pixibuch's Rezensionen

Rezension zu: Sündenrächer

Ein Buch, das, wenn man einmal angefangen hat zu lesen, nicht mehr aus der Hand zu legen ist. Der Wachmann Neumann wird tot in seinem Haus aufgefunden. Vor seinem Tod wurde er fürchterlich misshandelt und gequält. Ein paar Tage später wird der Arzt Dr. Lessing tot in seinem Schlafzimmer aufgefunden, ebenso auf das Brutalste hingerichtet. Schnell findet Kommissar Hansen und sein Team heraus, dass beide Opfer aus der ehemaligen DDR kommen und beide damals in...

Rezension zu: Römermaske

Dies ist der zweite Band um den Waiblinger Kommissar Malte Jacobsen. Dieser wurde vor einiger Zeit von Hamburg nach Schwaben versetzt. Malte besucht mit Lukas (vom Vorgängerband) das Römerkastell in Welzheim, weil Lukas eine Heimarbeit schreiben muss. Als sie an einem Brunnen vorbeikommen, entdeckt Malte darin eine Leiche. Sie wurde durch eine Stichwunde tödlich verletzt. Bei dem Opfer handelt es sich um Professor Adlersfeld, einen Sachverständigen und Experten...

Rezension zu: So nah der Tod

Annika Ritter wacht in der Nacht auf und das Bettchen ihrer 9 Monate alten Tochter Janina ist leer. An der Wand sind blutige Handabdrücke und die Worte "Bye Mama". Ihr Mann selbst hatte vor wenigen Monaten einen tödlichen Autounfall. Der Unfallgegner beging Fahrerflucht und konnte bis heute nicht gefasst werden. In ihrer Verzweiflung bittet sie ihren Freund und Nachbarn Sebastian um Hilfe. Sie finden ein vom Entführer hinterlassenes Rätselgedicht, neben dem ein...

Rezension zu: Blutspuren auf Mallorca

Durch dieses Buch sehen wir, dass Mallorca mehr zu bieten hat als Badestrände und Ballermann. Schon die Römer, Vandalen, Byzantiner, Mauren und Araber bevölkerten vor vielen Jahren diese Insel, um sich dort anzusiedeln oder um sie schlichtweg zu erobern. Die Sonneninsel war schon immer Ziel der Menschen. 18 wunderbare historische Krimis von verschiedenen Autoren sind in diesem Buch enthalten. Teils traurige, teils raffinierte, aber auch Liebesgeschichten ohne...

Rezension zu: Lady Liberty

Ein wirklich wunderbarer historischer Roman, der uns bis nach Amerika führt. Camille St. Laurent ist die jüngste von 6 Mädchen und lebt bei ihren Eltern in Paris. Während ihre Geschwister alle verheiratet und brave Ehefrauen sind, schwebt Camille ein Leben als Journalistin vor. Von dem Verleger des "Figaro" erhält sie die Möglichkeit, die Freiheitsstatue, die von den Franzosen gestiftet wurde, nach Amerika zu begleiten, wo sie aufgebaut werden soll. Camille soll...

Rezension zu: Mein kaltes Herz

Ein Thriller, der diesen Namen auch wirklich verdient und an Spannung und Raffinesse kaum zu überbieten ist. Allein schon das schlichte Cover mit dem Glas, aus dessen Deckel Blut fließt, gibt dem Buch vom Äußeren her schon das gewisse Etwas. Es sind die Tage zwischen Weihnachten und den Hl. Drei Königen, die sogenannten Raunächte. Eine Mordserie beginnt. Das Opfer wird mit dem Beil erschlagen, dann wird das Herz herausgeschnitten und anstelle des Herzens wird...

Dies ist der dritte Teil eines Schweizer Regionalkrimis, in dem Dominik Dornach, ein Schweizer Ermittler, die Hauptrolle spielt. Das Buch beginn ganz spektakulär mit der Exekution eines serbischen Terroristen, während er zur Verhandlung geführt wird. Dann wird in einer Burg das Skelett eines Kindes gefunden, das schon vor vielen Jahren getötet wurde. Und das Grauen geht weiter. Ein Anschlag wird auf einen Richter verübt, sein Sohn wird entführt und Dornach steht...

