Amazon Preis: 12,00 €
Bücher.de Preis: 12,00 €

Mörderische Ostsee

Der dritte Band mit Edelgard und Norbert
Buch
Taschenbuch, 280 Seiten

Verlag: 

ISBN-10: 

3839228441

ISBN-13: 

9783839228449

Auflage: 

1 (10.03.2021)

Preis: 

12,00 EUR
Amazon Bestellnummer (ASIN): 3839228441

Beschreibung von Bücher.de: 

Verfallen Sie dem speziellen Charme Stockholms, erkunden Sie das Venedig des Nordens und umrunden die Ostsee - gemeinsam mit dem kultigen Ehepaar Edelgard und Norbert. Entlocken Sie dabei einer Insel des Schärengartens ein schauriges Geheimnis und treffen in Tallinn auf die Journalistin Marja. Mit ihr spüren Sie im Baltikum der bewegenden Lebensgeschichte einer betagten Nachbarin nach. Natürlich stolpern Sie dabei in ungewöhnliche Kriminalfälle - und über Leichen. Immer inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft und vor dem Hintergrund faszinierender Städte.

Kriminetz-Rezensionen

Wenn Zweie eine Reise tun

... denn können sie was erleben. Besonders wenn es sich um Edelgard und Norbert Buchmann handelt. Die beiden, eigentlich besonders Edelgard, scheinen Kriminalfälle nur so anzuziehen. So gestaltet sich ihre Reise rund um die Ostsee entsprechend spannend. 11 Stationen und 11 Kriminalfälle. Sie starten in Stockholm und enden in Helsinki.

Es hat Spaß gebracht, diese Beiden, und streckenweise auch Sohn Julian und die Journalistin Marja, zu begleiten und so nicht nur ein bisschen was vom Baltikum kennenzulernen, dabei in Spannung zu schwelgen ohne selbst in Gefahr zu laufen, dahin gerafft zu werden. Denn das Leben in der Nähe von Edelgard und Norbert ist nicht ungefährlich.

Die Reisestationen sind sauber recherchiert, die Geschichten spannend, und auch, dass es nicht einfach 11 Kurzgeschichten waren, sondern dass die Autorin sich für einen Überbau entschieden hat, hat mir gefallen.

Mit Edelgard und Norbert on Tour

Ich habe Edelgard und Norbert Buchmann bei den Fluss-Kreuzfahrten kennengelernt und wollte nun mit ihnen an die Ostsee reisen.

Der Verlag kündigt das Buch als Kriminellen Freizeitführer an und genau so ist es auch. Zuerst einmal – wie man vom Gmeiner Verlag gewohnt ist – ein absolut stimmiges Cover, das im Buchinnendeckel fortgesetzt wird.

In diesem Band begleitet der Leser das Ehepaar samt Mitreisenden auf insgesamt 11 Reisestationen rund um die Ostsee. Gestartet wird in Schweden und es geht weiter über Russland, Estland, Lettland, Polen, Deutschland, Dänemark und Finnland.

Edelgard hat ihren Wunsch nach einem Witwendasein beendet und verhält sich Norbert gegenüber nun aufgeschlossener, aber natürlich immer noch dominant. Trotzdem gibt es für den Leser noch genügend Gelegenheiten zum Schmunzeln. Jede Destination wird mit ihren Sehenswürdigkeiten beschrieben und für die Abwechslung hat die Autorin diesmal an allen Orten eine kriminelle Kurzgeschichte eingeflochten.

Claudia Schmid hat einen flüssig zu lesenden Schreibstil. Sie weckt mit dem sog. Freizeitführer bestimmt bei einigen Lesern Urlaubswünsche. Ich selbst habe den Norden noch nicht bereist, könnte mir nach dieser Lektüre aber vorstellen, dies nachzuholen.

Wer gut unterhalten und mit einem Cosy-Krimi auf die Reise gehen möchte, ist hier richtig! Durch die abgeschlossenen Geschichten kann man das Buch auch gut häppchenweise lesen. Ich bin gespannt, wohin die Autorin uns und Edelgard samt Norbert als nächstes mitnehmen wird.

Rund um die Ostsee

Edelgard und Norbert erkunden die atemberaubend schöne Landschaft und die faszinierenden Städte rund um die Ostsee. Sie reisen von Stockholm bis Helsinki und kommen durch Sankt Petersburg, Tallinn, Riga, Klaipeda, Vilnius, Danzig, Lübeck, Flensburg und Kopenhagen. Natürlich stolpern sie dabei in spannende Kriminalfälle.

»Mörderische Ostsee« von Claudia Schmid nimmt den Leser auf eine Rundreise rund um die Ostsee. Nicht nur kulturell und landschaftliche Einblicke erhält man beim Lesen, sondern wird auch mörderisch und kriminell gut unterhalten.

Edelgard und Norbert sind schon eine Zeit verheiratet mit einigen Höhen und Tiefen. Edelgard ist interessiert, aktiv und offen, dagegen ist Norbert eher gemütlich und zurückhaltend. Auf dieser Reise ergänzen sich beide und sind harmonisch wie noch nie. Dazu muss man wissen, dass Edelgard auf ihren vorherigen Reisen davon träumte, Norbert loszuwerden. Dafür waren ihr alle Mittel recht.

Der Schreibstil der Autorin ist lebendig und unterhaltsam. Schnell befindet man sich mitten in der Geschichte und amüsiert sich köstlich über so manches Wortduell oder Gedankengang. Gut recherchiert sind die geschichtlichen Hintergründe und Ausflugstipps der einzelnen Stationen. Als Leser bekommt man Lust, die einzelnen Städte auch zu bereisen und kennenzulernen.

Ich hatte das Glück und konnte das Buch mit zu meiner Reha an die Ostsee nehmen. In der salzigen Luft und mit den brausenden Wellen im Hintergrund hat das Lesen gleich noch viel mehr Spaß gemacht. Einen Tipp habe ich noch für Edelgard und Norbert: Die kleinen Städtchen und Dörfchen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst sind auf jeden Fall auch eine erholsame (nicht mörderische) Reise wert.

»Mörderische Ostsee« bekommt von mir die volle Leseempfehlung.