmen. Das Ganze ist in Ich-Form geschrieben. So wurde es mir leicht gemacht, mich in Caro und ihre Gedanken hineinzuversetzen. Sie hat ihre Fehler, ist impulsiv, aber auch hellwach. Gerade das hat ihr bei mir sehr viele Sympathiepunkte eingebracht. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Geschichte gerade dazu animiert hat mitzurätseln. Ich habe mögliche Täter entdeckt, wieder verworfen und wurde am Ende überrascht. Auch hatte ich einige Theorien bezüglich der Entführung. Aber auch hier kamen immer mehr Abgründe zutage, die ich so nicht erwartet hatte. Klasse gemacht.

Fazit:
»Lahn Sieg Tod« hat Suchtpotential. Einmal angefangen möchte man immer weiter lesen, um möglichst schnell die genauen Hintergründe zu erfahren. Hier ist jedoch Geduld bis zum Ende gefragt. Ich hatte kurzweilige Lesestunden, in denen ich versucht habe, das Rätsel der Entführung zu lösen. So muss das sein. Gerne gebe ich diesem Krimi, der fast wie nebenbei Lokalkolorit eingeflochten hat, eine Leseempfehlung.