Rezension zu: Rache und roter Schnee

Dies ist der zweite Band um Hauptkommissar Erik Donner. Nach einem schweren Unfall ist er körperlich etwas eingeschränkt, nicht zuletzt wird sein Gesicht durch eine große Narbe entstellt. Deswegen wird er einstweilen von der Mordkommission freigestellt und muss sich nun um die Organisation und Bewachung des Weihnachtsmarktes kümmern. Doch schon am ersten Tag liegt eine Leiche im Sack des Nikolauses, am zweiten Tag wird ein weiterer Toter gefunden. Nun heißt es...

Ein tolles Cover, es zeigt eine Rockband bei ihrem Auftritt, das Licht ist diffus Orange/Gelb/Rot. Ich höre schon beim Hinschauen Status Quo in einem fetzigen Gitarrensound.

Carina wächst bei Pflegeeltern auf, da ihre Mutter bereits tot ist. Ihren Vater kennt sie nicht, sie weiß nur, dass er Musiker in einer Band war. Und jetzt tritt diese Band im Harz zu einem Abschlusskonzert auf und die junge Frau will endlich ihren Vater kennenlernen. Sie...

Cover von: Inspektor Takeda und der lächelnde Mörder

Ein etwas anderer Krimi mit dem japanischen Austauschpolizisten Takeda. Da er aus dem Land des Lächelns kommt, ermittelt er auch anders, ruhiger. Er brüht seinen Tee in aller Ruhe auf, meditiert, scheint wie ein in sich ruhender Buddha und beherrscht komplett die japanische Kampfsportart, bei der es nicht zimperlich zugeht.

Er und seine Claudia Harms sind Kollegen in der Hamburger Mordkommission und haben in einer neuen Mordsache zu ermitteln. Eine...

Rezension zu: Gleis der Vergeltung

Dieses Buch lässt mich wirklich schaudernd zurück. Schon allein der Einband zeigt, dass dies eine tragische Lektüre sein wird. Ein Frau im Brautkleid liegt auf den Schienen eines Bahnhofs, ihr rotes Haar hängt kopfüber.

Lynn hat in dem Landschaftsgärtner Benedikt die Liebe ihres Lebens gefunden. Das Glück wird nur durch ihre Eltern etwas getrübt, die sich für die Tochter etwas Besseres vorgestellt hätten. Doch am Hochzeitstag verunglückt Benedikt auf dem...

Rezension zu: Lügenpresse

Ein Krimi, der voll auf die heutige Zeit abzielt mit Internet, Smartphone, Facebook, Instagram und dergleichen. Karl betreibt mit seinem Freund und Chef ein Internetblatt, das Rehblatt.com. Leider hat ihre Firma zu wenig Klicks und zu wenig Werbeaufträge. Bei einem Event trifft Karl auf Sierra, eine Mitarbeiterin von trooth.com, einem Portal, das ein richtig aufstrebendes Unternehmen ist. Die Chefin, Muriel Oberschelp, ist in ihrer Materie ein Genie. Und eben...

Rezension zu: Das Echo des Schreis

Auch dieser Band war sensationell. Hier stürmen die verschiedenen Ereignisse nur so auf den Leser ein.

Nachdem Marek ermordet wurde, beginnen die 4 Freunde nach dem Mörder zu suchen. Mit dabei ist diesmal Sonja, die ihnen mit Rat und Tat und mit Hilfe ihrer Möglichkeiten zur Seite steht. Nicht selten geraten Mason, Olivia, Randy und Danielle selbst in größte Gefahr und schrammen nur kurz am Tod vorbei. Aber auch die 84er treffen sich gemeinsam und suchen...

Rezension zu: Wem Ehre gebührt

Ein sehr turbulenter Krimi, der sich aus mehreren Handlungssträngen zusammensetzt, was das Ganze dann noch so richtig interessant macht.

Jo arbeitet im Modehaus Göttberg als Detektiv. In seiner Freizeit leistet er sich eine richtige kleine Privatdetektei. Da bekommt er vom nächsten Kandidaten auf das Bürgermeisteramt einen Auftrag. Er soll nach seinem verschollenen Schwiegersohn suchen, der sich in Frankreich aufhält. Denn es werden im Netz...

Rezension zu: Jenseits auf Rezept

Ich muss sagen, dass es sich hier um einen besonderen Krimi handelt, der voller Esprit ist und dennoch eine gewisse Gemütlichkeit ausstrahlt. Wer Blut und harte Aktionen will, dem wird dieses Buch sicherlich nicht zusagen.

Major Paul Eichner lebt seit dem Tod seiner Frau allein in einem von der Tante geerbten Häuschen und wird von seiner Schwester Hanni verwöhnt und bekocht. Er hat sich nun auf eine andere Dienststelle versetzen lassen, wo es nicht mehr...

Rezension zu: Schönbrunner Finale

Wieder ein erstklassiger Roman – wie auch die Vorgängerbände. Ich bin ein großer Fan von Loibelsberger, seinen besonderen Figuren und – nicht zu vergessen – des echten Wiener Schmäh. Auch der Einband dieses Buches ist in gewohnter Manier: Ein Gemälde von Gustav Klimt. Wieder herrlich anzuschauen.

Man schreibt das Jahr 1918/19. Das Ende der Donaumonarchie. Die Armee ist am Ende, italienische Flieger sind über Wien und werfen Flugzettel ab, man meint, es...

Cover von: Flammenkinder
Rezension zu: Flammenkinder

Schon das Titelbild an sich ist erschreckend. Ein kleiner Vogel in einer Hand eingequetscht.

In Sundsvall ist ein Heim für schwererziehbare Jugendliche. Eines Nachts geschieht hier Furchtbares. Ein Mädchen wird erschlagen in einer Isolierzelle aufgefunden und in der Waschküche eine der Erzieherinnen. Ein Mädchen ist geflüchtet, deren Bett ist blutverschmiert und im Zimmer ist ein Hammer, die Tatwaffe, versteckt. Auf ihrer Flucht kapert das Mädchen ein...

Rezension zu: Tanz gegen den Tod

Dies ist der zweite Krimi von Luca Ferraro in seiner Riviera-Reihe. Man muss aber den ersten Teil nicht gelesen haben, denn jeder Band ist in sich alleine abgeschlossen.

Ein Betrunkener findet auf seinem Heimweg von einer Fete einen Kanister voller Blut. Am nächsten Tag wird von einem Obdachlosen ein Toter gefunden, sein Körper ist blutleer. Als dann einige Tage später Genua im Regen versinkt, wird eine weitere blutleere Leiche angespült. Der...

Rezension zu: Spreewaldrache

Der Prolog beginnt im Jahr 1993, als ein Bootshaus in die Luft fliegt und ein Mensch dabei getötet wird.

Über 20 Jahre später: Ein junger Mann wird brutal niedergeschlagen, wenige Tage später findet man einen Obdachlosen tot in einer Datsche auf. Wie die Ermittlungen ergeben, wurde er ermordet. Klaudia Wagner und ihr Team ermitteln in dieser Sache.

Dabei taucht der Vater des jungen Mannes plötzlich nach 20 Jahren wieder auf. Bei der Vernehmung...

Rezension zu: Oktoberblut

So einen authentischen Krimi habe ich schon ewig nicht mehr gelesen. Es ist das Erstlingswerk von Andi Maas und an Grauen und Spannung bestimmt nicht leicht zu überbieten. Schon der Prolog beginnt wirklich gänsehautmäßig,

Ein Mann stürzt sich mit Selbstmordabsichten in die Nordsee. Dann zum eigentlichen Teil selbst. Jonas Kompalla, Kommissar aus Berlin, lässt sich nach Bochum versetzten, da er in Berlin ein sehr traumatisches Ereignis hatte. Doch kaum...

Seiten